Hundebox im Auto?

12 Antworten

Ich empfehle generell eine Hundebox aus Aluminium! Ein Hundegeschirr ist für den Hund im Falle eines Unfalls, wie Selbstmord! Wer ein Hundegeschirr verwendet oder sogar sein Hund ohne Transportbox im Auto mitnimmt, handelt verantwortungslos. Zwar gibt es keine Tiersicherungspflicht, Hunde gelten aber als Ladung und sollten auch so gesichert werden. Im Falle eines Unfalls wird dein Hund zum Geschoss im Fahrzeug und gefährdet sein eigenes Leben und das Leben der Insassen.

Ich empfehle generell Hundeboxen aus Aluminium (und zwar keine Alibimäßig und Hauptsache billig). Wem das Leben seines Tieres wichtig ist, sollte in ein Markenprodukt investieren. Gute Transportboxen lassen sich ohne Probleme wieder auf dem Gebrauchtwarenmarkt verkaufen.

Empfehlen kann ich die Transportboxen von Schmidt oder von der Firma Brüggli aus der Schweiz. Günstige Angebote findet ihr hier. Um Preise zu vergleichen, finde ich www.tiertransportbox-kaufen.de nicht schlecht. 

Wer nicht das Geld für eine Alubox hat, sollte sich keinesfalls eine faltbare Transportbox holen. Hersteller werben damit, dass diese natürlich platzsparend sind, aber im Falle eines Unfalls bieten sie nicht ausreichend Schutz. Hier kann ich eine stabile Plastikbox empfehlen. Kleine Plastikboxen sollten immer hinter den Vordersitzen, im Fußraum stehen und gegen Verrutschen gesichert werden. Von den Vorrichtungen für Sicherheitsgurte rate ich ab. Diese würden zu leicht brechen falls es zu einer Vollbremsung kommen sollte. Große Plastikboxen sollten immer horizontal im Kofferraum platziert werden und mit Spanngurten gesichert werden. 

Auszug aus dem Gesetz: 

Zwar gibt es keine ausdrückliche Tiersicherungspflicht, aber nach §23 der StVO gelten Tiere als Ladung und müssen also solche gesichert werden, damit sie niemanden gefährden.

Alles Gute.

Daniel

Wir hatten lange eine Box nur leider sind sie da raus gewachsen, jetzt haben wir ein Trennnetz und zusätzlich tragen die Hunde ein Geschirr und sind belegt...Box war so gearbeitet das sie den ganzen Kofferraum eines Passat Kombis ausgefüllt hat und wurde mit Spanngurten gesichert. Im Passat fahren wir nur noch selten mit beiden Hunden, da wir dort mit beiden zu wenig Platz haben (1x Riesenschnauzer 55kg 73cm Schulter,1x Irischwolfshundmix 14 Monate 65kg 90cm Schulter)

Ich würde immer eine Box vorziehen! Darin ist der Hund mehr gesichert und kann damit auch von den Nahrungsmitteln, die man mal transporiert, ferngehalten werden.

ich habe für meinen Hund hier meine Hundebox gefunden: http://dein-produktvergleich.de/hundebox-test/

Habe das 2. Modell: ZOOMUNDO ALU HUNDETRANSPORTBOX 1 TÜRIG PREMIUM gekauft und bin rundum zufrieden.

Was möchtest Du wissen?