Weibliche ejakulation beim ersten orgasmus?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • Bei einem sehr intensiv erlebtem Orgasmus kann es zu einer weiblichen Ejakulation kommen. Das ist natürlich, normal und keinerlei Grund zur Sorge. Es muss dir nicht peinlich sein und du solltest es auch nicht abstellen wollen. Gib dich einfach hin, lass dich fallen und mache dir keine Sorgen.
  • Die meisten Männer finden so etwas toll und stören sich daran nicht. Im Gegenteil zeigt es doch, wie toll die Frau den Sex findet und wie intensiv der Orgasmus war.
  • Es kann immer wieder passieren, aber es wird nicht jedes Mal passieren. Geh vorher auf Toilette, damit du dich sicher fühlst, dass es kein Urin ist.

Glückwunsch! Du gehörst zu der Minderheit der Frauen, die beim Höhepunkt squirten!

Viele Frauen genieren sich ja, weil sie meinen sie würden in ihrer Erregung pinkeln, die Flüssigkeit hat allerdings mit Urin nur am Rande zu tun. Meiner Erfahrung nach ist es eine klare Flüssigkeit, die überhaupt nicht wie Urin riecht oder schmeckt (irgendwie erinnert mich der Geschmack an Kaffee) - obwohl ja angeblich ein Urin-Anteil enthalten sein soll.

Die abgegebene Menge ist meiner Erfahrung nach höchst unterschiedlich. Manche Frauen spritzen nur ein paar Tröpfchen, während andere einen Quadratmeter Leintuch komplett benetzen können. Das dürfte durchaus noch häufiger vorkommen - Handtuch unterlegen bzw. eine entsprechende Unterlage unterm Leintuch verhindern größeren "Wasserschaden"...

Das braucht Dir überhaupt nicht peinlich zu sein. Die meisten Männer fassen es als Kompliment auf, wenn sich die Partnerin auf diese Weise "bedankt" und so unmissverständlich einen Orgasmus hatte!

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Kleine Menge können Drüsensekret sein, größere Flüssigkeitsmengen können nur Urin sein. Es gibt keinerlei physiologische Möglichkeiten, so plötzlich solche Flüssigkeitsmengen zu produzieren und keine Strukturen, die solche Mengen vorspeichern könnten außer die Blase.

Um kaum etwas ranken sich so viele Legenden wie um die weibliche Ejakulation. Und ja, es gibt sie, und ja, es ist bei etlichen Frauen ein Drüsensekret -- aber nur in realistischer Menge.

0
@Kajjo

Ich verlasse mich da weniger auf "Legenden", sondern auf persönliche Erfahrungen mit verschiedenen Frauen. Glaub' mir: Urin schmeckt anders (habe Beides probiert), sieht anders aus, kommt allerdings aus der gleichen Öffnung wie Urin (das Squirten einer Bekannten habe ich auch schon mit HighSpeed-Modus gefilmt ;-) ).

Von mir aus kann da auch Urin mit enthalten sein (Urin ist übrigens eine praktisch sterile Flüssigkeit, die bei einem gesunden Partner unbedenklich ist - wobei ich eigentlich nicht auf Pinkelspiele stehe) - Frauen, die squirten finde ich trotzdem höchst erregend... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

1
@RFahren

Wie gesagt, woher soll die Flüssigkeit stammen? Wo soll sie vor dem Ejakulieren gespeichert sein oder von welchen Wunderdrüsen so schlagartig in der Menge gebildet werden? Das passiert einfach physiologisch nicht. 

Selbstverständlich gibt es die weibliche Ejakulation, aber wenn deutlich mehr als ein Schnappsglas ejakuliert wird, dann ist immer Urin beteiligt. 

0
@Kajjo

@Kajjo: Die Diskussion bringt uns hier nicht weiter. Fakt ist, dass einige Frauen squirten und laut wissenschaftlichen Untersuchungen ein Teil der Flüssigkeit aus Urin besteht. Trotzdem: Meiner Erfahrung nach ist bei manchen Frauen die Menge deutlich mehr als "ein paar Tröpfchen", und die Flüssigkeit von Aussehen, Geruch und Geschmack trotzdem nicht mit Urin identisch. Squirting ist daher etwas Anderes, als einfach nur die Kontrolle über die Blase zu verlieren!

Woher diese Flüssigkeit nun genau kommt, ist für das Vergnügen von Mann und Frau nicht relevant.

Übrigens können auch Frauen mit sehr kleinen Brüsten Kinder stillen - dort gibt es auch keine "Blase" wo die Milch erstmal gesammelt wird... .

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

1

Ja, es wird sich wiederholen. Manchmal mehr, nachmal weniger bis gar nicht. Davor brauchst also keine Angst zu haben, ist normal und es stört auch nicht.

Was möchtest Du wissen?