Wechsel in der Schule von kath. Religion zu Ethik

10 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mir gehts genau so! Ich hab das auch so gemacht ;D Ich hatte auch Kath. Religion. & das hat mich so genervt das ich Ethik genommen habe. Den Lehrer konnte ich auch nicht leiden.

Man MUSS keinen Grund angeben. habe ich auch nicht. Ab 14 kann man frei wählen welche Religion man wählen will. man kann auch aus der Kirche austreten. ;)

Du musstest sicher keinen Grund angeben, als Du kath. Reli wähltest. Demzufolge brauchst Du auch beim Wechsel keinen anzugeben.

In Religionsfragen darf die Schule keinen Druck auf Dich ausüben. Berufe Dich notfalls auf das Grundgesetz: Religionsfreiheit.


Quaestor  10.05.2013, 02:18

GG Art. 4 garantiert die Religionsfreiheit!

Das ganze erinnert hier fast an die Zeit, als man sich noch mit einem schriftlichen Gewissensbekenntnis vom Wehrdienst freiquatschen musste!

0

Man muss eig. keine Gründe angeben, habe ich auch nicht. Niemand kann dich dazu zwingen in den Religionsunterricht zu gehen, wenn du nicht willst. Ab den 14 Lebensjahr gilt absolute Religionsfreiheit.

der grund den du auf dem formular stehen haben musst (war bei mir acuh so ) das du nicht an das glaubst was im unterricht "erzählt" wird nur dann kannst du wechseln

  • zu papstbezogen,
  • das dogma der unfehlba4rkeit des papstes, bringt die katholische institution in eine furchtbare patt_situation, da sie sich zub beispiel nicht nach bestem wissen und gewissen zu einem faehler bekennen können,dürfen, nicht um einen solchen also auch pragm. fehler - um einen VERGEBUNG bittenl. - können/dürfen. -was ich furchtbar finde,m. e. zudem auch menschenunmöglich,
  • für eine zeitlang, auf jeden fall einblick in die ethik ersehnt......