Welche Begründung (Ethik,Unterricht)?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sag einfach, dass du Atheist bist.

Aber warum braucht man da eine Begründung? Finde ich eigentlich daneben.

Ist so festgelegt, sehe darin auch keinen Sinn

0

Sag einfach Du möchtest in den Ethikunterricht wechsel, weil Du dort Deinen Horizont erweitern kannst.

Du kannst einfach nicht mehr an gott glauben weil du nicht genug gründe findest..trotzdem möchtest du dein wissen erweitern und ethik wäre genau das richtige

Du möchtest einafch nicht mehr daran teilnehmen. Das muss er respektieren, Niemand muss an Reli teilnehmen.

doch :-(

0
@pheondiesn

Bist du über 14? Dann ist es einfach. Berufe dich auf das Gesetz. Denn ab 14 bist du religionsmündig und kannst dich selbst von diesem Unterricht befreien. Bist du unter 14, dann lass deine Eltern kurz zwei Zeilen aufsetzen:

"Mein Sohn/Tocher möchte nicht am Religionsunterricht teilnehmen und statt dessen das Fach Ethik wählen. Aufgrund unserer persönlichen Einstellung gegenüber Religion, sehen wir es nicht als sinnvoll an, dass unser Sohn/Tochter an diesem Unterricht teilnimmt und bitten um entsprechende Änderung. Vielen Dank"

0

Ich würde sagen, dass ich leider absolut keine religiösen Veranlagungen habe und mich mehr für die algemein sozialen Verhältnisse und Gesellschaftsformen interessiere. Letztendlich müssen das, denke ich, die Eltern bei der Schule beantragen. LG

Was möchtest Du wissen?