We lange sollte man ein pferd longieren?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Longieren findet auf einer relativengen Kreisbahn statt und belastet daher die Gelenke ziemlich.

Es wäre sinnvoller, das Pferd vorher für eine Stunde mindestens auf die Weide/den Auslauf zu packen. Nach dem Satteln dann 5-10 Min im Schritt führen, dabei schon mal allmählich nachgurten... so bildet sich durch die bewegung in den Gelenken genug Gelnekschmiere.

Dann aufsitzen und im Schritt allmählich die Arbeit beginnen und langsam (!) das Pferd durchs Genick und an die Hilfen stellen. Nach 5Minuten Führen und 10 Minuten Abreiten kann man dann mit der eigentlichen Arbeit beginnen.

Die Konzentrationsfähigkeit der Pferde ist individuell verschieden.

Sinnvoll ist es, 10 Minuten konzentriertes Arbeiten, 5 Minuten Entspannungsphase und dann die nächste Reprise Arbeit. Nach 3 solcher Arbeitseinheiten sollteman es dann gut sein lassen.

Entspricht unterm Strich etwa 60 Minuten Bahnarbeit.

Was eher entspannend und was eher konzentriert zu reiten ist, solltest du aber wissen, wenn du schon fremde Pferde zum arbeiten annimmst.

cool danke, entlich mal eine nette antwort! das meiste davon wusste ich eh schon, aber jeder erzählt einem etwas anderes und da wollte ich nur mal nach euren meinungen fragen oder ist das verboten? also danke dass du was geschrieben hast, womit man wenigstens was anfangen kann ;)

0

huhu,

also ich würde sagen, das kommt darauf an, wie oft das pferd bewegt wird. reitest du es nur ein oder zweimal die woche,dann kannst du nicht die ganze zeit durchgaloppieren oder so.

am besten ist es, du baust dir das langsam auf und steigerst die dauer des reitens und longierens. longieren würde ich allerdings immer ein bisschen weniger, als reiten. und denk dran immer gut warm zu reiten,also am anfang viel schritt und am ende auch nochmal ;)

viel spaß und nicht enttäuscht sein,wenn alles nicht sofort klappt,hab geduld. es dauert eine weile bis ihr vertrauen zueinander habt :)

hey :) okay danke dir. also das pferd ist ein therapiepferd das die ganze woche über zum einsatz kommt und ziemlich viel zu leisten hat. da ist es eine gute sache, wenn es zwischendurch auch mal abwechslung bekommt. es ist nicht so dass ich micht nicht auskenne ich wollte eben nur nicht dass ich ein therapiepferd(!) das ohnehin schon viel machen muss, dann irgendwie überlaste, ich denke das kann man verstehen oder? danke nochmals für die antwort ;) LG

0
@caroari

klar,es ist immer besser nachzufragen ;) wenns n therapiepferd ist,dann wäre es bestimmt auch mal schön,wenn du mit ihm ausreitest? das wäre dann auch mal ne gute abwechslung,wenn es einfach mal pferd sein darf und fetzen darf ;) liebe grüße

0

Ich würde davon absehen, ein Pferd eine ganze Stunde zu longieren. Mir selber gehören zwei Pferde und die würde ich niemals eine ganze Stunde longieren. Ich würde meine Pferde aber auch nicht extra zum longieren vorher eine Stunde rausstellen. Fertigmachen, vernünftig auf beiden Händen auswärmen in allen Gangarten, dann Dreiecker rein oder mit was auch immer du longierst und dann zehn Minuten auf jeder Hand ordentlich arbeiten mit Übergängen (Schritt, Trab o. Trab, Galopp) und Tempiwechsel in der Gangart selber. Danach noch im Schritt runterkommen lassen und dann reicht es auch. Eine Stunde longieren ist unterste Schublade und schon fast Quälerei! Eine Stunde Bahnarbeit ist natürlich was anderes. Aber keine Stunde nur in dem kleinen Kreis!

Hallo Ich reite zurzeit nur im gelände weil wir keine halle haben und longire garnicht. Ich hole ihn von der koppel sattele ihn, dann reiten wir ca 10 minuten schritt und dann traben oder galopiren wir wie es gearde passt und wie anstrengen es für ihn gearde ist. Dann reiten wir wieder ca 10 minuten schritt ev auch länger und dann kommt er mit decke in stall. Natürlich ist es bei jedem Pefrd unterschiedlich wie viel Bewegung es braucht. glg

Nicht mal das KLEINE HUFEISEN gemacht -und Dich lässt man auf ein Pferd? ^^

Wenn Du es im Reitverein "versorgst" -frag entweder den Reitlehrer oder den Pferdewirt. Ansonsten: Bevor Du Dich auf ein Pferd setzt -lern erst mal reiten! Pferde sind KEINE SPIELZEUGE für kleine Mädchen....

mecker doch nicht so viel rum! du hast doch gar keine ahnung wie das da läuft! so bescheuert bin ich nicht und man wird doch wohl noch fragen dürfen! hab ich gesagt das ich mich allein um das pferd kümmer? vielleicht wollte ich mir nur einfach einen guten rat bei leuten holen, die sich da gut auskennen. wenn du leute für so bescheuert hältst ist das deine sache, aber schreib dann gefälligst nicht hier was hin von dem du nicht weißt ob das überhaupt stimmt!! ich hab schon oft mit sehr sehr zickigen und rechthaberischen menschen und vor allem reitern zu tun gehabt die meinen andere bevormunden zu können... ich dachte hier kann man eine frage stellen ohne sich schämen zu müssen aber das scheint ja nicht so zu sein!

1
@caroari

Ich finde die Antwort auch schrecklich.Das kleine/große Hufeisen ist eh nur ein Motivationsabzeichen - von daher sowieso nicht relevant.Man braucht keine hunderte von Euro für eine Urkunde hinblättern ,nur damit man zu den "guten Pferdemenschen" gehört.BalaBalinga- du weißt genauso wenig wie jeder andere hier,wie sie reitet,ob sie in der Lage ist ein Pferd zu versorgen o.ä. Allerdings finde ich vorbildlich sich darüber Gedanken zu machen und alles zu erfragen - Irgendwo muss das Wissen schließlich herkommen.

0
@user1615

hi, das finde ich auch. Das kleine sowie das große Hufabzeichen sind mutivations abzeichen und sagen nicht wie gut jemand reitet oder sich um ein Pferd kümmert.

Meine Mutter hat auch keins der abzeichen und kan trozdem gut reiten´.

Ich finde es gut wen hier jemand nachfragt. und wen jemand meint das sie sclecht reitet dann soll er das für sich behalten und hier nicht so rum mäckern!

OB die besitzerin die auf das Pferd läst hat sie sich warscheinlich überlegt und nicht irgenwen anders gefragt. glg

0

sag mal,warum bist du so zickig, balabalinga?! fahr sie doch nicht so an, das ist eine ganz normale frage und wenn man nicht nachfragt,dann lernt man doch auch nichts. oder wusstest du von anfang an alles?! -mit sicherheit nicht. also entweder gibst du eine hilfreiche antwort und unterstützt die menschen hier mit einem guten ratschlag oder du lässt es. kann es absolut nicht nachvollziehn -,-

0

Dein Ernst jetzt -.- ich glaube eher dass man sowas wie dich nicht auf ein Pferd lassen sollte ! Das kleine Hufeisen zeichnet nicht die Reitkunst aus.... auch wenn man es nicht hat kann man ein guter (Freizeit-)Reiter sein ! Jetzt führ dich hier nicht so auf -.- 

Ich habe selber ein eigenes Freizeit/Dressur Pferd und bin bis jetzt (da ich an Tunieren relativ wenig interessiert bin) gut mit klar gekommen ! Ohne Reitunterricht geht es halt nicht aber hör auf sie anzumaulen wenn du es nicht besser kannst und sie hat auch geschrieben dass sie sich unsicher ist ! 

0

Was möchtest Du wissen?