watum ist mein freund aggressiv im schlaf, wenn ich ihn anfasse?

7 Antworten

Er geht unbewusst auf Abwehrstellung, anscheinend hast Du ihm sehr weh getan. Du solltest bei Deinen Aggressionsprobleme mal eine Therapie machen oder Du solltest Dich besser unter Kontrolle haben. Vielleicht solltest Du mal über die Beziehung nachdenken würdest. Vielleicht wäre es für Deinen Freund sinnvoller, wenn Du die Beziehung beenden würdest. Denn Dein Freund scheint es nicht leicht mit Dir zu haben, so wie Du Dich aufgeführt hast. Aber auch scheint die Beziehung einen Knacks bekommen zu haben, nachdem Du Dich so daneben benommen hast. Dein Freund tut mir leid, der hat so eine wie Dich nicht verdient.

Das hat nichts mit dir zu tun, er mag nur nicht gestört werden wenn er schläft, da kann selbst der gutmütigste Hund knurren.

Allerdings solltest du über deine Bücher gehen, wenn du so ausrasten kannst, dann wirkt dies nicht nur auf die Gegenstände zerstörerisch, sondern auch auf dich selbst, weil so früher oder später jede Beziehung in die Brüche gehen wird.

Da scheint etwas im Argen zu liegen und dem würde ich an deiner Stelle auf den Grund gehen.

Im Schlaf zeigt er nicht aus dem Unterbewusstsein irgendwelche Hassgefühle Dir gegenüber.

Viele reagieren launisch wenn sie nachts so berührt werden, dass man halb aufgeweckt wird und eigentlich weiterschlafen möchte. Auch beim morgendlichen wecken kann das Auftreten.

Was sonst in eurer Beziehung passiert Ist, hat darauf keinen Einfluss.

Die geschilderte Überreaktion lasse ich mal außen vor. Das hat mit einer normalen Streitkultur in einer Beziehung nichts mehr zu tun und schon krankhafte Auszüge. Da kannst echt froh sein, dass der Partner noch gemeinsam im Bett liegt, launisch oder nicht. Ich wäre da längst fort.

Kein Freund bis 25, okay?

Guten Abend,

ich - w, 20 - habe noch keinen festen Freund gehabt. Ich habe die ganzen Phasen schon durch: Freund haben wollen, Unzufriedenheit, Romanze mit Narzissten, zu hohe Ansprüche, keine Gefühle, Selbstzweifel. Pubertät und sowas. Mittlerweile weiß ich besser was ich will und ich will eigentlich einfach, dass es passiert, wenn es passiert und habe kein Bedürfnis danach einen Mann unbedingt zu suchen. Ich glaube daran, dass es passt, wenn es passt und mein Zutun nur erforderlich ist, wenn ich es unbedingt will. Deshalb habe ich gedacht, dass ich mich mehr auf meine Bildung/ Weiterentwicklung konzentriere und irgendwann später mehr in Partnerschaft investiere. Na ja. Meine Frage ist: Wie würdest du das als Mann finden? Eine Frau, mit knapp 23 Jahren oder so, die noch nie einen festen Freund hatte, aber "auf dem Markt gefragt ist" (Ich hoffe das klingt nicht eitel; nur damit ihr wisst, warum die Männer immer so verwirrt sind, wenn ich sage, dass ich noch nie einen Freund hatte. Sie sagen oft, sie verstehen es nicht, da sie mich zu attraktiv finden und sowas). Wärst du abgeschreckt?

Kleiner Tipp. Ich habe gemerkt, dass viele Leute im Forum extrem aggressiv bzw. negativ sind. Schon mal daran gedacht einfach mal ein bisschen positiver zu sein? Nein? Versuch es doch. Einfach so. Eine gelassene Antwort zu geben. Oder schlagt nach unter "gewaltfreie Kommunikation". Danke :) Manchmal sehe ich schon die ganzen negativen Kommentare bevor ich die Frage überhaupt formuliert habe :D Und es geht los... Anyway. Danke für jede Antwort. Bin froh, dass es Leute gibt, die sich die Zeit nehmen. ;)

...zur Frage

Was bedeutet dieses komische Verhalten im Schlaf?

Hallo!

Eine Freundin von mir zeigt seit einiger Zeit komisches Verhalten im Schlaf. Sie setzt sich im Schlaf auf, sie greift nach irgendwelchen Sachen in der Luft und / oder macht vergleichbare Bewegungen, tritt, redet viel im Schlaf - teils verständlich, teils unverständlich (teilweise ist sie aggressiv ihrem Freund gegenüber, teils sehr "lieb" in dem was sie sagt) wälzt sich viel im Bett hin und her, manchmal macht sie die Augen im Schlaf auf. Sie selbst weiß am Morgen nichts von diesem Verhalten. Manchmal träumt sie, manchmal nicht.

Worauf könnte das hindeuten? Ein psychologisches Problem? Ein neurologisches Problem? Oder gibt es solche Phasen und sie kommen und gehen?

Danke!

...zur Frage

Vom Erschrecken aggressiv werden. Ursache?

Hallo :)

Nein, es geht hier wieder um Katze oder Hund. Sondern um einen (menschlichen) Freund von mir.

Da ich beim googeln nur Sachen wie "Meine Katze erschreckt sich und wird aggressiv, was machen?" oder wie "wie kann ich mein Hund umerziehen, dass er durch Erschrecken nicht aggressiv wird?" gefunden habe, wende ich mich mal an diese Community.

Besagter Freund ist 17, Jahre jung, männlich, hat ADHS, leidet und Misophonie und hat noch nicht therapierte, schwere traumatische Belastungsstörungen.

Durch das ADHS hat er sowieso mit Aggressionen zu kämpfen. Doch das man sich durch "erschrecken werden" aggressiv wird, habe ich vorher noch nie gehört. Ich würde es wahrscheinlich schwer glauben, hätte ich es nicht schon selbst miterlebt.

Zwei Beispiele:

Wenn ihn was "ein bisschen" erschreckt, wie eine zu schnelle Bewegung in seine Richtung, ruft er meistens mit aggressiven Ton ähnliche Dinge wie "Alter geht's noch?". In solchen Fällen ist er dann kurzfristig "angepisst", fängt sich aber auch schnell.

Wenn er sich allerdings sehr erschreckt, wie wenn z.B. jemand aus dem Nichts laut hinter seinem Rücken klatscht, ist er schlagartig auf 180, wird er verbal und auch seine Körpersprache sehr aggressiv. Das sind auch die Momente, in denen er am liebsten (bisher hatte er es zum Glück immer noch knapp im Griff) zuschlagen.

Jetzt frage ich mich, was dahinter steckt.

Hängt es mit dem Trauma zusammen? Oder mit dem ADHS? Gibt es dafür eine Ursache ? Oder ist das eine unerklärliche Macke?

Kennt noch jemand solche Fälle ?

Über ernstgemeinte Antworten würde ich mich freuen, danke im Vorraus :)

...zur Frage

Mundhöhle, pilz? oder doch nicht?

heyy leute ich hab seit fast 2 wochen eine komische raue stelle im inneren bereich der wange. auf den ersten blick erkennt man nichts und ich konnte auch nur eine kleine unebenheit bemerken als ich mit der zunge über die fläche streifte.jetzt hab ich nochmal mit einer taschenlampe geleuchtet und gesehen das es ein kleines bisschen gerötet ist aber auch nur ein bisschen , die raue fläche breitet sich auch nicht aus in der mundhöhle. Ich kann mich auch nicht dran erinnern ob ich mich mal in die wange gebissen habe , vielleicht mal im schlaf und es ist nur eine narbe aber wieso sollte es nach fast 2 wochen noch gerötet sein es sieht leicht nach einer entzündung aus. Ich habe zwar mal ab und zu geraucht aber das bis jetz in meinem ganzen leben sehr wenig , es waren villeicht in einem jahr 10 zigaretten und ein paar mal shisha aber davon wird sowas doch noch nicht in junge jahren kommen oder? natürlich ist krebs aggressiv und der eine bekommt es und der andere nicht. aber ich denke nicht das wenn ich mit 16 ein paar mal geraucht habe jetzt krebs habe. was meint ihr, vielleicht ein Mundpilz oder eine entzündng oder docch was schlimmeres ? zu dem geh zum arzt da war eich heute wegen einem anderen problem da ich ein paar zecken an mir kleben hatte und die mal beseitigt werden mussten :D aber habe dann vergessen den arzt auf diese raue stelle anzusprechen :/ vielen dank im vorraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?