Hilfe,ich werde schnell Aggressiv!?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Es ist schon ein ganz wichtiger Schritt, das es dir selbst auffällt, das du merkst, das dieses Verhalten nicht viel bringt, sondern eher neue Probleme herauf beschwört.

Je nach dem wie alt du bist gibt es unterschiedliche Möglichkeiten. Wenn du schon erwachsen bist kannst du dich zu einem Antiaggressionstraining anmelden. Aber du wirst es wahrscheinlich selbst zahlen müssen. Das ist aber sehr hilfreich. Dort lernt man wie man in solchen blöden Situationen anders reagieren kann ohne selbst das Gefühl zu haben das Gesicht zu verlieren. Meist liegt die eigenen Aggression daran, das man nicht weiß, nicht gelernt hat wie man Situationen anders lösen kann.

Wenn du noch Jugendlich bist bekommst du diese Hilfe kostenlos. Das kann dir das Jugendamt vermitteln. Keine Angst dich wegen so etwas an das Jugendamt zu wenden. Die sind froh, wenn sie von den Jugendlichen selbst um Hilfe gebeten werden und sind froh, wenn sie so frühzeitig helfen können. Du wirst dann auch nicht abgestempelt oder deine Familie bedrängt, sondern du bekommst für dieses Problem Hilfe.

Viel Erfolg und alles alles Gute. Du bist auf einem sehr guten Weg!!!

Kaufe dir ein Buch über Yoga und/oder Meditation. Kannst du heimlich machen oder üben wenn keiner zuschaut. Wenn dir das zu doof ist, versuchs mal mit Sportstudio. Hilft immer gegen Stress, Wut und andere Sachen. Wenn du dich da richtig ausgepowert hast, bist du entweder zu erschöpft um Stress anzufangen oder du bist total happy und ebenfalls nicht in der Laune um Stress zu machen. Gibt dir auch ein viel besseres Selbstwertgefühl und dann stehst du eh über irgentwelchen dummen Kommentare und kannst drüber lächeln.

ich wurde früher auch sehr schnell agressiv. Aber da gibt es eine ganz gute Übung. Lass es irgendwo aber nicht da raus. So zu sagen: Schlucken und erst irgendwann ausspucken. Ich habe mein Problem nicht ganz gelöst aber mitder Zeit wird es immer besser. Ich zB Nehme alles was mir gesagt oder angetan wird auf. Oft ist es sehr schwierig. Aber das lernst du noch. Aber natürlich muss das was du alles geschluckt hast auch wieder raus. Ich schreibe. Gedichte, Geschichten,und Lieder. Zur Zeit schreibe ich ein Buch und setze dort all dasrein was mir hineingedrückt wurde. Aber du musst natürlich nicht schreiben. Es giebt viele möglichkeiten. Kurse wie Karathe tanzen reiten musik u.s.w. Aber wenn du das auch nicht willst dann geh in einen Wald oder an einen Platz wo kaum oder gar keine Leute sind und schreie. Nach einigen Wochen hast dus dann drauf.

A uund dait du auch eine gute Antwort hast wenn dich wer beleidigt oder dich wer provuziert: Deine Meinung meine nicht. oder Was hälltst du davon wenn ich meine Sachen im Kopf behalte und du deine.

Wegen Sport. Versuch einfach zu sagen: Bitte spiel besser zu sonst gewinnt die andere Mannschaft.

Deine Familiue ist normal wenn du anschreist oder beleidigst aber hauptsache du machst es wieder gut. Ein essen kochen Geschirrspüler ausräumen oder etwas anderes. Aber beleidiged deine Familie nie in der Öffendlichkeit. Das kann Folgen haben

Hoffendlich hab ich dir geholfen und bitte verzei meine Rechtschreibfehler

PhilConrad 14.10.2010, 08:20

beleidigen zuhe ich meine familie nie.

aber das mit dem kochen war eun guter orschlag,ich liebe s zu kochen

0

Wegen den Aggressionen würd ich erstmal eine Aggressionsbewältigungshterapie empfehlen.. da allerdings auch noch allgemein Stimmungsschwankungen dazu kommen würd ich doch mal über eine Psyschologische Betreuung nachdenken.. und schlag dir da eventuell aus dem Kopf das nur verrückte dahin gehen.. Wichtig ist ja wohl für dich, dass es sich ändert. Viel Erfolg

Du hast Selbsteinsicht und das ist gut. Gehe in dich und Frage dich warum du so schnell austickst? Das kannst nur du für dich selber beantworten. Wenn du Aggression im Bauch hast schnapp dir ein MP3 Player deine Liebingsmuke rein und singend durch den Wald joggen. Ich versichere dir du hast dannach keine Aggeressionen mehr. Ausdauersport kannst du als Aggressionsabbau verwenden. Um die Aggressionsentstehung zu verstehen zu verhindern musst in den tieftest verletzliches ich gehe und es erforschen und dann über neue "Grundeinstellungen" zu alltäglichen Dingen und dir nachdenken.

Tiiiiiief durchatmen. Denk Dir einfach Deinen Teil in solchen Situation und macht Dir klar, was es für Konsequenzen hat, wenn Du Dich in solchen Momenten aufregst - denn die sind ja meistens eher schlecht, wie Du ja auch schon geschildert hast.

Ohne psychologische Behandlung oder entsprechendes Antiaggressionstraining, wirst du früher oder später (eher früher) im Knast landen.

Entscheide dich, möglichst schnell, denn erkannt hast du ja dein Manko schon. Also mache die entscheidenden Schritte, bevor du dir dein ganzes Leben versaut hast!

das geht dann eben nicht ohne psychologische / ärztliche Hilfe. Wenn es Dir mit der Ratsuche ernst ist, dann rufst Du mal Deinen Hausarzt an um darüber zu sprechen. Ist nichts Schlimmes, aber sollte, wie eine Grippe, frühzeitig behandelt werden. Alles Gute

tja ich würd sagen, du mußt zum psychiater, ob du willst oder nicht....

Was möchtest Du wissen?