Wasserverbrauch pro Person und Heizkosten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine dritte Antwort:

Wie versprochen: Da du im August 09 eingezogen bist,müsste dir der Vermieter bis spätesten 31.12.2010 die Abrechnung für das vorangegangene Abrechnungsjahr (wenn es denn das Kalenderjahr ist) zustellen. Innerhalb des Abrechnungsjahres (vom 1.1. 09 bis 31.12.09) war dein Nutzungszeitraum 1.8.09 bis 31.12. 09. Nur für diesen Nutzungszeitraum können dir also anteilig Betriebskosten berechnet werden. Aus dieser Abrechnung wirst du ersehen, ob deine Vorauszahlungen ausreichten oder nicht und du dem entsprechend eine Nachzahlung zu leisten hast oder eine Gutschrift bekommst. Lt. Betriebskostenspiegel für Deutschland fallen im Durchschnitt je m²/Wohnfläche /Monat 2,14 EURO an (Hausnebenkosten + Heizkosten). Das kann natürlich entsprechend des Verbrauchsverhaltens, regionaler Preisunterschiede sowie der Bausubstanz nach oben oder unten abweichen. Bei 55 m² Wohnfläche wären das dann ca. 110 EURO/Monat. Nun kannst du deine Schlussfolgerungen ziehen. Falls die Abrechnung verspätet einträfe, bräuchtest du die Nachzahlung nicht leisten, hättest aber bei einer Gutschrift trotzdem Anspruch auf diese.

Ich versuche dich zu verstehen: Du hast eine Wohnung mit zwei Wasserzählern, einen für Kaltwasser (KWZ) und einen für Warmwasser (WWZ). Du berichtest nach meinem Verständnis über den Zählerstand der jeweiligen Zähler, welcher sich für KW von 82 auf 91 m³ verändert hat, also Verbrauch 9 m³, und für WW von 20 auf 25 m³ , also Verbrauch 5 m³, zusammen 14 m³. Nun weiß ich nicht, wie lang du innerhalb des Abrechnungszeitraumes schon da wohnst. Man rechnet durchschnittlich mit 100 l/Person/Tag, also rund 3 m³ im Monat, 36 m³/Jahr. Das kann natürlich differieren. Nun kannst du selbst schlussfolgern. Wenn alle Wohnungen im Haus mit Wasserzählern ausgestattet sind, soll auch nach Verbrauch abgerechnet werden. Zu dem Preis des Verbrauches kämen noch Grundgebühr, Zählermiete, Ablesegebühr sowie Abwassergebühr. Dann kämst du ca. 5 bis 6 EURO/m³, je nach Preislage in der Kommune. Heizkosten sind nach Gesetz nach Verbrauch abzurechnen. Die Gesamtheizkosten sind entspr. Dem vereinbarten Verhältnis zu teilen in Grundkosten und Verbrauchskosten. Der Verbrauch wird durch HKV an den Heizkörpern bzw. WMZ ermittelt und ist von dir abhängig. Die Grundkosten werden nach anteiliger Wohnfläche berechnet.

Hey, vielen Dank! Genau das wollte ich wissen! Die durchschnittlichen Werte einer Person pro Tag! Weiß vielleicht auch jemand (oder du ;-) ) Wie das auf die Wohnfläche angerechnet wird? Also ich wohne hier seit August... Und die wohnung hat 55 Quadratmeter... Kann ich damit rechnen das das mit meiner Miete abgegolten ist? Und wann erfahre ich ob ich was nachzahlen muss oder eine Rückzahlung bekomme? Ganz liebe Grüße Michi

0

Hallo Michi, wenn dein Wasserverbrauch gemessen wird, spielt die Wohnfläche keine Rolle. Bei den Heizkosten schau doch in deinen Mietertrag, dort steht das Verhältnis der Aufteilung drin, meistens 50 % nach Wohnfläche (Grundkosten) und 50% nach Verbrauch (Verbrauchskosten). Bei der jährlichen Abrechnung für den vergangenen Abrechnungszeitraum (immer 12 Monate, in der Regel das Kalenderjahr) werden die Gesamtheizkosten also halbiert. Die erste Hälfte wird auf die Gesamtwohnfläche umgelegt und dann für deine anteilige Wohnfläche berechnet. Die andre Hälfte wird auf die Gesamteinheiten aller Wohnungen umgelegt und dann entsprechend dem Anteil der jeweiligen Wohnung berechnet. Zu beachten ist, dass Leerstand mit zur Berechnung heranzuziehen ist und dessen anteilige Kosten vom Vermieter zu tragen sind (Geschäftsrisiko).Die Abrechnung muss dir spätestens am letzten Tag der Abrechnungsfrist (12 Monate nach Ende des Abrechnungszeitraumes) zugegangen sein, ansonsten kann eine evtl. Nachzahlung nicht mehr geltend gemacht werden, wohl hast du weiter Anspruch auf Gutschriften. Aus der Abrechnung ist ersichtlich, ob deine Vorauszahlungen ausreichend waren oder nicht. Dementsprechend können beide Vertragspartner eine Anpassung der Vorauszahlungen nach oben oder unten vornehmen. Ich hoffe, nun endgültig Klarheit geschaffen zu haben. Hast du noch weiter Fragen, melde dich wieder. Helfe dir gerne weiter.

Hm, also erstmal vielen Dank. Was ich jetzt aber leider immer noch nicht verstehe ist wann ich jetzt eine Abrechnung bekommen müsste. Kann in meinem Vertrag dazu leider nichts finden! Bekomme ich auch eine Abrechnung obwohl ich erst seit August hier wohne? Und in welcher Zeit sollte die kommen? Ganz liebe Grüße Michi

0

Gastherme - extrem hoher Gasverbrauch. Falsch eingestellt? Bitte um Hilfe

Hallo liebe Leute!

Wir sind vor ca 1 Jahr in ein Haus gezogen zur Miete. Es hat ca 135 m2 und ist isoliert. Hat aber kein gedämmtes Dach. (wenn man das so sagt??) Wir heizen mit einer Gastherme von Junkers. Habe vor 2 Wochen für 1500€ getankt und der Tank war dann zu 85% voll. Heute sehe ich dann einfach aus Interesse halber mal nach, wie viel noch drinnen ist und die Prozentzahl ist auf 60% abgesunken?? Das kann doch nicht normal sein oder? Therme wurde im Sommer überprüft. Es tritt kein Gas aus und so weiter. Da war alles in Ordnung. Weiß nicht ob es da mehrere Überprüfungen gibt. Aber bei dieser war alles ok. Wir haben voriges Jahr im Mai für 1500€ getankt und sind eben bis Anfang Feber diesen Jahres damit ausgekommen. Wir heizen den kompletten unteren Stock mit einem Meller Holzofen und haben somit nur 6 Heizkörper im Einsatz und in den Räumen hat es ca 20-22°. Das Warmwasser läuft auch über die Therme. Das wäre vielleicht auch noch erwähnenswert. Kann es sein, dass wir die Therme schlecht/falsch eingestellt haben? Mich wundert es auch sehr, dass man die Wärme bei den Heizkörpern nicht richtig einstellen kann. Wenn ich die Heizkörper 5 mm aufdrehe, dann ist es total heiß in den Räumen. Wenn ich es nur bisschen zurück drehe, ist es kalt.. Würde ich den Knauf halb aufdrehen, hätte es wahrscheinlich 40° in den Zimmern.. Ich drehe jetzt immer nach dem Lüften den Knauf ab und dann grade mal so viel auf, dass ich höre, dass das Gas in den Heizkörper geht. Vielleicht 2-3 mm.. Ich hoffe, man versteht was ich meine =) also wirkliches einstellen oder regulieren der Wärme ist unmöglich.

Habe abgeschrieben wie unsere Therme jetzt eingestellt ist:

Bar - 1,8 Grad - 47° Dann kann man eine Sonne oder eine Schneeflocke auswählen. Habe auf Winter eingestellt. und dann von Stufe 1-7 haben wir auf Stufe 2 eingestellt.

Ich hoffe, es kann mir jemand weiter helfen. Oder "versichern", dass der Verbrauch auch bei anderen so hoch ist und das das vielleicht normal ist?! Ich kanns mir nicht vorstellen...

Alles Liebe Clautschy

...zur Frage

e46 m3 kosten die anfallen, verbrauch?

Wie viel kostet ca ein gebrauchter e46 m3 (einer der noch gut ist; TÜV etc) ? wie teuer ist er in steuern und versicherung (als fahranfänger) und was ist der durchschnittliche verbrauch? hat jemand selber einen, erfahrungen, kennt sich aus?

achso...und haben alle modelle einen s54 ?

...zur Frage

Wasserverbrauch der Mieter über eine einzige Wasseruhr (Hauptuhr) abrechnen- ist das legal?

Ist es eigentlich legal, den Wasserverbrauch der Mieter "abzurechnen" anhand nur einer Wasseruhr, also der Hauptuhr? In den Wohnungen und auch sonst nirgends gibt es Wasseruhren für die einzelnen Wohnungen, sondern eben nur diese eine Uhr. Wie der Verbrauch genau "errechnet" wird, weiß ich nicht- jedenfalls nicht nach dem tatsächlichen Verbrauch der Einzelnen. Weiß jemand, ob dieses Verfahren heute noch erlaubt ist?

...zur Frage

Wasserverbrauch = zu viel oder im Durchschnitt?

Hey,

gestern wurde bei uns die Heizung und der Wasserzähler abgelesen, also kommt bald wieder die Nebenkostenabrechnung ins Haus.

Ich wohne mit meiner Freundin zusammen - jetzt seit 1 Jahr und 2 Monaten. Also bekommen wir jetzt das erste Mal eine Abrechnung über volle 12 Monate (Januar 2012 bis Dezember 2012). Da ich nicht genau weiß ob unser Verbrauch normal oder doch recht viel ist, würde ich mich gerne im Vorfeld etwas schlau machen.

Ablesung im Januar 2012: Kaltwasser: 425,180 Warmwasser: 186,770

Ablesung vom 11.01.2013: Kaltwasser: 459,961 Warmwasser: 217,224

Kann uns jemand sagen ob dieser Verbrauch dem Durchschnitt entspricht und mit welchen Kosten man ungefähr für den Wasserverbrauch rechnen kann (wobei ich denke das man hier wohl eher keine Prognose machen kann)?

...zur Frage

Wasserverbrauch viel zu hoch ?

Hallo wir haben durchs Aquarium im Jahr 2015 121 m3 verbraucht im zwei Personen Haus.  Nun haben wir dieses Jahr die Abrechnung bekommen. Jetzt sind es 241 m3. Das kann doch nicht sein oder? Wasser Uhr ist geprüft und stimmt.  Die letzten zwei Monate überprüfen ich jeden Monat und es sind Grade mal 14m3. Was kann ich jetzt unternehmen? Muss ich den mehr Verbrauch zahlen? Danke

...zur Frage

Kann eine Fremde und unbeteiligte Person mir mit einer Anzeige drohen?

Hier erstmal eine kleine Vorgeschichte, von der ich denke, dass es sich ggf um diese Person handelt:

Vor einem Jahr, hat mir ein alter Bekannter 100€ gegeben, kurz dadrauf hat ER aber den Kontakt zu mir abgebrochen und jeglichen Kontakt zu mir gemieden. Dann hatte ich mir eben irgendwann gedacht "ok, dann nicht".

Nun aber heute, ca. ein Jahr später, meldet sich eine mir völlig unbekannte Person, die mir schreibt sie sei die Freundin und ich schulde ihrem Freund 100€, sie nannte aber keine Namen. Da es mir zu lästig wurde, habe ich die Person auf WhatsApp blockiert. Denn ich lasse mich nicht beleidigen und ich kenne die Person schließlich nicht.

Kurze Zeit später, droht die Person mir, über eine Social Media Seite, sie würden mich anzeigen, denn sie hätten ja beweise und dann hat mich die Dame blockiert.

Daher Frage ich mich, wenn es wirklich der ehemals Bekannte war, wieso er nie selbst Kontakt aufgenommen hat, wenn ihm das Geld so wichtig war. Damals war die Person auch Single, und diese angebliche Freundin sagt mir nichts. Bisher wurde mir geraten, ich solle das ignorieren, da schließlich jeder sich als "Freundin" oder "Freund" ausgeben kann.

Andere Frage, kann er dann wirklich mir aus dem nichts mit einer Anzeige kommen? Müsste nicht dieser Bekannte erstmal selbst mit mir Kontakt aufnehmen? Meinetwegen einen Mahnbescheid schicken? Denn würde dieser Bekannte, wenn er es wirklich sein sollte, sein Geld zurück verlangen, dann würde ich es ihm natürlich bald zurück zahlen, nur mir ist es suspekt vorgekommen, dass diese Person sich selbst von mir distanziert hat, den Kontakt abgebrochen hat und jeglichen Kontakt gemieden hat. Über ein Jahr hört man nichts von dieser Person und dann kommt eine, mir Fremde, auf mich zu und droht mir. Und dazu gleich beleidigend und drohend.

Würde mich über eure konstruktiven Gedanken und Antworten freuen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?