Wasserleitung komplett eingefroren, was können wir tun?

2 Antworten

Bei Kupfer oder Eisenrohren kann man mit einer Lötlampe oder einem Heißluftfön nachhelfen. Wohnt ihr in einem alten Haus ? Heute wir in der Regel die Leitung so verlegt, dass Einfrieren nicht so leicht passiert. Was ich auch schon gesehen habe: Auftauen durch übergießen mit heißem Wasser.

Ja wir wohnen in nem alten Haus (momentan mei meiner Großmutter in Rumänien) und sie sagt dass das jedes jahr passiert nur wollte ich halt nicht umbedingt wasser kaufen gehen nicht weil ich nicht gehen möchte einfach aus prinzip xD

0

Wenn die alten Leute das seit Jahrzehnten nicht in den Griff kriegen, fürchte ich dass du das auf die Schnelle nicht hinbekommst. Die Frage ist immer wo ist die Leitung eingefroren. Wenn es in der Erde ist ( nicht tief genug verlegt) kannst du nichts machen. Es gibt Elektroheizschlangen, die kann man um die Röhre wickeln und dann isolieren. Damit kann man zB Einfrieren der Leitungen in ungeheizten Kellerräumen verhindern

1

Du solltest die Entnahmestelle öffnen, da sich innen alles zusammengezogen hat und bei Erwärmung wieder dehnt, wodurch meist ein Wasserrohrbruch entsteht. Welche art der Wasserleitung hast du? Stahl, Kupfer, Plastikrohr, Mehrschichtverbundrohr?

Das weiß ich leider selber nicht was wir haben bin nicht der Besitzer :D

0
@Scooopiii

Also wenn du Besitzer (du bist wohl nicht Eigner) bist, solltest du den Eigentümer informieren, damit er einen SHK-Installateur Notdienst anruft. Am besten ihn noch gleich vorschlagen, dass er die Leitungen isolieren lassen soll, damit sowas nicht mehr vorkommt (falls es nicht an einer falschen Bauweisse liegt.)

0

Ich bin momentan in Rumänien bei meiner Oma (die die Besitzerin ist) und sie weiß dass die Leitung eingefroren ist und da ist das nicht so mit Notdienst etc. sie hat auch gesagt dass das jedes Jahr passiert wenns unter die -5 Grad geht... nur meine Hauptfrage war ja ob man das iwie. entfrieren kann oder ähnliches

1
@Scooopiii

Das wird schwer, denn selbst wenn sie entfroren ist durch fön , etc friert sie wieder ein, sobald ihr längere Zeit kein Wasser mehr entnehmt. Bei Stahlrohren könnte man das erwärmen ausprobieren, bei Cu, Plastik würde ich es nicht empfehlen, da die wahrscheinlichkeit sehr hoch ist, dass es Platzt und so viel Wasser wollt ihr dann bestimmt auch nicht. Ich empfehle Wasser Kaufen und Vollisolierung über das Rohrsystem zu machen, dann kann es eventuell nicht mehr einfrieren.

Zum Thema eventuell; Ich kenne mich nicht mit den Vorschriften dort aus, wenn ihr pech habt, liegt es nicht an der Leitung im Keller, sonder an der Zulaufleitung zum Haus, falls diese nicht mindestens 80cm im erdreich liegt (frostschutzgrenze)

ps: Ich bin zwar Installateur, kenne aber nicht die Vorschriften jedes EU-Landes. Ich weiss aber, dass es gute gründe gibt, wieso wir so viele DIN-Vorschriften haben.

1

Was tun, bei uns ist wohl tatsächlich die Wasserleitung eingefroren?

In der Küche im EG kommt warm und kalt Wasser im OG im Bad weder warm noch kalt Wasser aus den Hähnen. Ich vermute in der Außenwand des Hauses Bj 32 ist zwischen EG und OG die warm (ß) und Kaltwasserleitung zu. Es kommt kein Wasser aus dem Wannen und dem Duschhahn. Waschbecken sehrwohl (ist aber auch eine andere Leitung. Wie taue ich das Ding auf?

...zur Frage

Was muss der Mieter und was der Vermieter tun bei eingefrorener Wasserleitung?

Wir sind am Freitag Abend weggefahren und kamen am Sonntag Nachmittag wieder in unsere Wohnung und mussten feststellen, dass jetzt in der ganzen Wohnung kein Wasser mehr kommt (weder Wasserhähne in Bad und Küche, noch Dusche oder Klospülung). Haben sofort dem Vermieter bescheid gesagt. Bei allen Parteien im Haus außer in der EG-Wohnung ist das gleiche Problem, wobei auch nur in der EG-Wohnung jemand war über's Wochenende. Der Vermieter hat die Vermutung bestätigt, dass die Leitungen gefroren seien, da sie in der Außenwand verlaufen und wir seit Tagen Dauerfrost (zw. -10 und -15) haben. Die Heizungen hatten wir in der kompletten Wohnung auf 20°C gestellt (Thermostat), also ist es unsere Schuld doch nicht, oder? Was müssen wir bzw. unser Vermieter tun außer 2 Wochen warten bis wir wieder Plusgrade haben? Wer ist zuständig für die Instandsetzung? Ich möchte nicht selbst "Hand anlegen", da ich kein Fachmann bin und die Kosten bei Rohrbruch definitiv nicht tragen möchte. Wasserhähne in Bad und Küche haben wir aufgedreht, damit das Tauwasser abfließen kann...bisher aber davon noch nicht die Spur!

...zur Frage

Wer haftet bei eventuellem Frostschaden an der Wasserleitung, wenn der betreffende Raum nicht beheizbar ist?

Hallo liebe Gemeinde und eine frohes und gesundes neues Jahr noch, ich habe folgendes Problem:

Ich wohne in einer Altbauwohnung (Dachgeschoss). Das Badezimmer kann nicht beheizt werden (es wurde kein Heizkörper verbaut. Lediglich ein, vom Vormieter installierter, alter Heizstrahler ist vorhanden).

Eine Wand des Badezimmers ist gleichzeitig die Außenwand der Hauses (welches auf dieser Seite frei steht) und eine andere Wand grenzt an den (unbeheizten) Hausflur. Die üblichen Wände sind komplett innenliegend.

Über Silvester waren wir einige Tage nicht in der Wohnung, die Heizung lief jedoch, sodass die Wohnung nicht komplett ausgekühlt ist. Nun ist im Badezimmer die Wasserleitung eingefroren.

Dem Vermieter haben wir den Schaden angezeigt und er hat die Wasserleitung am Haupthahn der Wohnung erstmal stillgelegt. Nun meinte er aber, dass wir uns doch bitteschön Gedanken machen sollen, wie wir den Schaden beheben wollen (auf eigene Kosten natürlich).

Sind wir also dazu verpflichtet, den Schaden auf eigene Kosten beheben zu lassen, wenn das Badezimmer über gar keine Heizmöglichkeit verfügt? Denn einen Heizstrahler über Tage unbeaufsichtigt laufen zu lassen, ist meiner Meinung nach aus Sicherheits,- und Kostengründen utopisch. Der Vermieter meinte, wir hätten ja die Badezimmertür offen lassen können, dann wäre es nicht passiert. Unserer Meinung nach war sie sogar ein Stück offen. Bei diesen Außentemperaturen (-8/-12 Grad Celsius) komme ich auch bei durchlaufender heizung (Stufe 4 von 6 am Thermostat) nur auf 17 Grad Raumtemperatur im Bereich Flur/Küche/Badezimmer. Das kann nach meiner Meinung auch nicht sein, oder?

Was meint Ihr dazu? Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen.

vielen Dank im Voraus

Stefan

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?