Wasser im Winter abstellen?

Um diesen Wasshahn geht es. - (Wasser, Winter, frost)

5 Antworten

Ja, der Hahn kann einfrieren, oder ist schon eingefroren, er kann theoretisch platzen. Falls er schon eingefroren ist, musst du ihn mit heißem Wasser auftauen, danach probieren, ob Wasser durchgeht, dann den zuständigen Hahn im Keller schließen, den Außenhahn öffnen, damit Luft rein kann und den kleinen Entleerungshahn für die betreffende Leitung im Keller öffnen. 

ja, der kann einfrieren. allerdings ist es nicht mehr so kalt wie früher, so dass das risiko in den letzten jahren in weiten teilen von d sehr gering war.

du musst sogar noch mehr machen: im haus müsste ein abperr/ablaufhahn angebracht sein. du musst dann das gardenagedöns entfernen, den absperrhahn umlegen, den hahn aussen öffnen und das in der leitung befindliche wasser ablaufen lassen.

annokrat

Erstmal Danke für Deine Rückmeldung. Jetzt habe ich noch ne Frage: Ich habe folgendes gemacht:

1. Abstellhahn im Keller geschlossen

2. Hahn draußen geöffnet (vorher gardena-Verteiler) entfernt

3. Ablassventil im Keller (vor dem Abstellhahn, im Prinzip zwischen Abstellhahn und Außenhahn) geöffnet 

Aber es kam kein Wasser, kam auch noch nie. Es ist jetzt das Ablassventil und der Außenhahn offen. Ist das ok?

0
@simi67

ja, jetzt ist ok.

vielleicht hat schon ein anderer die leitung für den winter vorbereitet.

annokrat

0

Das muss auf jeden Fall abgestellt werden.

In der Regel haben Hähne, die nach draussen gehen, innen separeten Abstellhahn.

Leerstehendes Haus - Wasser aus Heizung ablassen?

Wir haben ein leerstehendes Haus, bei dem wir bisher im Winter alle 2 Tage geprüft haben ob die Heizung noch funktionstüchtig ist. Leider ist an den Heizungen selbst kein 'Frost-Modus'. Niedrigste Einstellung ist 1, weshalb wir immer so um die 10-12 Grad haben und deshalb über einen durchschnittlichen Winter ca. 3.000l Heizöl verbrauchen.

Ein Bekannter gab uns nun den Tip das Wasser komplett abzulassen.

Hat jemand bereits Erfahrung damit? Danke für Eure Hilfe!

...zur Frage

Kann mir jemand bei der Physik Hausuafgabe helfen?

Ein im Wasser schwimmender holzwürfel der Kantenlänge 8 cm und der dichte 0.8 g/cm3 ragt genau zur Hälfte aus dem Wasser heraus. Welche mechanische Arbeit ist notwendig um ihn auf dem Grund des 20 cm tiefen Wasser zu drücken ?

...zur Frage

Wie überleben Igel den Winter?

In unserem Garten hat sich irgendwo ein Igel versteckt. Er kommt jeden Abend und frisst draußen von einem Schälchen Katzenfutter und trinkt bereitgestelltes Wasser. Milch soll man nicht geben? Soll ich nicht eingreifen oder braucht der Igel ein Plätzchen in einer Schachtel bei uns im Keller (im Winter, bei Frost). Kommt es auf seine Größe und das Gewicht an?

...zur Frage

Braucht man bei einer isolierten Werkstatt eine Dampfbremse?

Hallo, hab da mal ne Fräge. Seit kurzem steht meine Werkstatt im Garten. Sie wurde von Zimmerern auf eine Betonbodenplatte in Holzständerbauweise gebaut. 8x4,5m Höhe 2,5-2,7m. Den Innenausbau mache ich selber. Möchte die Flächen zwischen den Balken mit Isover isolieren und dann mit OSB Platten verkleiden. Es kommt auch ein Holzofen rein, der im Winter ab und an beheizt wird. Würdet ihr eine Dampfbremse zwischen OSB und Isolierung anbringen oder nicht? Gibt im Netz viele Unterschiedliche Meinungen. Außen ist Lärchenholz und darunter wurde eine diffunsionsoffene Folie angebracht. Was meint ihr. Danke im voraus.

...zur Frage

Gartenschlauch im Winter reinholen oder draußen lassen?

Kann man eine große Trommel mit Gartenschlauch im Winter draußen stehen lassen? Da ist noch Wasser im Schlauch, das würde ja gefrieren bei Minusgraden.

...zur Frage

Müssen Fische aus dem Teich?

Hallo!
Wir haben einen Gartenteich gebaut (1500 Liter, ca. 65 cm tief) Jetzt haben wir ein paar kleine Fische besorgt und fragen uns ob die Teichgrösse bzw Tiefe ausreicht um sie im Winter drin zu lassen.

Oder müssen wir die Fische bei starkem Frost in ein Aquarium umsiedeln? Wenn ja, wie muss das beschaffen sein?

Danke für Tips!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?