Waschmaschinen Motor dreht sich nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Welche "Öko Lavamat" hast Du denn genau, und hast Du für Deine hier genannte Betestung den Riemen zum Trommelrad entfernt ?

Wenn Du mit "Anker" die stäbchenförmigen Kupfer - Kontakte des Polwenders ( Kommutators ) meinst, auf den die Bürstenkohlen zugreifen, so darfst Du hier keinesfalls ölen oder fetten. 

Hast Du ein Multimeter da zur Feststellung, ob am Motor überhaupt Spannung an die Kontakte des Kommutators ( Kohlen ) und des Stators ( äussere Motorwicklungen ) angelegt wird ?

Ist die Bürstenspur der Kohlen auf dem Kommutator schon merklich tief eingeschliffen und klingt die Motorwelle bei schneller Drehung per Hand eher rauh-mahlend, oder eher "sirrend" ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krlmrxstdt
12.07.2017, 12:54

Es hörte sich eher rauh-mahlend an. Wir haben ein wenig rumtelefoniert und das OK für WD40 Spray bekommen und es ausprobiert. Gestern Abend alles wieder zusammengebaut und die Maschine läuft. Dennoch beobachten wir das ganze Geschehen. Hab vielen lieben Dank für deine Hilfe! (:

0

Hier mal die Bilderstrecke :

 - Bild #1 : Wenn die Schraubenköpfe in etwa so aussehen, bekommt man die mit einer Wasserpumpenzange gelöst.

 - Bild #2 : unter der dunklen Metallkappe liegt ein Induktor für das Tachosignal. Der muss vor der Zerlegung entfernt werden. Unter dem Induktor liegt das hintere Rillen-Kugellager.

 - Bild #3 : Links zeigt "1" den Sitz des vorderen Rillen-Kugellagers, auf "2" steckt der Rippenläufer für den Rippenriemen, bzw. je nach Motor die Riemenscheibe. Die sitzt sehr stramm auf der Welle und muss mit einer Abziehvorrichtung entfernt werden. "3" zeigt noch mal den ungefähren Sitz des hinteren Lagers.

Bild 1 - (Haushalt, Waschmaschine, Waschmaschinenmotor) Bild 2 - (Haushalt, Waschmaschine, Waschmaschinenmotor) Bild 3 - (Haushalt, Waschmaschine, Waschmaschinenmotor)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich hört es sich so an, als wenn die Kohlen verschlissen sind und somit u.U. die Druckfeder am Kommutator kratzt. Manchmal verwenden die Hersteller recht kurze Kohlen, denn integrierte Defekte beleben den Absatz der Neugeräte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krlmrxstdt
12.07.2017, 12:52

Die Kohlen waren alle im super Zustand. Aber dennoch danke für deine Hilfe 

0

Hallo krlmrxstdt

Wenn der Antriebsriemen abgenommen wurde und sich der Motor dann nur schwer drehen lässt dann müssen die Motorlager erneuert werden

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krlmrxstdt
12.07.2017, 12:50

Das war auch unser Verdacht. Leider sind wir in den Motor nicht reingekommen, weil spezielle Schrauben uns einen Strich durch die Rechnung gemacht haben. Wir haben uns schlau gemacht und erstmal WD40 in den Anker reingesprüht, weil es sich wirklich stark verrostet angehört hat, wenn wir ihn denn mal mit viel Kraft drehen konnten. Und es hat geholfen. Die Maschine funktioniert wieder. Dennoch beobachten wir das ganze. 

Vielen Dank für deinen Tipp! (: 

1

Normal müsste eine Fehlermeldung kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von krlmrxstdt
12.07.2017, 12:51

Nein, es kam leider nichts

0

Was möchtest Du wissen?