Waschmaschinen mit Metall Trommel Lager. Kein Plasik! langlebig?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo mrymen

Wie kommst du auf die Idee mit Plastiklagern, die würden so eine Belastung nie aushalten.

Wahrscheinlich geht es da um den Laugenbehälter aus Plastik. So eine Maschine kannst du nach einem kleinen Schaden (z.B. durch einen Fremdkörper) entsorgen.

Namhafte Firmen haben einen Edelstahl-Laugenbehälter. Allerdings muss man darauf achten dass man von diesen Firmen keine Billiggeräte kauft, diese werden nämlich billigst zugekauft und da könnte sich dann ein Laugenbehälter aus Plastik in den Maschinen befinden

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mrymen
15.02.2016, 11:56

Hallo und Danke! Man hört doch immer, dass bei "billigen" Geräten die Trommellager in Plastik eingegossen sind. Wenn dann diese Lager defekt sind, kann man diese nicht oder schwer austauschen.

Ich habe gehört, dass selbst bei günstigen Modellen, welche jedoch eine Schleuderzahl von 1400 oder 1600 Upm haben, die Lager hochwertiger sind. Also viel langlebiger als bei Modellen mit Upm von 1000/1200.

Stimmt das?
Geben die Hersteller Auskunft darüber?

danke

0

Also soweit ich weiß: Miele hat (heutzutage) Bottiche aus Metall. "Günstige" Miele gibt es ab 800€. Das "1400 U/min Lager halten mehr aus als 1000 U/min Lager" stimmt so auch nicht. Ja, diese halten mehr aus, jedoch werden diese durch die hohe Drehzahl wiederum schneller abgenutzt, somit ist es egal. Wenn du jetzt wirklich eine Maschine mit Bottich aus Metall haben willst, und nicht in eine Miele investieren willst, schaue mal auf dem Gebrauchtmarkt. Willst du jedoch eine neue, suche dir ein Modell, wo der Bottich aus zwei Teilen besteht und man diese auch auseinander schrauben kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

aus plastik ist die trommelaufhängung, in welchem und von welchem die feder aufgehangen wird. die achse selbst ist das anfällige teil in modernen maschinen, die nahezu in jedem modell die gleiche ist. heisst, dass die maximale fülllast eher vom trommelvolumen abhängig ist. 

auch miele ist nicht mehr so gut wie einst, weil auch mieles maschinen heute vollelektronisch sind. d.h. dass die anfälligkeit in der elektronik liegt. es gab etliche rücklaufserien bei miele. ich würde dir zu einer älteren miele raten bei einem waschmaschinendoktor oder du holst dir einfach eine mit plastikteilen. die maschinen die  heute auf dem markt sind sind kein müll und plastik hält unter umständen auch länger als du vermutest. Es ist nicht so, dass die maschinen keinen tests ausgesetzt werden, bevor sie auf den markt losgelassen werden. überleg nur mal wieviele leute waschmaschinen zuhause haben, die gehen doch nicht täglich kaputt.

ich kann dir zu aeg raten, die den neuen ideen der energiewende des bundes am ehesten nachkommen. mit den sparprogrammen in den aegmodelen kannst du bare münze sparen, sofern du richtig wäscht. hoffe das ist hier genehmigt: http://www.waschlos.de/waschmaschinen/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht bei einer Werkstatt für Waschmaschinenreparaturen?

Ich habe eine Miele ;-) , aber mehr Infos darüber willst ja nicht. :-D Allerdings muß ich zugeben, dass ich bei 1 oder 2 Personen auch keine Miele kaufen würde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?