Was zu essen nach Zahn-OP?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Herbst ist Kürbiszeit!

Schade, dass Dir wahrscheinlich auch Curry, Ingwer und eventuell Knoblauch, die absoluten Bewahrer vor Erkältungskrankheiten sind, an den Wundrändern möglicherweise etwas scharf erscheinen.

Guten Hunger und Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nudeln mit Soße, Kartoffeln (Brei, geht auch ohne Milch) mit Soße, weich gekochtes Gemüse (Spinat), Pudding, Weißbrot (Arme Ritter!), Rührei...

Es sollte nur nicht trocken und krümelig oder faserig (Fleisch) sein, kauen kannst Du ja auf der andern Seite, aber es soll nichts in die Wunde kommen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du könntest dir Möhren und Kartoffeln pürieren oder auch Bananen, wenn es mal süß sein darf. Weiche Nudeln oder Reis geht auch, wobei Reis unangenehm sein könnte. Ansonsten natürlich, wie du schon sagtest, Suppe.

Du isst ja nicht nur deswegen weich und ohne Milch, damit sich das nicht entzündet, sondern auch, weil vieles andere brennt und weh tun würde. Du musst schauen was und wie viel du letzten Endes wirklich essen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Patienten, die nicht kauen und Schluckbeschwereden haben, bekommen ihr Essen püriert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nudeln und Tomatensauce (ohne Fleisch)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hoermirzu
03.11.2016, 11:38

Weich gekochte Nudeln schmecken leider gar nicht.

1

Was möchtest Du wissen?