was würdet Ihr Mama einer frischgebackene Mama zur Geburt -persönliches- ins Krankenhaus mitbringen

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt so Bücher, extra für frischgebackene Mütter, ähnlich wie Tagebücher. Da kann sie dann gleich anfangen zu schreiben, wenn sie erstmal zu Hause ist, wird sie nicht mehr viel Zeit haben. Ist eine schöne Erinnerung für später.

Ich halte von solchen Büchern nichts. Sind zwar niedlich, aber beschränkt sich auf die Dinge, die darin angegeben sind. Ich selbst habe für meine Tochter einen Ordner, wo ich Bilder abhefte, Fotos einklebe und ihre Entwicklung fest halte.

0

Ich glaube, so kurz nach der Geburt ist man körperlich zu erschöpft, um Tagebuch zu schreiben.

0
@sumsemann

Es gibt einen Tagebuch-Kalender mit dem Titel "Weisst Du eigentlich, wie lieb ich Dich habe?" Da ist für jeden Tag ein bisschen Platz vorgesehen zum Reinschreiben. Ich finde den sehr schön und habe ihn für das erste Lebensjahr meiner Tochter genutzt. Es wird nicht vorgegeben, was man schreibt, und es gibt auch nicht so viel Platz, dass man viel Zeit investieren müsste - jeden Tag ein Satz oder zwei, das reicht. Und so vergisst man nicht so vieles!

0

Das ist echt nicht einfach! Es soll vermutlich was sein, was ihr auch Deine Liebe zeigt. Ich dachte an Zeit gemeinsam verbringen. Schenk ihr einen Gutschein für ein gemeinsames Picknick. Zwei Mütter tauschen sich aus. Du richtest das dann aus. Ihr fahrt raus und sie braucht sich nur mit Baby auf eine Decke zu hocken. Den Rest machst Du. Das wird sie sicher in ewiger Erinnerung behalten.

Als Baby nach der Geburt von Mama getrennt und schreien gelassen?

Nach meiner Geburt musste ich damals direkt auf die Intensivstation. Andere Mütter, deren Babys die gleichen Probleme wie ich hatten, durften dennoch Zeit mit ihren Babys verbringen, zb zum Stillen. Meine Mama hat mich die ersten Tage (oder Woche?) nach meiner Geburt jedoch nicht sehen dürfen, weil sie auch nicht gestillt hat, und hat mir vor kurzem erzählt, dass man mich in der Zeit schreien lassen hat und ich dafür sofort durchgeschlafen habe und ein ruhiges Baby war. Dann wurde mir noch erzählt, dass das damals wohl so üblich war, Babys direkt nach der Geburt im Krankenhaus nächtelang durchschreien zu lassen und dass das und vor allem direkt nach der Geburt überhaupt nicht zur Mutter zu dürfen, das Kind noch bis ins Erwachsenenalter psychisch schädigen kann. Ich würde mich gerne mehr darüber informieren, gibt es dafür vielleicht irgendeinen Oberbegriff, der mir die Googlesuche erleichtert? Ich bin leider noch nicht wirklich fündig geworden. Oder kann mir jemand gezielt Seiten empfehlen, auf denen ich mich belesen kann?

...zur Frage

Darf ich einfach so ins Krankenhaus zur Geburt meiner Nichte, um das Baby zu besuchen oder ist es besser sich anzumelden? Was wäre euch lieber?

Wäret ihr sauer;wenn jemand unangemeldet kommt oder würde euch das nicht stören.

...zur Frage

Warum/Wie feiern nicht religiöse Menschen Weihnachten (wenn (!) sie es feiern)?

Diese Frage ist weder als Verurteilung nicht religöser Menschen gedacht, noch will ich wissen ob jemand nun Weihnachten feiert oder nicht.

Mir geht es schlicht darum wie jemand feiert (die Betonung liegt nocheinmal auf WENN er dies tut!), wenn er eben nicht an einen Gott "und diesen Kram" glaubt.

Mir selbst wurde als Kind z.B. erzählt man feiert Weihnachten weil Jesus geboren ist und so weiter... Dann kam eben das "Christkind" und iwann war auch noch der Weihnachtsmann im Spiel. So ganz überblickt hab ich das nicht - war mir aber auch egal.

Wie erklärt ihr euren Kindern, warum ihr Weihnachten feiert (und nochmal: ich möchte nicht hören das ihr es nicht feiert^^), wenn ihr nicht an den religiösen Kram glaubt?

Ist dann der Weihnachtsmann das Thema? Und wieso feiert man das dann überhaupt? Wieso bekommt man selbst und das Kind Geschenke? (wenn man denn schenkt an Weihnachten...)

Ich frage deshalb weil ich selbst Weihnachten für Kinder recht schön finde, aber selbst nicht weiß ob ich meinen Kindern da mal mit der Bibel kommen will..

Die Frage entstand eben aus reiner Unwissenheit darüber wie es andere Familien so handhaben. Mir geht es hier vorallem um den Aspekt "Warum bekommt man Geschenke an Weihnachten". Bringt man hier trotzdem Jesus ins Spiel? Wie handhabt ihr das?

Puhh.. ich hoffe das war verständlich genug ;-)

Vielen Dank für hilfreiche Antworten und Erfahrungsberichte!

...zur Frage

Worüber freut sich eine frischgebackene Mutter?

Ich möchte meiner Chefin gerne ein Geschenk zur Geburt ihrer zweiten Tochter machen. Leider muss ich davon ausgehen, dass die Dinge, die mir spontan eingefallen sind (Babyalbum, Strampler, Kuscheltier), alle schon mehrfach vorhanden sind, entweder noch von der ersten Tochter oder spätestens durch andere Gratulanten. Jetzt würde ich gerne wissen, was eine frischgebackene Mama sich sonst noch wünschen könnte. Etwas, das sie aller Wahrscheinlichkeit nach noch nicht hat. Da ich selbst noch keine Kinder habe, habe ich mit solchen Dingen leider keinerlei Erfahrung. Und einen Gutschein möchte ich eigentlich nicht so gerne schenken. Hilfe?

...zur Frage

Häkeln zur Geburt?

HalliHallo :) eine Freundin von mir bekommt Anfang Oktober ihr zweites Mädchen :) würde ihr gerne einen kleinen Geschenk Korb mit gehäkelten Sachen schenken. Also Spielzeug, kuscheltiere, schnuffeltuch, schnullerkette oder ähnliches. Was kann ich da so am besten machen? Habt ihr evtl auch schöne Anleitungen?

Danke schonmal im voraus! :)

...zur Frage

Geburt - Was muss mit ins KH?

Hallo ihr Lieben

Ich habe einen Angriff auf euch vor, ich möchte nämlich gerne wissen, was ich alles ins Krankenhaus mitnehmen muss vor der Geburt ? So für mich die Sachen weiß ich aber für dass Baby hab ich noch nicht so Recht ahnung.

Liebe Grüße :) ich hoffe ihr koennt mir helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?