Was wird für schnelles Rendern in Blender noch außer GPU benötigt, und GPU Reihenfolge egal?

 - (Computer, Technik, PC)

3 Antworten

In der neuesten version (Beta 2.79) kann man mit Cycles mit Graphikkarten und Prozessor gleichzeitig rendern. Ich habe ein System mit 6 kernen/12 Threads von AMD, und ne 1050TI, und das geht gut ab, es wird der Prozessor teilweise mit 1200 Prozent verwendet, also wirklich alle 12 Threads für das Rendern.

Woher ich das weiß:Hobby – 14 Jahre rumärgern mit Blender :)

Hi danke für die Antwort.

Ich habe Cuda aktiviert und die Grafikkarte ausgewählt. Wie kann ich noch den CPU Einstellen und wie die Prozentverwendung. Unter OpenSubdiv Compute in der User Preferences auf CPU stellen?

Habe bis gestern auch die 1050Ti 4GB gehabt.

jetzt die GTX 1060 6GB reingemacht und Zeit getestet. ca 35% Zeiteinsparung.

Sobald Mainboard ankommt, wird mit mehreren GPUs gerendert.

0
@1987Hans1987

Das kannst du mit den "Latest Builds" von Blender machen, also einfach auf der Homepage auf "Download" klicken, dann etwas weiter unten auf "Latest Experimantal Builds" klicken dann und dann die entsprechende Version downloaden.

0

Stimmt, dass kann die Renderzeit auch nochmal deutlich verkürzen allerdings muss man aufpassen da es die Renderzeit auch verlängern kann. Also einfach mal bei einem Frame Testen und dann siehst du ja ob es bei deinem System was bringt oder nicht.

0

Minihawk welche Temperatur erreicht dein CPU während des Renderns? Habe jetzt alles so eingestellt und bei mir Rendert es um vieles schneller als nur GPUs. Aber habe gemerkt das meine CPU Kerne 100Grad heiß sind. Ist es normal? Der Rechner wird jetzt noch ca 5 Stunden durchmachen müssen.

0
@1987Hans1987

75 bis 85 Grad, meist aber 80 Grad... Und da war es noch wärmer, als ich das getestet habe

0

Also als ersten Tipp hätte ich da den Denoiser! Einfach mal nach "blender denoiser" googlen! Dann würde für dich vllt. auch noch Eevee in Frage kommen. Eevee ist eine neue REALTIME Render-Engine in Blender 2.80 wobei Blender 2.80 aktuell noch in der Entwicklung ist und vor kurzem erst die Beta von Blender 2.80 erschien ist. Aber du kannst ja mal austesten ob das was ist. Die Render-Engine Eevee ist zwar an sich eine Realtime Render-Engine aber falls man mal für gewisse Sachen die Qualität so hoch stellen muss, dass Eevee das nicht mehr flüssig darstellen kann ist das auch nicht schlimm da man dann ja trotzdem die Animation an sich in z.B. 60 FPS rendern kann, gerendert wird dann halt nur nicht mehr in Realtime.

Zu dem rendern mit zwei Grafikkarten kann ich leider nix sagen.

Geil, habe n Tutorial angeschaut und mal die Samples halbiert und Denoiser eingeschaltet, sehe keine Qualitätsverlust, Danke.

0

Ja man kann einfach mehrere Grafikkarten reinstecken (die dann in den "Blender User preferences" -> System: Bei "Cycles Computing Device" einen Hacken bei allen GPUs setzen die man zum Rendern verwenden will). Ja das würde die Renderzeit deutlich beschleunigen.

Nein generell brauch man bei mehr GPU nicht mehr Arbeitsspeicher

(ram). Da die Grafikarte verwendet wird ist nun alles was zählt der Vram der

GPU. Wenn du etwas Renders muss die Szene in diesen Speicher reinpassen, sonst

kannst du die Szene nicht mit der GPU rendern.

Achtung!: Wenn du mehrere

GPU´s verwendest addiert sich nicht der Vram sowie beim Arbeitsspeicher. Hast

du eine GPU mit 4GB und 2 mit 6GB kannst du maximal Scenen von 3,99GB Rendern.

Allerdings muss

man beim Mainboardkauf nicht nur auf die 3 GPU Slots achten sondern auch ob der

Abstand zwischen denen groß genug ist das auch 3 GPU´s nebeneinander

reinpassen. Dies ist nämlich fast immer nicht der Fall.

Was möchtest Du wissen?