was verdient ein deutscher hauptkommissar?

6 Antworten

Ein Hauptkommissar in NRW verdient im Jahr 2018 verheiratet, ohne Kinder und ohne Schichtdienst etwa 3800.-Euro netto.

Ein Hauptkommissar mit A12 etwa 4100.- Euro und ein Erster Hauptkommissar mit A13 etwa 4500.- netto.

Ein Hauptkommissar (A 11) verdient mit 50 Jahren, verheiratet, ohne Kinder und ohne Schichtdienst ca. 3400.- Euro netto. Ein Hauptkommissar (A 12) mit den obigen Voraussetzungen hat ca. 300.- Euro mehr. Ein Erster Hauptkommissar (A 13) nochmals 300.- Euro mehr, also ca. 4000.- Euro netto.

Die beste Antwort, weil korrekt, ist die von "Seagall" v. 03.01.2012. Ich kann jedem empfehlen, schon allein wegen der heutigen Arbeitsmarktlage, Beamter zu werden. Natürlich müssen die Voraussetzungen dafür auch gegeben sein, die erfährt man beim Einstellungsberater in den Städten. Unkündbar bei korrektem Verhalten und eine Pension die sich sehen lassen kann. Dazu in der gesamten Arbeitszeit die freie Heilfürsorge und die lebenslange Beihilfe in der Krankenversorgung. Als A11er habe ich eine Pension von netto 2800 €, ist das genug...?!

´Wie viel verdient ein Anwalt in ein er Großkanzlei?

Hallo ich habe überlegt Jura zu studieren,bei mir ist es so das ich sehr gerne viel geld hätte und ich weiß das Anwälte dieses verdienen können. Ich weis auch das sie aber auch ganz wenig verdienen können. Meine Frage ist jetzt wie viel man so in eine Großkanzlei verdient und wo muss man mindestens arbeiten, dass man sehr gut davon leben kann(wie viel vedient man dann dort).

...zur Frage

Karriere machen, lohnt sich das?

Oder überwiegen zu sehr die Nachteile?

...zur Frage

Kann man ein einfaches Leben nicht einfach leben?

Mir reicht es ehrlich gesagt...

...(1 mal im Jahr für 7 Tage oder 2 mal im Jahr für je 4 Tage) einen einfach Urlab am Meer oder in den Bergen in Deutschland oder den Niederlande machen zu können. Auch 1-2 mal Musicals (die schaue ich nämlich sehr gerne) sollten drin sein!

...wenn ich im Job Entscheidungen selbst treffen kann und auch darf ohne zur Fachkraft rennen zu müssen, aber keine leitenden und führenden Aufgaben zu haben.

...wenn ich mir schon gute Kleidung kaufen kann, aber diese im Rabatt oder halt einfach weniger oder auch mal schick essen gehen kann, aber mir halt eine Preisgrenze setzen muss.

...wenn ich mir bei gewissen Preisen etwas kaufen kann ohne direkt auf das Geld zu sehen, aber schon Kontoauszüge genau studieren muss und von dem Geld was beiseite legen muss.

...eine kleine Wohnung mit weniger Quadratmeter zu haben solange sie nicht eng ist.

Was ist dran so schlimm? Wo ist das Problem? Ich kaufe meine Sachen zwar von günstigeren Marken und gerne im Rabatt, aber halt auch wiederum nicht von Ebay. Ich bin nicht in einem Beruf in dem man viel machen kann und richtig was verdient, aber ich habe sehr viel Spaß. Ich stelle mich ja nicht absichtlich an deren Rand der Gesellschaft, ich bin so einfach schon mehr als zu frieden. Können die einen nicht in Ruhe lassen?

Ein häufig für meine Altersklasse (22) passendes Beispiel: "Und was leistest du dir so?" "Nicht viel :) Ich spare gerne! Letzes Jahr gab es aber schon mal ein neues Fahrrad." "Echt? Du gönnst dir nichts?! Das muss doch voll doof sein, willst du nicht vernünftig leben? Also ich bin am Monatsende immer voll bleite!" WER SAGT DENN DAS ICH NICHT VERNÜNFTIG LEBE ODER GAR UNZUFRIEDEN BIN?

Liebe Grüße und danke an ALLE die antworten :)

...zur Frage

Richtig gut bezahlte Jobs mit Forderungen an künstlerischen Talenten?

Ich (w/16) bin in der 8. Klasse Gymnasium (für Deutsche 12. Klasse) und mache dieses Schuljahr eben die Matura (i.e. Abitur) und muss mir langsam Gedanken machen über das Studium und was für einen Beruf ich gerne einmal machen möchte. Das Ding ist, dass ich sehr gut verdienen möchte (mind. 5.000€ im Monat) und bitte sagt mir nicht, dass ich nicht so geldgeil sein soll und es nur wichtig ist, dass man seinen Job liebt. Ich habe meine Gründe, warum ich gerne reich und erfolgreich wäre in Zukunft...

Zu meiner Person: Ich interessiere mich sehr für Medizin, Biologie, Psychologie, aber ich bin ziemlich offen. Ich selber bin künstlerisch total begabt, ich liebe es zu zeichnen, zu malen und die Kunsthistorik! Meine Zeichenlehrerin meinte zu mir, ich hätte wechseln sollen auf eine graphische Schule, weil ich eben so gut zeichne und auf der künstlerischen Seite einfach sicher bin und das genau mein Ding ist. Was ich mir überlegt habe ist eventuell ein Architekturstudium, weil ich die Themengebiete in der Mathematik, die sie da brauchen, auch sehr gern hab und generell auch Kunsthistorik und alles drum und dran, wofür ich mich totaaaal interessiere! Bloß verdient man als Architekt/in nicht sooo gut... Ich würde total gern meine künstlerischen und kreativen Fähigkeiten in meinem Beruf ausleben...

Habt ihr einige Vorschläge? Danke!

...zur Frage

Sollte man besser nicht Handwerker werden?

Ich intressiere mich sehr für Handwerkliche Berufe, doch sind die oft sehr schlecht bezahlt oder etwa nicht? Deshalb sollte man vielleicht besser nicht Handwerker werden oder? Klar gibt es wichtigeres als Geld, doch wenn man sehr wenig verdient wird es eben schwierig genügend Geld zu verdienen, verdient man als Handwerker wirklich so wenig? Oder stimmt das nicht unbedingt? Und man kann auch als Handwerker mittelmässig viel verdienen? Oder ist das unmöglich? Denn ich möchte nicht unbedingt einen Bürojob. Was meint ihr dazu? Handwerklicher Beruf eher nein oder?

...zur Frage

Keine Zeitarbeit, wie finde ich gute arbeit

wie finde ich am besten eine arbeit, ohne bei einer leihfirma zu arbeiten. also keine zeitarbeit. Ich habe abi und möchte nur ein jahr lang geld verdienen bis zu meinem ausbildungsbeginn. wie sind meine chancen ohne ausbildung? werde heiraten, also spielt geld die größte rolle. wo verdient man sehr gut und wo kann ich reinkommen? bitte um alle tipps.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?