Was verbindet ihr mit Griechenland?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, dass Griechenland ein hohes Ansehen genießt aufgrund seiner Geschichte, sozusagen als Erfinder der Demokratie. Die Griechen haben die ganze Kultur eigentlich in Europa begründet. Anders kann man es ja nicht sagen.

Griechenland macht heute leider andere Schlagzeilen und die Medien ziehen irgendwie auch Gräben zwischen uns, so mein Eindruck. Es ist schade, dass die Ganze EU auf dem Geld gründet und nicht auf der Völkerverständigung. Aber wer weiß, vielleicht werden uns die Griechen noch einmal zeigen, wie man sich klug gegen eine EU-Übermacht zur Wehr setzt. 

Es gibt das Griechenland der Schulbildung: die Polis, die Philosophen, die Stoa, Euclid, die schöne Helena, der Trojanische Krieg, Alexander der Große, die Akropolis, der Olymp mit seinen Götter, die Theaterspiele, Aristophanes, die Säulenordnungen, die Bildhauer und vieles mehr. 

Das ist aber lange, lange her, und was uns geblieben ist, zeugt von einer längst untergegangenen Kultur.

Das Griechenland von heute ist für mich ein Land in dem Schlendrian, Egoismus, Korruption und Unvermögen sichtbar sind, in allen Bereichen der Gesellschaft. Leider, muss ich sagen, denn ich bin immer noch ein Griechenlandfan, und fahre dort gelegentlich hin, um in den Kykladen zu segeln. 

Bezeichnend ist, dass meine griechische Bekannten das Land verlassen haben, und nun in Frankreich leben, und ihre Kinder in die USA schicken zum studieren. Sie wollen nicht mehr zurück, weil sie selber unter das Chaos leiden.

rumar 01.07.2017, 14:36

Traurige Diagnose, aber leider wohl wahr. 

Geeignete "Kur" noch nicht in Sicht ...

0
l3487171 02.07.2017, 14:27

Natürlich gibt es große Korruption und eine unglaubliche Bürokratie in diesem Land. Die Tatsache, dass es uns besser geht, ist aber doch auch der Tatsache geschuldet, dass Deutschland gigantische Überschüsse erwirtschaftet hat. Nicht jedes Land kann Exportweltmeister sein. Wäre dies nicht der Fall, würde man sehen, dass in unseren Behörden ein ganz ähnlicher Schlendrian herrscht, dass unsere Besteuerung ebenfalls die Reichen bevorzugt. In Deutschland kann man Geschäftsessen von der Steuer absetzen. HALLO? Geschäftsessen? Daher finde ich, dass wir Deutschen uns an die eigene Nase packen sollten, anstatt ständig anderen Ländern irgendwelche Vorhaltungen zu machen.

Wir sollten stattdessen mit gutem Beispiel vorangehen. Den griechischen Bürgern helfen, und nicht den deutschen Banken, die in Griechenland investiert sind. Auf einem Land herumzuhacken, dass sowieso schon am Abgrund steht, halte ich für falsch und uneuropäisch.

Griechenland ist zahlungsunfähig und es war vorher abzusehen. Es ist ein Unding, dass man dieses kleine Land ständig mit Forderungen überhäuft. Die Konzerne und Banken sollten einsehen, dass man sich verspekuliert hat.

0

Was soll man da sagen:

in meinem Kopf kommen da tausende von Gedanken:  alte Kultur, Homer, Platon, Pythagoras, Euklid, Aristoteles, Wiege der europäischen Zivilisation, Demokratie, Athen, Piräus, Olympiade, Sonnenschein, Sirtaki, griechischer Wein, schöne Inseln, Akropolis, Athos, aber dann auch leider viele weniger schöne Assoziationen:  reiche Reeder (Onassis etc.), Steuerbetrug, große Finanzprobleme, ....  

Und leider liegen die guten Erinnerungen eher in der (ferneren) Vergangenheit, und die negativen Assoziationen liegen viel näher, nämlich in der Gegenwart.

Willst du Assoziationen hören?

Wiege Europas, uralte Hochkultur, Akropolis, Sparta, Marathon.

Schöne Landschaften, schönes Meer, gutes Olivenöl, Gyros, Moussaka, Retsina, Saziki, sehr, sehr guter Jogurth.

Finanzkrise

Mikis Theodoracis, Sokrates, Aristoteles,

Dahika 01.07.2017, 12:47

LOL.. sie großen Mathematiker sind mir natürlich nicht eingefallen. Da habe ich in der Schule zu sehr drunter gelitten. Aber die gibt es natürlich auch. Thales, Pythagoras, Euklid....

0

Mit Griechenland verbinde ich in erster Linie die rassistischen Berichte in den dortigen Zeitungen. Das wird auch so bleiben.

Da denke ich  griechischen Denker der Antike, unseren alten Griechisch-Lehrerer am Gymnasium, das wunderbare Land, die Kunstwerke, die freundlichen Leute und das gute Essen und den Wein einfach καλώς και αγαθός   ;-))

Bayern und Griechenland haben viel gemeinsames, nicht nur die Landesfarben und die Wittelsbacher.

Die schönen weissen Häuser,
das Meer, schöne Sprache, leckeres Essen, Kloster, Mythologie, Schrift, Volkstänze, Musik

Mein erster Gedanke, Pleitegeier. 

Urlaub, gyros, Fleischesser. Schwierige Schrift. 

Aber die Geschichte der alten Griechen mit ihren Mythen sind interessant. 

Eine ausgeprägte Verschuldungs- und Steuerhinterziehungskultur.

Dahika 01.07.2017, 12:48

das ist aber sehr arm, was dir da einfällt. Genauso gut könnte ein Amerikaner, gefragt, was ihm zu Deutschland einfällt, einfach "Hitler" sagen.

1
rumar 01.07.2017, 14:31
@Dahika

@Dahika:

Wir können es ja jetzt den Amerikanern zurückgeben, wenn unsere erste Assoziation zum Thema USA einfach "Trump" heißt ...

0
archibaldesel 01.07.2017, 15:10
@Dahika

Wenn es so ist könnte er es schreiben. Es geht ja darum was einem dazu als erstes einfällt. Ob es dir gefällt, ist völlig belanglos.

Wobei der Unterschied natürlich natürlich ist, dass Hitler Geschichte, das griechische Schuldenelend Gegenwart ist.

1

Was möchtest Du wissen?