Was tun bei vielen Schlafparalysen hintereinander?

2 Antworten

Hallo, Katie.

Schlafparalysen finden jede Nacht statt, da sie ein Schutzmechanismus des Körpers sind: gegen Schlafwandeln.

Dein Problem ist nur, dass du aufwachst während dein Körper noch darin verharrt.

Stimmen und Co darfst du deinem Hirn zurechnen, das zwischen Traum und

Wirklichkeit schwankt, erst im Erwachmodus ist = wie ein Computer, der erst hochfahren muss ehe er korrekt funktioniert,...

Solchen Horror hatte ich die Nacht auch:

Ich war auf Nachttour, Flaschensammeln, Containern, als mich auf einmal ein Fremder ansprach, der in diesem Traum ein Star war, und meinte, er wolle mit mir eine Aufnahme, Szene spielen, wozu ich nur sagte: ich hab hässliche Kleider an, bin nicht schön., was ihn aber nicht störte.

So führte er mich in ein Nobelrestauranz (gutbayrischer Gasthof), und prompt war auch meine Schwester mit Anhang da, was ich schon vorher wusste...

Grosse Augen bei der Mishpoke und böses Geschwätz folgten, dann floh ich also durch einen holzgetäfelten Flur, um plötzlich wieder im Gastraum zu sein...

Diesmal setzte ich mich mit dem Star (er erinnert etwas an M'Barek) an einem Tisch nieder.

Ich war unterwegs und komm heim, will ins Haus als mir ein Mann sagt: Deine Wohnung brennt., um trotzdem rein zugehen, wo gar nix zu sehen war.

Rad parkte ich im Flur gen Hi9nterausgang, ging vor gen Treppflur und wurde wieder aufgehalten: du kannst nicht hoch., um es trotzdem zu tun, denn im Traum hatte ich Katzen vom Kitten bis Senior alle Altersstufen, die ich noch schnell rausliess.

Dabei räumte meine Schwester noch ZEUG aus der Wohnung, es nahe Hausausgang stapelnd, und meinte: Du musst hier ausziehen., ehe ein Bauarbeiter mir sagte: Du kannst hier einziehen., der mir daraufhin eine Wohnung beschrieb.

Aber nach Stunden stellte sich raus, dass der Brand nur oberhalb war, nach unten gar nicht durchgriff (geht gar nicht im real live, hätte zumindest das Löschwasser durchdringen müssen)

Je, nun: ich räumte mein Zeug wieder rein, fand auch alle meine Geschnurre wieder und war zufrieden.

Fazit: Du musst keine Angst haben = absolut normal, und wird sich legen, bist du aus der Pubertät raus, lG.

Also was das bedeutet kann ich dir leider nicht sagen, jedoch kenne ich das und bei mir ist es immer so. Also wenn ich einmal diese Paralyse habe, dann aufwache und direkt wieder einschlafe habe ich es wieder, das ganze geht dann so 4-5 mal, bis ich es leid bin und dann bleibe ich immer ein paar Minuten wach und wenn ich mich dann wieder hinlege, kann ich vernünftig schlafen. Da muss man eben gegen die Müdigkeit ankämpfen. Bei mir habe ich das Gefühl, wenn diese einmal auftritt, dann setzt sich das in meinem Kopf, meinem Bewusstsein fest, sodass es immer wieder passiert, deswegen hilft da wie gesagt kurz wach bleiben. In der Zeit wird dir nämlich klar, dass es alles gar nicht echt ist und dann kann man in den meisten Fällen inruhe einschlafen. 🙈

Schlafparalyse - nur ein Arm gelähmt?

Hallo zusammen

Ich hatte letzte Nacht ein echt komisches Erlebnis... Ich bin plötzlich aufgewacht um ca. 3 Uhr und als ich auf das Handy schauen wollte, um zu sehen was für Zeit es ist, ist mir aufgefallen, dass ich meinen gesamten Arm nicht bewegen konnte. Ich hatte auch überhaupt kein Gefühl mehr darin. Anders, als wenn ein Körperteil einschläft. Er ist einfach nur so dagelegen... Alles andere konnte ich aber bewegen. Dies dauerte ein bisschen mehr als eine Minute an (das weiss ich, weil ich mit der anderen Hand mein Handy genommen habe um die Taschenlampe anzuschalten... Ich wollte ja sehen, ob alles normal aussah) Nach dieser Minute ging alles wieder völlig problemlos - kein kribbeln, nichts! Aus diesem Grund glaube ich nicht daran, das sie einfach nur eingeschlafen war. Ich habe vor längerem mal was über Schlafparalysen gelesen. Da war aber nur davon die Rede, dass man vollständig gelähmt ist. Kann es aber vorkommen, dass es nur einzelne Körperteile betrifft?

Muss ich mir Sorgen machen?

...zur Frage

Schlafwandeln verhindern, wie?

Hallo,

Ich weiß noch dass ich als Kind manchmal eingeschlafen bin, und als ich aufgewacht bin waren einige meiner Schranktüren offen. Ich hab als Kind natürlich eine Heidenangst bekommen und gedacht dass ich von Geistern heimgesucht werde. Ich wachte eben in meinem Bett auf, schaute durchs zimmer und zuckte beim Anblick der offenen Schranktüren zusammen^^ Hat sich aber nach (ich glaube) 2 Zwischenfällen im Zusammenhang mit Schlafparalysen erledigt und bis gestern (um die 6-8 Jahre später) auch nicht wiederholt. Ich habe meine Eltern natürlich beide male gefragt, ob sie die Schranktüren aufgemacht hätten. Ich glaube ihnen bis heute, dass sie es nicht waren.

Beim einschlafen gestern setzte ärgerlicher weise die Schlafparalyse ein, ich hörte mich schnarchen und konnte mich nicht bewegen, während mein halbschlafendes Gehirn mir merkwürdige, staub/dunst/rauch -artige, für meine Geschmack zu große Spinnen an die Decke vorspielte. Weil ich Schlafparalysen schon gewohnt bin, versuchte ich einfach trotz der herabfallenden Spinnentiere ruhig zu bleiben, und als ich "aufgewacht" bin, wollte ich eben weiterschlafen, und es wiederholte sich. Irgendwann bin ich dann doch eingeschlafen, nur um am nächsten Morgen festzustellen, dass mein Verstärker, der eigentlich im Schrank sein sollte, ausgesteckt und vor meinen Fernseher gestellt worden ist. Erinnern, dass ich das getan hab, konnte ich mich nicht, ebenso meine Mutter :/ Ich dachte eigentlich immer, dass ich mit dem Schlafwandeln aufgehört habe, scheinbar aber doch nicht.

Gibt es irgendwelche Tipps oder Haushaltsmittel, die wirklich funktionieren und ihr vielleicht schon selbst getestet habt? Google gibt mir nur solche sachen wie "Für weniger Stress sorgen, regelmäßig schlafen" oder gleich Vorschläge die Umgebung zu sichern, um niemanden zu verletzen, was mir wie ich glaube nichts bringt.

...zur Frage

Einschlafen im Traum?

Also, ich hatte geträumt, dass ich im Traum eingeschlafen bin (war ein Teil des Traums und nicht der ganze Traum an sich) und war dann in einer Art Raum. Ähnlich wie bei so einem falsches Erwachen mit so einer art Schatten der sich an mich geklammert hat und versucht hat mir Angst zu machen oder so, konnte mich auch nicht bewegen. Sprich ich war dann im Traum in noch einem Traum. Kurz nach dem einschlafen im Traum, bin ich halt im 1. Traum wieder aufgewacht und der ging dann normal weiter. Bin dann nochmal im 1. Traum eingeschlafen, wieder in diesem Raum mit dem Schatten und hab mich aber "gewehrt", also versucht aufzustehen was auch teilweise geklappt hat, aber es war schwer (wortwörtlich). Bin dann wieder im 1. Traum aufgewacht (nach ein paar Sekunden), bis ich dann richtig aufgewacht bin am Ende des Traums. Der Grund warum ich im Traum eingeschlafen bin hat auch Sinn gemacht (wegen dem was im Traum passiert ist) weshalb ich nicht glaube das ich zwischendurch aufgewacht bin und halt diese Schlafparalyse hatte (war ja auch nicht in meinem Zimmer). Frage ist halt, erstmal heißt es nicht das wenn man vom Schlafen träumt bzw man im Traum einschläft das man Tot ist oder im Koma liegt oder so was?.

PS : Der Traum ist auch voll krass deutbar, von dem was heute passiert ist. Ich kann alles was im Traum passiert ist mit etwas was in Real passiert ist verbinden, bzw ich weiß was der Traum an Ereignissen verarbeiten sollte, wenn das wichtig ist.

...zur Frage

Warum habe ich Muskelschmerzen nach Schlafparalyse?

Hallo. Heute habe ich meine erste Schlafparalyse erlebt. Leider habe ich sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht. Naja..also heute mittag nach der Schule habe ich mich etwas hingelegt um mich zu entspannen. Doch leider bin ich danach eingeschlafen mit der Hoffnung keine Schlafparalyse zu kriegen da Mittagschläfe oft zu diese führen können. Nach 2-3 Stunden bin ich aufgewacht jedoch konnte ich kein einzigen Muskel meines Körpers bewegen. Und ab diesen Moment wurde mir alles klar: Ich bin gerade in einer Schlafstarre. Ich habe versucht ruhe zu bewahren und gehofft dass da nicht jetzt auf einmal so ein Dämon oder was weiß ich vor meiner Nase auftaucht da mein schlimmster Albtraum eine schlechte Schlafparalyse zu bekommen ist. So, ich habe mich vor diesem Ereignis viel über das Thema Schlafstarre, Luzides Träumen usw. beschäftigt und wusste genau was ich tun sollte: Versuchen mit den Fußzehen zu wackeln, damit sich die Starre auflöst. Ehe ich im Traum meine Augen geöffnet habe, stand da tatsächlich ein dämonartiges etwas direkt neben meiner Nase. Es hat mich richtig seltsam angestarrt. Seine Augen und sein Mund war unmenschlich groß. Zudem hörte ich ein unbeschreibbares Geräusch. Ich konnte es einfach nicht fassen was gerade mit mir passiert. Dieses Geräusch war echt unangenehm, es hat mir sogar ein wenig Angst gemacht. Es klang so...böse. Zugleich stand da auch noch ein Schatten neben mir den ich ignoriert habe. Der Geräusch wurde immer lauter und der Dämon saß auf einmal auf meiner Brust. Langsam habe ich keine Luft mehr gekriegt. Ich habe versucht nach unten zu schauen und auf einmal hat sich meine Schlafstarre gelöst. Ich wusste nicht was ich machen sollte. Ich habe aus erleichterung einmal ganz laut geschrien. (So, ich bin eine Person die kein Problem mit hat Nachts alleine zu Hause zu sein und mal im dunkeln zur toilette zu gehen oder sonst was. Zudem bin ich ein riesiger Horrorfilmfan. Damit will ich hinaus dass ich seeehr selten bei irgendetwas Angst bekomme) Oh man...ich höre gerade mein eigenes Herz klopfen..Ich muss zugeben dieser Vorfall hat bei mir echt eine Spur hinterlassen. Ab jetzt traue ich mich irgendwie nicht mehr alleine in ein Zimmer zu gehen. Auch habe ich ständig das Gefühl dass mich jemand von hinten anstarrt. Ich liege gerade auf meinem Bett und habe angst dass dieser Dämon nochmal auftaucht. Wow..das alles kam mir so...REAL vor.. Naja...auf jeden Fall tun meine Muskeln richtig weh und alles ist richtig angespannt und verkrampft . Von den Bauchmuskeln bis hin zu den Zehen. Alles tut weh..Könnte das an der Paralyse liegen?

...zur Frage

War das eine schlafparalyse? Bzw sowas ähnliches?

Hallo Leute, ich hatte eben eine sehr komische Erfahrung. Als ich heute Nachhause gekommen bin, war ich total müde weshalb ich beschlossen hatte mich ein wenig hinzulegen. Ich bin die ganze Zeit kurz eingeschlafen, dann aber wieder aufgewacht, auf einmal hatte ich auch einen sehr seltsamen traum. Als ich nach dem Traum aufgewacht bin, war ich total müde und bin deshalb in meiner Position liegen geblieben (Ich bin mir auch 100% sicher das ich wach war).nach einer kurzen Zeit ist mir der Gedanke einer schlafparalyse gekommen. Ich hatte mich mal eine sehr lange zeit mit den themen schlafparalyse und luziden träumen beschäftigt weshalb ich einiges darüber wusste. Als ich dann versucht habe meine Augen zu öffnen war das ein sehr komisches Gefühl, ich konnte sie öffnen habe jedoch nur einen Teil meines Zimmer gesehen, und konnte die Blickrichtung auch nicht ändern (bzw meinen Kopf drehen), ich hatte auf einmal durchgehend​ so ein grelles Piepen auf dem ohr, und konnte sowas wie einen Autoalarm hören. Die Umwelt habe ich jedoch ansonsten nicht wahrgenommen. Habe dann versucht mich zu bewegen, und für mich hat es sich so angefühlt als hätte ich mich auch bewegt, wenn ich jedoch meine Augen geöffnet habe (habe sie aus Angst (weil ich weiß, dass man sich während einer schlafparalyse Dinge einbilden kann) und schock zu gemacht :D) um zu schauen ob ich mich bewege, aber dem war nicht so, ich lag nur da, es war total seltsam. Ich habe auch versucht zu schreien, was sich für mich auch so angefühlt hat als hätte ich es getan jedoch habe ich kein Geräusch gehört. Mein Müdigkeitsgefühl war in dieser Zeit auch weg. Irgendwann konnte ich mich dann losreißen und bin ,,richtig" aufgewacht. Ich war total vernebelt (und auch wieder müde) und wusste selbst nicht so richtig was das jetzt war, weshalb ich diesen Text verfasse. Würde mich freuen wenn mir jemand sagen könnte, ob dieses komische Erlebnis eine schlafparalyse oder doch etwas anderes war :) schonmal vielen Dank im vorraus.

...zur Frage

Schlafparalyse oder Alptraum?

Also ich bin vor etwa einer Stunde schlafen gegangen und bin mir jetzt nicht sicher ob der Grund das ich wieder wach bin eine Schlafparalyse oder ein Alptraum war.. Also ich bin mir nichtmal sicher ob das ein Traum war oder so.. Das war nämlich so: Nachdem ich mich zum schlafen umgedreht habe, bin ich ziemlich schnell eingeschlafen und habe dann aber geträumt (?) Das ich wieder wach geworden bin.. Ich war also in meinem zimmer, gewohnte Umgebung. Nichts verändert. Dachte ich zumindest. Gemerkt das was nicht stimmt habe ich dann weil ich meine Haustiere nicht gehört habe (nachtaktive nager). Ich wollte mich also umschauen. Ich war zwar nicht vollkommen bewegungsunfähig, aber alles war total langsam und verzerrt und mir war als hätte ich krasse Kreislauf Probleme mit so starken schwindelproblemem das ich daran gebunden war liegen zu bleiben. Hinzu kam das ich mich total schwer gefühlt habe, sprich das alles mich mit aller Kraft runter zieht. Ich hab also dann versucht um Hilfe zu rufen, aber das war als wäre ich stumm.. Da kam kein Ton und auch wenn ich Gegenstände genommen habe und versucht habe damit Krach zu machen, gab es keinen Ton. Ich wollte dann irgendwie Licht anmachen da ich mich echt total unwohl und definitv nicht allein in diesem raum gefühlt habe (gesehen habe ich aber nichts) . Da ich eigentlich weiß wo in meinem zimmer alles steht,wusste ich wo ich hingreifen muss.. hab aber immer wieder alles verfehlt und die schwindelattaken sind noch viel mehr geworden als würden mich diese aufhalten wollen.. Dann hab ich mich umgedreht und hab gedacht vielleicht wird es besser wenn ich die Augen einfach wieder zu mache.. Einen kurzen Moment ging es dann, aber sobald ich die Augen wieder aufgemacht habe ging das ganze wieder los. Beim dritten versuch bin ich dann wieder normal "aufgewacht" und jetzt ist wieder alles normal.. Ich kann mich bewegen, höre wieder alles und kann auch Geräusche machen.. Aber ich frage mich halt was das war.. Da ich eigentlich noch nie einen Alptraum hatte weiß ich nicht so recht wie ich das einstufen soll.. Es fühlte sich nicht wie ein normaler Traum an.. Es war total real..

Hat hier jemand vielleicht eine Ahnung was das gewesen sein könnte?

Ich würde mich über eine rasche Antwort sehr freuen

Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?