Was sollte man rund um den Comer See (Italien) im Urlaub unbedingt einmal gemacht haben?

2 Antworten

Hallo.

Ich war auch schon einige Male dort. Es ist so etwas wie meine zweite Heimat. Von den Orten her lohnen sich die Städte in der Seemitte sehr. Zum Beispiel Menaggio mit Uferpromenade, oder die Halbinsel Bellagio mit den vielen Laubengassen. Auch Tremezzo und Lenno sind sehr sehenswert. Beliebte Ausflugsziele sind hauptsächlich die berühmten Villen am See. Villa del Balbianello (Lenno), Villa Carlotta mit botanischem Garten (Cadenabbia), Villa Melzi mit Park (Bellagio). Auch die Stadt Como ist als Provinzhauptstadt und größte am Comer See einen Besuch wert. Auch eine Schifffahrt würde ich sehr empfehlen. Beispielsweise aus Richtung Norden oder Süden nach Bellagio. Die Halbinsel sowie viele andere Orte am See sind mit dem Schiff gut zu erreichen.

Schifffahrt: http://www.navigazionelaghi.it/

Hier, bitte sehr, da kannst du mal schauen:
http://www.comersee-info.de/sehenswuerdigkeiten

Und hier:
https://www.tripadvisor.de/Attractions-g187833-Activities-Lake_Como_Lombardy.html

Hier auch noch:
http://www.oberitalien-urlaub.com/comersee%20-sehenswertes.htm

PS: Im Deutschen sagt man, dass man an den Comer See fährt. :-)
(zu dem Comer See gehen = du gehst tatsächlich zu Fuß dahin.)

Hahah danke ;)

1

Was möchtest Du wissen?