Was soll man in ner Sexbeziehung von dem Verhalten halten? (weiterlesen ...)

7 Antworten

Woher sollen wir denn wissen was er denkt? Du solltest da nicht so viel hineininterpretieren. Ich schätze du würdest dir ziemlich blöd vorkommen wenn er einfach so aufstehen und gehen würde.Vielleicht ist das ein Zeichen seiner Zuneigung.Er will dir zeigen dass er dich mag,aber er möchte sich eben nicht fest binden.

klar könnte er in dem Moment einfach gehen. Ich mach das ja auch, wenn ich früher rausmuss, dann verabschiede ich mich nicht ^^ weil er schläft ja eh, oder jedenfalls tut er so.

0

Vielleicht bin ich da etwas altertümlich eingestellt, aber wieso hat man mit 17 schon sowas wie eine sexbeziehung?! o.O In dem Alter hab ich mich darüber gefreut wenn ich mich verliebt habe und da war mir diese art der intimität wenigstens noch etwas wert dass ich es wirklich nur mit jemandem teilen wollte mit dem ich auch zusammen bin....

wenns aber wirklich eine sexbeziehung ist und nicht mehr, sind solche gesten trozdem okay solange beiden klar ist dass es das ist und nicht mehr! damit umzugehn fällt schwer, ich weiß... sowas kenn ich leider auch schon....

ich denke sowas kann nur funktionieren wenn du gefühlsmäßig wirklich über ihn hinweg bist (und er auch über dich!) und ihn nur noch als guten freund siehst mit dem du eben deinen spaß hast. sowas braucht aber zeit und ein gewisser abstand um wieder klar zu werden wenn man zusammen war und die sollte man sich eigentlich auch nehmen sonst endet das womöglich nur in einem emotionalen desaster weil sich einer von beiden auf dauer ausgenutzt fühlt!

wenn du wissen willst was er darüber denkt, dann gibts eigentlich nur zwei varianten das rauszufinden.

  1. du suchst abstand und triffst dich vorerst nichtmehr mit ihm. seine reaktion wird bände sprechen, denn wenn ihm mehr dran liegt wird ers dir entweder sagen oder du wirst es an seinem verhalten merken.

  2. du nimmst den direkten weg und sprichst ihn drauf an!

viel erfolg!

ich finds auch relativ früh, vor allem weil das meine erste beziehung überhaupt war, aber seitdem hat sich sehr viel geändert. ich denke dein erster vorschlag klingt ganz nett :D weil er ist auch einfach umzusetzen, ich bin eh in den ferien.

0

Ich finde jetzt nicht, dass Streicheln und Küssen aus einer Sex-Beziehung direkt eine Liebes-Beziehung. Ich meine, er kommt vorbei, ihr habt Sex, er streichelt und küsst dich und geht dann wieder. Das ist denk ich noch weit entfernt von einer ernsthaften Beziehung. Trotzdem solltest du die Auswirkungen einer Sexbeziehung auf die Beteiligten nicht unterschätzen. Da kann es ganz schnell schonmal vorkommen, dass man sich in den/die andere verliebt oder sich zumindest zu der entsprechenden Person hingezogen fühlst. Ob das bei ihm der Fall ist oder nicht, kann ich jetzt nur anhand von Küssen und Streicheleinheiten nicht wirklich sagen.

Keine Sorge, er bewertet Sex volkommen anders als Du! Weil er ein Mann ist...

Für ihn ist es noch lange keine Beziehung, eher soetwas, wie ein Unterhaltungsprogramm mit sportlicher Komponente. Ich kenne viele Männer, die mit einer Frau zusammenleben, mit ihr regelmäßig Sex haben, und nichts schlimmes dabei empfinden reges Interesse an anderen Damen zur Schau zu stellen. Schließlich haben sie nichts versprochen.

Das: "Ich liebe Dich!" interpretierst nur Du in eure Geschichte hinein. Streicheln und Küssen? Irgendwie muss er das Motor doch zum Laufen bringen wenn die Sache Spaß machen soll . Er verschwindet, wenn er fertig ist, und läßt Dich schlafen? Na also! An etwas ernstem hat er keine Interesse.

Nur daran, das Du ihm zur Verfügung stehst, wenn er Dich mal braucht . (Der Sommer ist eh verregnet, allein im Bett ist es langweilig, dann vögelt mann halt gern... ) Zu diesem Zweck zückt mann das Händy, aus dessen Anrufliste noch die Nummer der Kellnerin vom letzten Griecheland-Trip vor 2 Jahren mit den Jungs gespeichert ist... und mann startet einen Rundruf :D. Es gibt schließlich genug Dumpfbacken, die mit einem ohne Gegenleistung ins Bett gehen :).

Was diese aber sehr gern vergessen: das Kapital einer Frau mit einem vernünftigen Kerl eine Famile zu gründen ist ihre Jungend und ihr Anstand! Wer sich des Öfteren auf den Status eines dankbaren Notnagels und gelegenheits Tagesabschnitts-Gefährtin reduzieren läßt, wird zwar oft Sex haben, bis sie 30 wird... Aber niemals mehr auf den "Zug" einer richtigen Beziehung und einer eigenen Familie aufspringen können.

Der ist allespätestens mit 30 für Sie definitiv abgefahren, auch eher, wenn die Gechichte der "Sexbeziehung" im Freundeskreis die Runde macht. Alle zukünftigen Jungs wollen dann auch nur "Sexbeziehungen" mit der Kadidatin haben.

Denn sie wollen alle zwar "die Milch trinken, nicht aber die Kuh kaufen! " :D Die Frau hat ja den anderen Typen auch einfach rangelassen, warum sie danach nicht ?

Denke über all dies nach, und auch darüber, ob Du wegen all den anderen Spielgefährtinnen des Typen vielleicht auch ein Hygienisches Problem mit ihm im Bett hast ? :o ?

Gratuliere Dir zu Deinem Respekt Dir selbst gegenüber ... :(

Gruß + Viel Spß dabei, was du immer tust ;)!

Isa`

Es gibt keine anderen sexpartner seinerseits. Und wieso kein Respekt, es geht ja nur um den Spaß an der Sache.

1

mhm...ehrlich gesagt ist das für mich eine Beziehung.. :)

aber eine geheime. wenn denn.

0