Was sind die Unterschiede zwischen RNA und DNA?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die RNA ist die Ribonukleinsäure, die DNA die Desoxyribonukleinsäure.

Es existieren einige Unterschiede zwischen RNA und DNA.

Zuallererst, was auch am Namen erkennbar ist, ist, dass der Zucker der Ribonukleinsäure eben Ribose ist und der der Desoxyribonukleinsäure eben Desoxyribose.

Beispielsweise besteht die RNA aus einem Einfachstrang (Einfachhelix), während die DNA aus einem Doppelstrang (Doppelhelix) besteht.

Die DNA ist lediglich dazu da, die Erbinformationen zu speichern, die RNA hat, abhängig vom Typ, verschiedene Funktionen.

Es gibt zum Beispiel die mRNA, die tRNA, die rRNA, die alle verschiedene Funktionen erfüllen.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die RNA ist ebenso wie die DNA aus vier organischen Basen zusammengesetzt. Der einzige Unterschied ist, dass in der RNA statt Thymin (T) Uracil (U) die Komplementärbase von Adenin (A) ist.

Ein weiterer Unterschied ist deren Größe. Die DNA ist zu groß, um den Zellkern zu verlassen, wohingegen die kleinere RNA den Zellkern verlassen kann. Damit dient die RNA u.a. dazu, die Erbinformationen weiterzugeben. Die DNA an sich ist das Erbgut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Unterschied ist im Zucker. Wie der Name schon nahelegt, wird in der DNA (Desoxyribonukleinsäure) Desoxyribose verwendet, in RNA
(Ribonukleinsäure) hingegen Ribose.

Ein zweiter Unterschied in der Struktur ist, dass in der DNA die basen

  • Thymin,
  • Cytosin,
  • Guanin
  • und Adenin


verwendet werden; in der RNA werden die Basen

  • Uracil,
  • Cytosin,
  • Guanin
  • und Adenin


verwendet. Thymin ist also die vierte Base in DNA, in RNA ist es Uracil.

Der dritte Strukturunterschied ist der, dass die DNA aus zwei Strängen besteht, die sich umeinander winden (Doppelhelix), während die RNA zwar auch Paarungen eingehen kann, aber häufig als Einzelstrang existiert und, was wichtig ist, auch als Einzelstrang an der DNA gebildet wird (Transkription).

Funktionsunterschiede:

DNA ist die Erbsubstanz, die vor jeder Zellteilung verdoppelt wird (Replikation).

An der DNA-Matrize wird die messenger RNA (mRNA) gebildet. In unseren Zellen wandert die mRNA aus dem Kern zu den Ribosomen, wo mit Hilfe des genetischen Codes die Sequenz der Aminosäuren der Proteine aus der Basensequenz der mRNA ausgelesen wird (Translation).

Q: https://www.zum.de/Foren/biotech/archiv/a160.html

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ribo- oder Desoxyribonukleinsäure chemisch gesehen. Funktional wird RNA in Eukarionten meist als mRNA als chemische Botschaft zwischen Zellkern und Ribosomen verwendet und DNA zur Speicherung der Info im Zellkern. Warum nicht einfach mal ins Buch gucken oder googeln? 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DNA = Desoxyribonukleinsäure

In der DNA werden die Basen Thymin, Cytosin, Guanin und Adenin verwendet.

RNA = Ribonukleinsäure

In der RNA werden die Basen Uracil, Cytosin, Guanin und Adenin verwendet.

Die DNA besteht aus zwei Strängen, die sich umeinander winden (Doppelhelix), während die RNA zwar auch Paarungen eingehen kann, aber häufig als Einzelstrang existiert und was wichtig ist, auch als Einzelstrang an der DNA gebildet wird (Transkription).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?