was sind die in der gesellschaft am meisten verachteten berufe?

14 Antworten

Für mich ist jede legale berufliche Tätigkeit ehrenwert, wobei ich Dinge wie Drogenhändler oder Auftragsmörder nicht als berufliche Tätigkeit betrachte. Nehmen wir mal als Beispiel Totengräber oder Straßenkehrer: Wo kämen wir denn hin, wenn keiner die letzten Löcher buddeln würde oder man den Dreck einfach liegen ließe? Es sind also ehrenwerte Tätigkeiten.

für mich persönlich sind eher die verachtet, die gar nicht arbeiten und sich auf sozialhilfeleistungen ausruhen. menschen die arbeiten, um unabhängig zu sein und um auf ihren eigenen füßen zu stehen haben meiner meinung nach keinerlei verachtung verdient, solange sie ihr geld auf legalem wege verdienen.

warst wohl noch nie arbeitslos? Wenn nicht, dann biete doch mal einem der Sozialschmarotzer deinen Arbeitsplatz an, dann kannst du dich auch mal ausruhen.Legal ist es übrigens auch nur von Zinsen eines geerbten Vermögens zu leben. Für mich lebt ein Hartz-4-Empfänger moralischer, es sei denn du unterstellst allen, nicht arbeiten zu wollen. Warum eigentlich nicht, es passt in die Geschichte der Menschheit. Gibt es doch genügend Beispiele, wie bestimmte Menschen und Menschengruppen zu Sündenböcken erklärt werden.

1
@guenterhalt

Für einen mit deinem Hintergrund bemerkenswert undifferenziert - mit Verallgemeinerungen kann man alles und nichts beweisen.

0

Naja, "verachtet" klingt etwas hart, aber bei Studien schneiden Politiker in der Regel sehr schlecht ab, wohingegen die Feuerwehr ganz oben steht.

Typen wie Guttenberg,die dann noch von Seehofer und Merkel gestützt werden,sind einfach nur verachtenswert.

0

Was möchtest Du wissen?