• Die Entwicklung der Menschheit bis zum homo sapiens
  • Der ewige Streit um den richtigen Ort der Wiege der Menschheit aus biologischer Sicht: Im Angebot (Skelettfunde) sind nach wie vor Zentral-Asien, Zentral-Afrika, das Gebiet zwischen Euphrat und Tigris u.a.m.
  • Der plötzliche Untergang der Maya-Hochkultur aus biologischer Sicht, siehe hier:
  • Norman Bancroft Hunt, "Götter und Mythen der Azteken"
  • Nigel Davis, "Die Azteken"
  • Peter Tompkins, "Die Wiege der Sonne - mittelamerikanische Großreiche der Vor-Maya-Zeit"
  • Autoren-Kollektiv, "Die Welt der Maya"
  • Schele / Freidel, "Die unbekannte Welt der Maya"
  • Constance Cortez, "Das Geheimnis der Maya"
  • David Drew, "The lost Chronicles of the Maya Kings"
  • Das Rätsel (Entstehung, Entwicklung und Untergang) der Neandert(h)aler
  • Entstehung der plötzlichen Algenpest an europäischen Küsten seit ca. 2012
  • Aktive Sterbehilfe aus ethisch-moralischer und biologischer Perspektive
  • Grenzenloser Egoismus contra Erhaltung des Planeten: das Problem der Regenwälder - - - u.v.a.m......
...zur Antwort

Ja, solche Regelungen gibt es sehr konkret in den Curricula der entsprechenden Fächer: "Leistungsanforderungen und -inhalte in Abitur-Prüfungen / NRW"; teilweise ist die Art der Prüfungen wegen CORONA bereits aktualisiert.

...zur Antwort
Rollo komplett zu (Frühaufsteher)

Äääääh: Wieso sollten gerade LANGschläfer die Rollos OBEN haben ???

Und was hat "Rollo komplett unten" mit Langschläfer und - kurioserweise gleichzeitig - Frühaufsteher zu tun, der ich nicht bin ?

Ich bin NACHTS hochgradig lichtempfindlich, also Rollo und Außen-Jalousie zu.

In Hotels habe ich deshalb IMMER meine Augenbinde / Schlafbrille dabei.

...zur Antwort

Clean bleiben ?! Also bist du's NICHT.

Deine Mutter hat ihr Einverständnis gegeben ?! WOFÜR ?

Vorschlag: Entwirre zunächst deine Gedanken; dann beginnst du in MINI-Schritten, das offensichtliche Chaos in deinem Leben abzuarbeiten - wie gesagt: in ganz kleinen Schritten.

Du vermittelst (mir) den Eindruck, als wüsstest du überhaupt nicht, wo dein Platz in deinem Leben / auf dieser Welt ist.

"Gott (oder welches Wesen auch immer) gebe mir die GELASSENHEIT,

Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann,

den MUT,

Dinge zu ändern, die ich ändern kann,

und die WEISHEIT,

das eine vom anderen zu unterscheiden !"

(Philosoph Oertinger)

...zur Antwort
  • Adenauer-Ära
  • Entnazifizierungs-Zeit
  • Jede Menge Alt-Nazis in höchsten Positionen bis weit in die 70er Jahre
  • positives Highlight: 1962 Aussöhnung mit Frankreich (de Gaulle's legendäre Rede auf DEUTSCH auf der Treppe des Bonner Rathauses).
  • Ansonsten kann, will, darf ich nichts über diese schreckliche Partei, von der Industrie (Autos, Chemie, Rüstung....) gegängelt, sagen, da extrem negativ voreingenommen. Ich habe nicht nur leibhaftig die Adenauer-Zeit erlebt, sondern vor allem 32 Jahre Kohl / Merkel durchlitten. Ein ALPTRAUM !!
...zur Antwort

Ich glaube, viele Lehrer sind nicht minder genervt als die zu Unterrichtenden - und NICHT SIE sind ursächlich für euren VERSTÄNDLICHEN Stress verantwortlich, sondern die bescheuerten Fach-Richtlinien = Curricula, nach denen sich die Pädagogen zu richten haben !!

Hätten wir ein SINNVOLLES Schulsystem u.a. mit Richtlinien, die nicht wie viele auf die geistige Müllhalde des 19. (!!!!!) Jahrhunderts gehörten, u.a. nicht G 8, das glücklicherweise weitgehend gekippt wird - hätten wir Bildungsministerien, die Lehrer nicht mit immer mehr ÜBERFLÜSSIGER Bürokratie überhäuften; hätten wir überhaupt eine gänzlich andere, vereinfachte Lehrer-Ausbildung, die auf Praxis-Bezug Wert legt anstatt auf pseudo-pädagogisches GESÜLZE (Referendariat !!!), würde DAS das Dasein beider "Parteien" - Schüler wie Lehrer - erheblich vereinfachen, entkrampfen...

Schule könnte "im schlimmsten Falle" sogar Spaß bringen !!!

Einfach alles ist schlecht am deutschen Schulsystem: das dreigliedrige Schulsystem (=Drei Klassen-Gesellschaft), die Lehrer-Ausbildung (Studium und Referendariat), der Zustand von Schulen und nicht zuletzt die völlig überalterten Richtlinien verschiedener Fächer !

Warum nichts dagegen getan wird ? Ganz einfach: Die Politik interessiert sich (trotz aller heuchlerischer Lippenbekenntnisse) nicht für Bildung !! Anstatt Milliarden (!) in die Bildung zu investieren, wurde unsere Freiheit am Hindukusch verteidigt, werden just in den letzten Tagen 60 neue Kampf-Jets bestellt...

Im Jahre 1964 erschien der Bestseller "Die deutsche Bildungskatastrophe". Seitdem hat sich nichts - ich wiederhole: nichts ! - geändert.

Schule / Bildung war, ist und bleibt ausschließlich ein Spielball politischer Interessen, die sich in blindem Aktionismus erschöpfen !!!

pk, 42 Jahre Lehrer gewesen

...zur Antwort

Na ja, klingt STILISTISCH etwas merkwürdig. Vielleicht wäre das Wort "etwas" statt des "es" verständlicher ?!

Grammatikalisch sehe ich keinen Fehler.

Die vier "das" sind dir offenbar bekannt - im Gegensatz zu den entsprechenden Kenntnissen viiieeeler GF-User.

Das (Artikel) Auto, das (Relativ-Pronomen) da steht, gehört mir.

Das (Demonstrativ-Pronomen) ist mein Auto.

Dass (Konjunktion) das (Art.) Auto mir gehört, weiß ich.

...zur Antwort

Ich vermisse die Vergangenheit nicht, weil sie angefüllt war von Negativ-Ereignissen: Deutschland in Trümmern (alles noch selbst erlebt), die lächerliche Entnazifizierung, Kuba-Krise, Ermordung der Kennedy-Brüder, Martin Luther King, US-Rassenunruhen, RAF, Kalter Krieg (pershing contra Sat), Krieg, Terror, Diktatoren allerorten und ein vergammelnder Planet..................

Gleichwohl blicke ich gern nostalgisch zurück: early rock 'n' roll (u.a. Buddy Holly), the roaring sixties, das schönste Jahrzehnt meines Lebens von Liverpool (Beatles u.a.) bis WOODSTOCK !!.

Auf schöne "Dinge", die ich erleben durfte, fokussiere ich mich immer wieder gern - bei / trotz all' dem Dramatischen, das mein Leben (weltweit) begleitete,

...zur Antwort

Mir wurde auf meinen Wunsch immer jeweils ein Zugang gelegt, obwohl die Schwestern nicht selten Schwierigkeiten hatten, die Vene zu treffen ("Die rollen bei Ihnen oft weg !"). Ebenfalls als unangenehm empfand ich die Notwendigkeit, wegen CLL (Chronisch lymphatische Leukämie) nach der Infusion mindestens zehn Minuten lang auf die Einstichstelle zu PRESSEN.

Noch unangenehmer wäre mir allerdings ein Port gewesen. Die Patienten, denen quasi durch ein "Loch" im oberen Brustbereich die Infusion eingeführt wurde, mochte ich gar nicht ansehen - und manche von ihnen berichteten von leichten Entzündungen, Angst vor dem Waschen in DEM Bereich...

Nach acht Monaten ambulanter Chemo (einmal alle zwei Wochen) sah man nichts (!) mehr von Einstichstellen.

...zur Antwort

Deutschlehrerin verbessert mich, obwohl sie selbst dauernd Fehler macht?

Wir haben in Deutsch Thema Kommunikation und die 4 Seiten einer Nachricht. Letzte Stunde fragte uns die Lehrerin, wer das 4-Seiten-Modell schon kennt und etwas dazu sagen könnte. Ich hab mich gemeldet und alle 4 Seiten aufgezählt und erklärt. Darauf meinte die Lehrerin vollkommen dreist: "Das hast du ja schön aus dem Buch abgelesen!" Ich hatte mein Buch aber nicht mal aufgeschlagen! Und ich hab ihr das auch gesagt

Daraufhin hat die Lehrerin gesagt, meine Lösung wäre nur fast richtig. Es hieße nicht Selbstkundgabe, sondern Selbstoffenbarung. Dabei ist das doch komplett dasselbe! Ich hatte es im der 10 als Kundgabe gelernt und wenn man das Modell googlet, steht da beides. Das war für mich nur eine weitere Stichelei von ihr.

Das Highlight war dann aber, dass sie nach mir noch 4 andere Schüler drangenommen hat, von denen jeder nochmal eine der Seiten nennen sollte. Ich hab mich nur gefragt: Wozu hab ich das Modell denn gerade groß und breit erklärt?

Anschließend hat die Lehrerin das Modell an die Tafel gemalt und dabei mehrere Rechtschreibfehler gemacht. Schultz statt Schulz, Selbstoffenbahrung statt Selbstoffenbarung und Appel statt Appell (wobei sie auch einfach nur das L vergessen haben könnte). Das war aber nicht das erste Mal, dass sie Fehler macht. Sie schreibt auch Neuichkeiten oder Schwierichkeiten, statt Neuigkeiten und Schwierigkeiten (wenn das in irgendeinem Teil von Deutschland richtig ist dann sagt es mir bitte, aber ich denke nicht)

Ich habe all das meinen Eltern erzählt und die meinten, ich sollte ihr eine Chance geben. Habe ich heute getan. Aber schon wieder: Ich sage etwas, sie sagt es sei fast richtig, nimmt andere Leute dran von denen es aber keiner weiß, und schreibt dann meine Aussage auf. Dabei hieß es kurz davor noch, das würde nicht oder nur halbwegs stimmen

Hat diese Lehrerin vielleicht was gegen mich? Ich wüsste nicht was ich falsch gemacht haben könnte?

...zur Frage

Ogottogottogott !

Eine Lehrerin macht Fehler ! PFUI !

Das Vier-Seiten-Modell von Schulz... nennt sich übrigens AUCH Vier-Seiten-Quadrat oder Vier-Ohren-Modell. (Watzlawick nennt es wieder anders.).

Shakespeare hätte gesagt: "Much ado about nothing !" = Viel Lärm um (gaaaar) nichts.

Meine Güüüte ! DU hast Probleme !!

...zur Antwort

NICHTS (tun).

Mitleid erheischendes Weinen finde ich schon sehr "verdächtig". Bleib' von ihm getrennt.

...zur Antwort

Nichts ist schlimm daran - aus meiner Sicht: ganz im Gegenteil !

Nur wurde der Nachkriegs-Eltern-Generation unter Adenauer immer und immer wieder eingehämmert die "ANGST VOR DER ROTEN GEFAHR" !! Und dieser Unsinn wurde offenbar von Generation zu Generation erfolgreich weitergegeben und scheint somit bis heute unausrottbar...!

...zur Antwort
Es ist Morralich verwehrflich

Ja, dein Verhalten ist nicht nur verwerflich, sondern kindisch und schlicht blöd !!!

Gewalt ist nie ein Ausweg aus Konflikt-Situationen !!

„Gewalt, ob physisch oder psychisch, ob angedroht oder ausgeführt,

ist das größte Eingeständnis von Macht- und Ratlosigkeit !“

(G.B. Shaw)

...zur Antwort
Nein denke ich nicht weil...

Das ist von Individuum zu Individuum verschieden, mithin generalisierend kaum beantwortbar.

Ich war jaaahrelang allein und fühlte mich sehr wohl dabei.

Das ändert nichts an der Tatsache - und steht auch mit ihr nicht im Widerspruch - , dass ich seit über 30 Jahren glücklich verheiratet bin.

...zur Antwort

Nun schalten "wir" mal den gesunden Menschenverstand ein: Du hast nach eigener Aussage längere Zeit keinen Sport getrieben - wie Millionen anderer Menschen, die wegen der Pandemie (oder aus anderen Gründen) auf Bewegung, Sport, besonders Mannschaftssport (Körperkontakte), verzichten mussten und plötzlich wieder lospowern wollen. Dass die - quasi untrainiert - nach der langen Pause zunächst zur Kurzatmigkeit neigen, ist nur allzu logisch, da sich der Körper erst ALLMÄÄÄÄHLICH umstellen muss.

...zur Antwort

Leider musst du mit solchen Lehrern / Lehrerinnen klar kommen, wobei es das Beste wäre, du könntest derartige Aussagen "abschütteln", ignorieren. Unglücklicherweise kenne ich SEHR VIELE solcher Lehrer-Typen - das umso mehr, als ich zwölf (von insgesamt 42) Lehrerjahre(n) Vertrauenslehrer meines Gymnasiums war und die meisten an mich herangetragenen Konflikte solche wie von dir beschrieben waren !!

Versuch dir selbst zu sagen, dass eine Lehrerin wie deine ein sicherlich unglückliches Privatleben führt und ihren ganzen Frust an einem Schüler oder mehreren auslassen muss. Noch schlimmer sind solche Pädagogen, die in ihrem BERUF unglücklich, bzw. völlig inkompetent sind, ihren Beruf ganz offensichtlich verfehlt haben und ihre "Rachegelüste" an ihren "Schutzbefohlenen" austoben.

So schwer es fällt: Versuch, es nicht persönlich zu nehmen und kehr' das Ganze ins Gegenteil um: "Diese arme Frau hat WEGEN ihrer Aggressionen mein Mitgefühl. Sie ist ihr Leben lang ein bedauernswerter, tief unglücklicher Mensch !"

ALLES GUTE !

...zur Antwort