Was schreibt man bei dem Punkt: Ableitung des Themas: Grundlage der Themenformulierung bildet die Auswertung der Beobachtungen?

1 Antwort

Vermutlich wirst du alein für die Zusammenfassung schin ein bisschen Patz benötigen. Besonders die Begründung ist ja wichtig, da du in diesem Punkt ja noch einmal darauf eingehst, was du beobachtet hast und welche Schlüsse du daraus ziehen konntest - sprich: Wie du zu dem Thema gekommen bist.

Seitenvorgaben finde ich persönlich immer etwas einschüchternd, sie geben einem einen zu festen Rahmen. Ich denke, wenn du ert einmal angefange hast, diesen Punkt zu arbeiten, dann wird dieser "kleine" Punkt, gar nicht mehr so klein sein.

Weiterhin viel Glück bei deiner Arbeit. :)

Anerkennungsjahr Erzieherin Versicherung

Hallo,

kann mir jemand sagen, wie man im Anerkennungsjahr als Erzieherin versichert ist?

LG

...zur Frage

Muss das Anerkennungsjahr bezahlt werden?

Meine kleine Schwester lernt jetzt auch Erzieherin und sämtliche Einrichtungen weigern sich, sie für das Anerkennungsjahr zu bezahlen. Leider ist von der Schule auch ein bestimmter Radius vorgegeben und auch ihre Klassenkameradinnen stehen alle so ziemlich vor dem gleichen Problem. Ich habe damals nicht soooo viel Geld bekommen, aber immerhin wurde meine Arbeit etwas wertgeschätzt. Ist das denn jetzt die neueste Mode? Immerhin hat sie 4 Jahre lang die Schulbank gedrückt.

...zur Frage

Ausbildung zur Erzieherin: 3 oder 5 Jahre?

Meine Schwester möchte gerne Erzieherin werden. Sie hat einen Realabschluss und ist schon an einer Schule angemeldet, an der sie nun zwei Jahre die Theorie lernen soll und danach soll sie noch ein Anerkennungsjahr im Kindergarten machen, um die Ausbildung zu beenden. Das hat man ihr/uns zumindest so gesagt. Jetzt hören wir allerdings von verschiedenen Leuten immer was anderes und lesen auch immer mehr unterschiedliches im Internet und die Verwirrung ist groß. Stimmt es nun, dass sie nur zwei Jahre zur Schule und ein Jahr direkte Praxis machen muss (also insgesamt nur 3 Jahre Ausbildung)? Oder muss sie weitere drei Jahre in einem Kindergarten sein, nach der Schule (also insgesamt 5 Jahre Ausbildung)? Oder hätte sie vor der Schule eine Ausbildung oder Praktika machen müssen?

Ich danke im Voraus für eure Hilfe!

...zur Frage

Bewerbung für das Anerkennungsjahr

Hallo :)

Ich habe gerade das erste Jahr der Ausbildung zur Erziehering erfolgreich abgeschlossen und möchte mich nun in den Ferien, schon mal für das Anerkennungsjahr bewerben. Ich würde nun gerne wissen, was in die Bewerbung reingehört und was ich lieber raus lassen sollte. (Mal abgesehen von Bewerbungsschreiben, Lebenslauf und dem aktuellen Zeugnis) Habt ihr eine Ahnung?

...zur Frage

Bewerbungsschreiben für ein Anerkennungsjahr als Kinderpflegerin in Ordnung?

Hey:) Ich komme gerade einfach nicht weiter. Ich möchte mich für das kommende Schuljahr um einen Platz für ein Anerkennungspraktikum bewerben, da ich plötzlich und grundlos eine Absage von meinem Kindergarten erhalten habe, wo ich es ursprünglich machen wollte und eigentlich auch die Zusage hatte. Könnt ihr euch meine Bewerbung mal durchlesen und mir eventuell sagen, was ich ändern könnte/sollte oder ob es so in Ordnung ist? Danke schonmal :)

Bewerbung um einen Praktikumsplatz als Kinderpflegerin im Anerkennungsjahr

Sehr geehrte Damen und Herren, im Rahmen meiner Ausbildung möchte ich mich gerne für ein Anerkennungsjahr als Kinderpflegerin bei Ihrem Träger bewerben. Zurzeit besuche ich die Berufsschule Internationaler Bund, kurz IB, und befinde mich im zweiten Ausbildungsjahr. Im Anschluss daran benötige ich einen Praktikumsplatz für mein Anerkennungsjahr im Schuljahr 2016/2017. Meine bisherigen Erfahrungen in dem Beruf habe ich bereits mit Kindern in der Altersgruppe von 1-6 Jahren gemacht, dabei habe ich auch verschiedene Einrichtungsarten kennengelernt. Die Arbeit mit den Kindern bereitet mir sehr viel Spaß, außerdem möchte ich die Kinder in ihrer Entwicklung begleiten und unterstützen.

Über eine positive Rückmeldung würde ich mich sehr freuen. In der Anlage habe ich meinen Lebenslauf, mein aktuelles Zeugnis und die Bewertung meiner letzten Praktikumsstelle beigefügt. Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne jederzeit auch persönlich zur Verfügung.

...zur Frage

Überfordert, schlecht in allem, überhaupt geeignet?

Hallo ihr da draußen..

Ich bin zurzeit in meinem Anerkennungsjahr zur Ausbildung als Erzieherin.
Ende Juli ist meine Ausbildung abgeschlossen und ich denke seit Monaten daran abzubrechen.
Ich habe das Gefühl, dass ich einfach nicht geeignet bin...

Meine Gruppenleitungsaufgabe steht bevor, und ich habe so Angst und Bange, dass ich seit Tagen Bauchschmerzen habe und mir Übel ist.
Ich bin zudem einfach schlecht, wenn es um die schriftlichen Aufgaben der Schule gehen.
Ich weiß nicht wieso, aber ich denke nicht genug nach. Mir fällt es schwer, einfach so schwer.. mir fällt es sogar gerade schwer das Problem zu beschreiben..
ich weine immer, jeden Tag, weil ich überfordert bin. Weil ich einfach keinen Sinn mehr darin sehe, diese Ausbildung fortzuführen.
Alleine der Gedanke daran, dass ich die ganze Woche "zur Übung" die Gruppenleitung übernehme macht mich fertig. Ich kann nicht mehr richtig schlafen oder schlafe sogar stundenlang am Tag.
Meine Anleitung hat mir zudem die Ausarbeitung von einer Kollegin gegeben, die darin eine gute Note hatte. Meine Ausarbeitung ist im Vergleich der größte Scheiß.. ich weiß einfach nicht wieso, aber offenbar denke ich zu wenig nach.. denke nicht an noch weitere Wichtige Dinge...
ich wollte eigt immer in Richtung Gaming, Game Design etc. gehen, aber das ich die größte Niete in Mathematik bin, fallen solche Berufe für mich weg. Ich würde Berufe, die in der Ausbildung Mathematik benötigen, nicht schaffen...
Ich mag einfach nicht mehr, ich habe keine Lust mehr...

Das hier war mehr ein auskotzen, als eine Frage.
Tut mir leid und schönen Abend noch

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?