Was sagen die Watt bei Lautsprechern aus?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die "Watt" bei einem Lautsprecher sagen aus, wie viel elektrische Leistung maximal vom Verstärker zugeführt werden dürfen!

Dabei gibt es zwei wichtige Werte: Der eine ist der als Sinus-Dauerleistung (oder ähnlich) oder auch RMS bezeichnete. Er bezeichnet die Leistung die einem Lautsprecher für längere Zeit zugeführt werden kann, ohne dass er Schaden mimmt.

Der zweite dieser werte ist die Musikleistung, die besagt, welche Leistung ein Lautsprecher kurzzeitig (also eher als Impuls) verträgt.

Andere Werte, wie P.M.P.O oder ähnlich sind reine Fantasiewerte von Herstellern, die eigentlich nur mathematisch realsierbar sind, aber mit der Realität nichts zu tun haben - findet man auch oft als Leistungsangaben bei billigen Stereoanlagen etc. (Da entsprechen die 1.000 Watt P.M.P.O meist etwas 30 - 50 Watt Sinus oder RMS)

Die Wattangaben bei einem Lautsprecher sagen aber keinesfalls etwas über dessen Qualität (Klang) oder gar erreichbarer Lautstärke aus!

Da sagt eher der Frequnezbereich und Frequenzgang etwas aus, oder die Betriebsleistung, die angibt wie laut der Lautsprecher bei einem Watt zugeführter Leistung in einem Meter Abstand ist!

Viele Daten - aber so einfach ist die Bewrrtung eines Lautsprechers eben nicht - letztenndlich muss das Gehör über den Klang entscheiden!

sehr gute erklärung! DH

0

Eine Frage habe ich noch an dich: Was ist wenn ich z.B.: einen 60 Watt RMS Verstärker und 70 Watt Lautsprecher. Kann ich dann den Verstärker auf Volle Leistung drehen und trotzdem würde es den Lautsprechern nichts machen? Und auf was muss man achten wenn man sich einen guten PA - Subwoofer kaufen will? Und haben die Watt aus der Steckdose mit den Watt vom Verstärker gemeinsam?

DANKE für deine Antwort!!!

lg. PAXXXFREAK

0
@PAXXXFREAK

Die Gefahr, wenn ein Verstärker "schwächer" als die Lautsprecher sind, ist, dass der Verstärker an seiner Leistunsggrenze ins "clipping" geraten kann, also unkontrolliert schwingt und dadurch die Lautsprecher beschädigen kann! Er muss ja letztendlich die Schwingspule immer vor und auch wieder zurück beschleunigen - geht ihm da die "Kraft" aus, wir die Schwingspule zu weit ausgelenkt und dadurch..... der plötzliche Tod - vor allem von Hochtöner, die erwischt es meist zuerst!

Die Watt aus der Steckdose braucht der Verstärker, damit er hinten Watt für die Lautsprecher produzieren kann. Letztendlich ist ein Verstärker, ganz grob ausgedrückt, ein geregeltes Netzteil! Vorne hohe Spannung, niedriger Strom, hinten niedrige Spannung, hoher Strom. Allerdings verbraucht er mehr als er "hinten" liefert - ein Teil wird einfach als Verlustleistung u.a. in Wärme umgesetzt!

P.A.-Subwoofer sollten - neben sauberen abgrundtiefen Bässen, vor allem eine gute Betriebsleistung haben - d.h. wenig elektrische Leistung rein - viel akustische Leistung raus! Das ist die "Betriebsleistung" ausgedrückt meist in W/dB/m - heißt bei einem Watt liefert er xx dB (Schallleistung) in einem Meter Abstand gemessen - je höher dieser Wert, desto besser!

0
@kritiker111

du hast Clipping nicht ganz verstanden oder ?

.

der Lautsprecher schwingt nicht Unkontrolliert, wenn der Verstärker Clippt wird das Signal einfach ab einem Bestimmen Punkt nicht mehr Stärker bis das Signal wieder leiser wird dadurch wird die Schwingung des Lautsprecher Abrupt gestoppt und dieser bleibt dort stehen während der Verstärker die Volle Leistung durch die Schwingspule gibt bis das Signal wieder leiser wird, während dieser Zeit bewegt sich das Chassi nicht und somit kann es nicht gekühlt werden weil sich auch keine Luft bewegt das Ergebnis ist das die Schwingspule überhitzt

0
@derEuml

Ich habe es möglichst einfach und verständlich erklärt - ich bin seit vierzig Jahren im Highend-Geschäft inkl. Entwicklung "zuhause", aber wenn ich "richtig los lege", dann versteht das kein Laie mehr!

0
@kritiker111

ja kann ja sein aber was ist an meiner Erklärung so Kompliziert das du es nicht auch so ähnlich hättest schreiben können ...

.

hole lieber weit aus als das du ihm Halbwahrheiten einredest die ihn später nur Verwirren wenn er sich mal etwas näher damit beschäftigt

0

RMS ist die wahre lautstärke. das heißt, das ist der wert mit dem du reell musik hören kannst. PMPO ist praktisch ein wunschwert, der einfach nur schön klingt. PMPO ist der wert an lautstärke den die boxen ausgeben können und danach im ar*ch sind..[wenn nciht richtig, bitte korregieren)

Lautsprecher "geben keine Watt aus" - ihnen müssen Watt, also elektrische Leistung, von einem Verstärker zugeführt werden, die sie dann in akustische Leistung wandeln! Wie in meiner Antwort oben geschrieben - Wattangaben auf Lautsprechern haben generell nichts mit der erzielbaren Lautstärke oder gar der Klangqualität zu tun!

0

Antwort ist zwar nicht ganz perfekt aber trotzdem DANKE!!!

lg. PAXXXFREAK

0

Nun, hat Kritiker gut beantwortet...

nur möchte noch das dazu sagen....egal...was der Lautsprecher angeblich auch an RMS aushält...

Nun will ich mal sagen, das ein Lautsprecher eher durch einen zu schwachen Vertärker Schaden nehmen kann, als wäre er viel stärker...

Boxen schädigt man meistens durch Verzerrungen...wenn der Verstärker überlastet ist...meist gehen Mittel und Hochtöner zuerst kaputt...man kann es aber schon vorher hören...klingt es plötzlich schrill und aggressiv.....den Lautstärkeregler runter...oder den Bass etwas rausdrehen, was den Verstärker auch schont, bevor er seine Grenze erreicht...

LG

Stimmt, das wurde auch von PAXXXFREAK noch anschließend an meine Antwort gefragt - und natürlich beantwortet. Es ist aber eine weit verbreitete Meinung, dass ein "schwacher" Verstärker einem "starken" Lautsprecher nichts tun kann! Leider! Aber es kurbelt den Umsatz der Lautsprecherhersteller an :-)

0
@kritiker111

Jepp, habe ich gesehen...gut geantwortet..Klar die Boxenhersteller freuen sich tierisch darüber:-)...könnten gleich Hochtöner im 5er Pack mit den Boxen verkaufen:-)

0

Wie LAut sind 500 Watt/RmS

hi, ich weis dass watt für die Stromversorgung ist aber da gibt es noch ja die Watt, was für RMS steht. hier hab ich ein Beispiel: • Belastbarkeit nominal: 500 Watt RMS • Belastbarkeit maximal: 1000 Watt • Bass-Lautsprecher: 2 x 30 cm (12")

nun die Frage wie laut sind eig 500 RMS wie kann ich mir das vorstellen ?? MFG Danke im Voraus

...zur Frage

Wieviel Watt für PA Lautsprecher?

Hi Community, ich möchte mir die schön billigen Behringer VP2520 als portable Ausweichmöglichkeit zu meinen anderen Systemen für kleine Veranstaltungen kaufen. Da ich mich mit der Watt, (RMS und Peak) fast gar nicht auskenne, frage ich hier: Die Lautsprecher haben eine RMS Leistung von 500 Watt und eine Peak Leistung von 2000 Watt. Wieviel Watt sollte dann die Endstufe leisten?

Genaues Datenblatt:

http://www.thomann.de/de/behringer_vp_2520.htm

...zur Frage

Was Bedeutet Watt RMS bei Lautsprechern und wie kann ich das mit normalen Lautsprechern vergleichen

Hallo Leute

Ich wollt mir grad mal nen paar Handyboxen Zulegen, und da sind bei mir zwei in die engere auswahl gefallen bei denen bei der Ausgabeleistung Watt RMS steht und nun wollt ich wissen was das bedeutet und wie ich das mit normalen Boxen bei denen nicht RMS steht vergleichen kann.

Gruß Siak

PS. Nein ich bin nicht so einer der mit seiner Mukke anderen Leuten im Bus auf die Nerven gehen will.

...zur Frage

Hat das Mivoc Hype 10 Aktivmodul 120 Watt RMS?

Moin, wollte mal fragen wegen dem Aktivmoduls aus dem Mivoc Hype 10 was man ja günstig für 80€ erwerben kann ob es so wie es bei der Subwoofer Leistung steht 120 Watt RMS hat, weil ich brauche ein Aktivmodul mit 120 Watt RMS für meinen eigenbau Subwoofer. Danke schonmal im voraus !

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?