dafür gibt es wohl verschiedene Gründe zum einen wie schon gesagt wurde zur Gewinnsteigerung

"Von Ihrer Schaltnetzteilserie geht wegen dem geringeren Gewicht natürlich ne größere Anzahl in den Container."

zum anderen wollen immer mehr Leute leichtere Endstufen haben um nicht mehr die schweren tragen zu müssen


Alternativen =

Pronomic X-1400 oder die Baugleiche MVM MH 9400

Ausgangsleistung (8 Ohm): 2 x 1400 Watt RMS

Ausgangsleistung (4 Ohm): 2 x 2100 Watt RMS

Ausgangsleistung (2 Ohm): 2 x 3000 Watt RMS

Ausgangsleistung (8 Ohm gebrückt): 4200 Watt RMS

Ausgangsleistung (4 Ohm gebrückt): 6000 Watt RMS

die Reale Leistung übertrifft die Herstellerangaben ... ich selbst habe eine MVM MH 9400 die Besonderheit bei diesen Endstufen ist das die sehr Stabil ihre Leistung bis unter 10Hz liefern was bei PA schnell zu Problemen führen kann Weshalb man die Endstufe für PA-Zwecke nie ohne Subsonic betreiben sollte

die Pronomic X-1400 bekommst du für 799 Euro

die MVM MH 9400 bekommst du für 699 Euro aber der einzige Händler der diese in Deutschland verkauf scheint diese nicht mehr zu Importieren da Er sie wohl nicht so gut los wurde unter anderem weil das Gerät wohl für den US-Markt gedacht ist und man einen Adapter braucht um diese hier zu Betreiben(läuft aber mit 220V also kein Thema)

hier der Link zum Händler http://www.ebay.de/itm/160654329327

bei Interesse schreibe ich dir auch noch was zur Endstufe ...

.

eine andere Alternative American Audio V-5001 und American Audio V-6001

diese Endstufen leisten auch mehr als die Hersteller angeben verlieren aber bei sehr Tiefen Frequenzen dann doch schon merklich an Leistung

weitere Endstufen wären DAP Vision 3500

und besonder zu Erwähnen wäre noch die Solution² APS8000 und die Baugleiche Aclon D8000 nur leider so gut wie nicht zu bekommen

...zur Antwort

da sind wahrscheinlich Relais die den Strom zum Verstärker der Anlage trennen oder/und Drossel-Spule und wenn dort die Spulen nicht richtig sitzen bzw. Schwingen können dann kann es zu Brummgeräuschen kommen welche Lauter werden wenn sich die Spulen durch fließenden Strom erwärmen ...

das kann man Beheben wenn man weiß welches Bauteil dieses Geräusch macht dieses dann einfach mit etwas Silikon oder Heißkleber festkleben und somit das Schwingen der Bauteile unterbinden ...

das machen übrigens die meisten Hersteller schon ab Werk ... nur leider oft sehr Schlampig ...

...zur Antwort

FINGER WEG MÜLL !

das ist kein PA ... das sind Billige Mülltonen hatte selbst mal welche nur ein paar Nummern Größer und von einem deutlich besseren Hersteller aber am ende sind es doch alles die selben ...

bei Zimmerlautstärke noch ganz OK aber je lauter man macht um so grauenhafter klingen diese Dinger, dabei wurden meine über 1 Meter großen Boxen nicht mal lauter als die Regalboxen meiner Philips-Mini-Anlage wobei diese die 90 Watt den AKAI AM-35 mitgemacht haben diese 1 Meter Boxen mit angeblich 1000 Watt das Stück haben sich aber schon bei den 90 Watt aufgelöst und gestunken und das schönste daran ist das sich das "Fell" mit der Zeit löst und man den Müll sieht aus dem das Gehäuse ist welches man übrigens zwischen zwei Fingern zerbröseln kann ... also FINGER WEG !


wenn du günstig Boxen brauchst die auch etwas Power haben dann schau nach Mivoc ...

derzeit bekommst du die Mivoc SB 208 MKII für 60 Euro das Stück und günstiger wirst du keine Boxen bekommen die was Taugen

deshalb mein Tipp = http://www.ebay.de/itm/160865151188

aber auch wenn diese Locker den Müll von AUNA an die Wand spielen für 120m² und "ordentlich druck" musst du schon andere Geschütze auffahren und denke daran du brauchst auch eine richtige Endstufe wenn du Power willst der HiFi-Verstärker von deinem Vater wird ne richtige Party nur mit Glück überleben ...

also für eine Endstufe schau mal bei Thomann.de vorbei, denn egal ob deine Boxen 100 oder 100.000 Watt vertragen am Ende musst du auch die Leistung haben um die zu betreiben

und eine Endstufe sollte wenn möglich mehr Leistung liefern als die Boxen vertragen damit man die Endstufe nicht an ihre Grenzen bringt denn dann Zerstört Die die Lautsprecher ...

...zur Antwort

Sorry aber das Thema ist für ein richtiges Referat denkbar schlecht da es überaus Umfangreich ist und mehrere Gebiete der Physik abdeckt ...

du wirst dich auf einen Teil beschränken müssen ansonsten kannst du da Stundenlang stehen und hättest immer noch nicht alle Themen abgehandelt ...

selbst ich der nun schon fast 10 Jahre Lautsprecher entwickelt weit bei weiten nicht alles was es zu dem Thema zu wissen gibt

mein Tipp wäre dich darauf zu beschränken wie ein Konus-Lautsprecher Arbeitet und je nach dem wie lang das Referat sein soll kann man dann noch weitere Lautsprecherarten und deren Arbeitsweisen, Vor und Nachteile mit einbeziehen

mh allerdings kenne ich keine Seite die das nur Prinzip Abhandeln sonder meist noch weiter in das Thema geht und deshalb auch dementsprechend geschrieben sind ...

vielleicht hilft dir diese Seite = http://www.walter-nachrichtentechnik.de/html/whd.html

...zur Antwort

grundsätzlich kannst du den Subwoofer auch an die Decke Kleben oder an die Wand schrauben dem Subwoofer ist das Egal dem Raum nicht ...

leider ist die Aufstellung speziell bei Subwoofern nicht so einfach weil der Raum selbst die Wiedergabe des Basses stärker beeinflusst als der Subwoofer selbst

für den besten Klang muss man den Platz suchen wo der Subwoofer hin kann hierfür gibt es aber einen Trick der aber nicht immer klappt ...

Stell den Subwoofer auf deinen Hörplatz, dann gehst du durch den Raum da wo alle Bässe möglichst gleich stark spielen und NICHT Dröhnen dort etwa muss der Subwoofer stehen

das ganze hat etwas mit Raumakustik wenn es dich Interessiert = http://www.poisonnuke.de/index.php?action=Raumakustik

...zur Antwort

das kommt auf den Lautsprecher an aber normalerweise heißt 4-8 Ohm das es 4 Ohm Lautsprecher sind

und 4 Ohm würden dafür Sorgen das du deinen Verstärker dazu zwingst die Doppelte Leistung zu liefern wie er es bei 8 Ohm machen würde kann der das nicht wird der Verstärker das bei höherer Lautstärke nicht überleben ...

aber wenn du nicht vor hast lauter zu hören sollte es aber keine Probleme geben so lange du nicht doch mal aufdrehst ...

...zur Antwort

am besten du vergisst erst mal den Subwoofer ...

für das Geld ist die Beste Lösung zwei große Standboxen und einen kräftigen Stereo-Verstärker oder gleiche eine Endstufe, aber etwas "Gutes" bekommst du für das Geld nicht ... für mich wäre etwas Gutes zB. eine Nubert nuBox 681 ...

für dein Geld und das was du vor hast würde ich Folgendes Vorschlagen

2 Standboxen, mein Vorschlage Mivoc SB 210 MKII also optische B-Wahre = http://mivoc.de/shop/de/details-shop.html?marke=mivoc&artikel=SB%20210%20MK%20II%20%28optische%20B-Ware%29

dazu entweder ein Stereo-Verstärker am besten gebraucht oder eine the t.amp S-150 MK II von Thomann de

dann solltest du mehr als ausreichend Leistung für jede Musik haben die du Zuhause hörst selbst bei kleineren Partys ist da genug Leistung vorhanden

...zur Antwort

ob ein Subwoofer sinnvoll ist kommt immer auf das System an, also die Anlage die man hat und was für einen Subwoofer man kaufen möchte ...

zB. macht ein Subwoofer keinen Sinn wenn die Boxen selbst mehr im Bass liefern als der Subwoofer zB. bei den Mivoc SB 210 MKII würde ein Mivoc Hype 10 nichts bringen da die Standboxen selbst je Stück zwei etwa gleichwertige Tieftöner haben so muss man einen Großen Subwoofer wählen ...

anders herum ist es genau so Unsinnig einen großen Subwoofer der nur sehr sehr tiefe Frequenzen wiedergeben kann mit kleinen Regalboxen zu Kombinieren so was wie zB. ein Mivoc SW 1500 A-II würde mit ein paar Mivoc RB 105 nicht spielen können

also einfach sagen Ja oder Nein ist Käse man muss Feststellen was man hat, ob man einen Subwoofer braucht und welcher dann dazu passen würde

...zur Antwort

WEDER NOCH

vorallen bei Subwoofern ist das Unterscheiden zwischen Car-Subwoofer, Home-Subwoofer und PA-Subwoofer ziemlicher Käse ...

wichtig ist nicht als was das Chassi also der Lautsprecher verkauft wird sonder was der Taugt und wie gut das Gehäuse ist in dem der Steckt ...

genau so wichtig ist der Ort an dem die Anlage spielen soll ... wie "Wahnsinnsr1nd" schon andeutete kann man Open Air sogar mit 6x 15 Zoll Hörnern insgesamt 40 18 Zöller schlagen ... in einem Raum hingegen wird das nicht klappen da diese dort wie ein riesiges Horn arbeiten würden ...

und zum Schluss natürlich was für Material wiedergegeben werden soll ... ein PA-Horn mit 15 Zöller ist für Heimkino völlig unbrauchbar, wo hingegen ein Tiefbass-Subwoofer bei PA wenig zu suchen hat ...

oder um es Kurz zu fassen = es ist nicht wichtig als was der Hersteller den Subwoofer verkauft sonder das diese richtig verwendet wird ...

...zur Antwort

quark ... die Zahlen so wenig das die froh sind wenn überhaupt einer für den Hungerlohn das Zeug verteilt und sich noch in den A... Treten lässt für alles was die Auslieferung verzögert selbst wenn du wegen Fußballergebnissen in der Zeitung aus dem selben Druckhaus erst das Zeug bekommst wenn es schon in den Briefkästen sein soll ...

du brauchst da kein großes Ding drauß machen wenn die dich einstellen dann brauchten die gerade jemanden wenn nicht dann nicht so einfach läuft das da ...

...zur Antwort