Was passiert, wenn man nicht die A1 Prüfung schafft?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Allgemein ist es so, wenn du eine der beiden Prüfungen nicht schaffst, musst du sie einfach nochmal versuchen. Du musst dann auch nur die Prüfungsgebühr nochmal bezahlen, die ist nicht soo teuer. Die Theorieprüfung (habe sie selber am Montag gemacht) ist sowas von einfach, das schafft jeder, der sich einigermaßen dafür interessiert. Leute die da durchfallen haben sich einfach nur nicht um den Führerschein gekümmert. Bei der Praxis (meine ist vermutlich übernächsten Montag) weiß ich nicht, wie schwer die ist. Aber macht dir da mal keinen so großen Kopf, das wird schon.

AnswerUnKnOwN 18.01.2017, 15:55

danke <3 viel Glück dir! :)

Welche Maschine kaufst du dir?

Und wie viel hast du mit allem bezahlt? (Führerschein,Motorrad,Ausrüstung...)

0
Shalidor 18.01.2017, 19:40
@AnswerUnKnOwN

Ich mache ganz normal B (AM und L sind da ja dabei) und bin laut Fahrlehrer eher einer der Leute, die weniger Stunden brauchen. Ich habe bisher 6 Überland, 12 Übungsstunden (sofern ich mich an die beiden Zahlen richtig erinnere), am Freitag kommt Autobahn (alles an einem Tag) und dann nächste Woche noch Nachtfahrt mit ein zwei Stunden in der Stadt. Und dann kommt schon die Prüfung. Ich hätte mich (vermutlich wegen meinem Perfektionismus) sehr sehr viel schlechter eingeschätzt aber wenn der Fahrlehrer sagt ich pack das dann ist das halt so. Und bisher habe ich nur die 500€ Anzahlung überwiesen. Aber wenn ich das richtig gesehen habe stand bei meinem Account auf seinem Tablet irgendwas um knapp vor 1000€. Das ist wohl das, was ich schon angesammelt habe. Das wiederum bedeutet, dass ich für alles Wohl um die 1800€ zahlen werde. Eigentlich ziemlich günstig für die heutige Zeit.

0

Wer durchfällt ist 2 Wochen später noch mal dran (Theorie) - zumindest frühestens. Danach sieht man wie's mit der praktischen Prüfung läuft.

Aber: Wenn du erst 2018 damit anfängst -> nur kein Stress... Erst recht nicht über 12 Monate vor der Prüfung. ;)

Besteht man die Theoretische nicht hat darf man nicht zur Praktischen antreten auch wen die am selben Tag ist und so lange wiederholen bis man sie bestanden hat oder freiwillig aufgibt . 

Das gleiche bei der Praktischen aber die Theoretische ist nur 1 Jahr gültig danach muss man sie dann neu machen und für jede Prüfung bestanden oder nicht zahlt man eine Prüfungsgebühr ,der Fahrlehrer teilt einem die Termine mit wann man zur Prüfung darf selber kann man das nicht beurteilen . 

Also wenn du die Prüfung nicht schaffst, fällst durch und darf wenn ich mich richtig Entsinne in 14Tg  Frühestens . Aber die Ruhe bewahren. Nicht verrückt machen lassen .

Kosten kann man schlecht bzw gar nicht schätzen, da das von Fahrschule zu Fahrschule verschieden ist.

     

Mit freundlichem Gruß
Bley1914

Einfach erstmal abwarten und nächstes Jahr anfangen - also 2018 ???

Alles andere erfährst du dann und ergibt sich.

Warum machst du dir heute schon übers Durchfallen Gedanken?

Gruß Michael


Wenn du die Prüfung nicht bestehst, bekommst du keinen Führerschein. So einfach ist das. Du bekommst weder den Kopf abgerissen, noch dein Geld zurück erstattet. 

Was möchtest Du wissen?