Was passiert bei einem Herzstillstand?

7 Antworten

Das weiß man ganz genau nicht. Sicher ist aber, dass das Gehirn noch einige Minuten weiterarbeit. Ob der Betroffene aber nochwas bewußt mitbekommt kann man nicht genau sagen, die meisten glauben, dass man nach einem plötzl. Herzstillstand bewußtlos ist (und damit auch keine Schmerzen hat) bis zum endgültigen Hirntod, der ja medizinisch gesehen auch der eigentliche Tod ist.

Bei einem Herzstillstand hört das Herz auf zu Pumpen, das gehirn bekommt kein Blut mehr (Sauerstoff). Nach ca. 5 Minuten treten erste Hirnschäden auf. Außedembekommen die Organe auch kein Sauerstoffmehr und sie schalten sich nach und nach ab. Die Person leidet nicht da sie bewustlos ist.

Das Gehirn verliert nach ca. 10 bis 20 Sekunden ohne frisches Blut das Bewusstsein (passiert z.B. auch beim völlständigen Abdrücken der Halsschlagader). Man bekommt also nichts vom sterben mit.
Das Gehirn verscht sich selbst am Leben zu erhalten, indem es zuerst die größten Sauerstoff-Konsumenten abschaltet, und das ist das Großhirn, in dem man auch das Bewusstsein ansiedelt.

Nach 3 bis 5 Minuten treten erste Hirnschädigungen ein, und erst nach 10 bis 15 Minuten der vollständige Hirntod.

Nach ca. 10min versagen die neuronalen Membranpumpen, 15 Minuten sind wahrscheinlich eher die Ausnahme, das geht dann doch schneller.

0
@Adrian593

Kommt auch ein wenig auf die Sauerstoffsättigung im Blut an und die greifbare Blutmenge. Und auch auf die Umgebungs- und Körpertemperatur. Aber stimmt.

0

4 maliger Herzstillstand was könnte Diagnose sein?

Mein Vater (71Jahre) wurde vor 5 Wochen wegen einer Lungenentzündung in ein Krankenhaus eingeliefert. Dort war er 2 Wochen. Danach kam er in eine Reha, weil er nicht gerade fit war. Nach 3 Tagen kag er dort bewuastlos auf dem Boden. Zur Kontrolle kam er dann wieder ins Krankenhaus. Dort konnte er kaum mehr aufstehen. Bei Belastung (auf Toilette gehen) hatte er einen Herzstillstand. War dann ein paar Tage auf Intensiv. Als er wieder auf die Normalstation kam, ist er beim anziehen (trotz Hilfe) wieder zusammengebrochen -Herzstillstand. Nach ein paar Tagen Intensivstation kamen die Ärzte zur Diagnose... Herzrhythmusstörungen. Verlegung in Fachklinik (er hat vor ca10 Jahren künstliche Herzklappe bekommen). Dort wurde ein Herzschrittmacher eingebaut. Ein Tag später sollte er zum Röntgen und ein oaar Schritte gehen. Dann kam 3.Herzstillstand. innerhalb 1Stunde der 4.Stillatand. nun haben sie ihn erstmal schlafen gelegt, damit der Körper geschont wird. Kopf wurde durchleuchtet, Adern sind frei. Herzschrittmacher überprüft. Alle Ergebnisse sind soweit gut. Die Ärzte wissen nicht was los ist. Wie kann sowas passieren?
Er hat zudem seit Jahren Zucker und die Blase ist auch nicht mehr sehr gut.
Hat jemand einen Rat??? Wir sind am Verzweifeln

...zur Frage

Was genau muss man sich unter dem Begriff "stumpfe Gewalt gegen den Oberkörper" vorstellen?

derjenige ist dabei zu Tode gekomen. Was genau ist da passiert?

Kann mir darunter nichts vorstellen.

...zur Frage

Was passiert nach einem Herzstillstand?

Ist man nach einem Herzstillstand sofort Tod ? Oder droht hier der Hirntod nach 10-15 Minuten?

...zur Frage

Was ist das, dieses ständige Verlustgefühl?

Ich wollte mal fragen, als was das diagnostiziert werden könnte, wenn man ein ständiges Gefühl des Verlustes erlebt. Also, wenn man nicht weiß, woher das überhaupt kommt, sondern nur ideses gefühl hat. zudem ist man noch sehr belastet mit arbeit usw. aber wieso erlebt man dann ein ständiges gefühl des verlustes, von etwas das einem wichtig ist?

als würde man die ganze zeit etwas verlieren und nicht, als hätte man es schon verloren... es passiert durchgehend. was ist das?

...zur Frage

Herzinfarkt mit kurzem Herzstillstand danach und entlassung schon nach vier tagen - ist das normal?

Hallo, also ich hab eine Freundin, sie wohnt relativ weit weg aber wir telen oft und kennen uns auch... seit sonntag hat sie nicht mehr angerufen heute wieder und sie hat mir erzählt morgen wird sie aus dem KH entlassen. Sie hatte einen Herzinfarkt mit kurzem Herzstillstand konnte aber wiederbelebt werden und war wieder stabil. Sie sagt sie ist immer noch müde und so und sie weiß noch nicht was sie danach so machen/beachten muss. Also erstmal kommt mir das irgendwie... seltsam rüber. Kann das überhaupt sein, so schnell entlassen zu werden? Ich mein vielleicht war es auf eigenen wunsch, aber ist das gesund und tragbar? Wenn ja, was wird sie nach dem infarkt und dem Herzstillstand erwarten? Sie hat auch Angina pectoris (also KHK). Ich misstraue ihr ungern aber mich interessiert es und ich würde gern eure meinung dazu haben, egal was sie sagt. Weiß wer was? Wär sehr dankbar für eure antworten.

...zur Frage

Herzstillstand überleben wie lange ist das möglich?

Kann man einen Herzstillstand 47 minuten lang überleben wenn man davor am ganzen körper bis auf Gesicht und arme mit kalten eiswürfel unterkühlt wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?