Was mögen Kangal Hunde?

6 Antworten

Erstmal die Frage ob ihr Erfahrung mit Hunden habt, ein Kangal ist kein Hund für Anfänger.

Der Charakter eines Kangal ist relativ kompliziert, er ist sehr misstrauisch und hat ein äußerst ausgeprägten Schutzbetrieb ... er ist dominant und nimmt es sehr ernst sein Revier zu verteidigen, dabei kann es schonmal passieren das er nicht bereit ist sich seinem eigentlichem Herrchen unterzuordnen.

Also absolut ungeeignet wenn man sich nicht mit dieser Art auskennt, es braucht viel Zeit und Energie so einen Hund zu erziehen.
Aus Erfahrung kann ich sagen dass man das nicht unterschätzen sollte !

Diese Art Hund will sicher keine Klamotten.
Nahrung kann man verschiedene Empfehlen, nur nicht die billigen aus Kaufland und co., etwas Proteinreiches mit wenig Getreide und hohem Fleischanteil wäre schon nicht schlecht.

Denkt bitte wirklich darüber nach ob ein pflegeleichter kleinerer Hund aus dem Tierheim nicht die bessere Wahl wäre.

MfG

Dankeschön das sind wirklich fortbringende Informationen 😊

0

Kein Hund, wenn nicht alle Familienmitglieder einverstanden sind. Überreden, überzeugen ist für den Eimer. 

Entweder möchten alle den Hund oder ihr lasst das. Vor allem die, die letzten Endes die Verantwortung und die Kosten tragen müssen, sollten uneingeschränkt dafür sein.

Alles andere endet viel zu oft im Tierheim oder angebunden am Baum.

Oha,
Kangals sind Hütehunde. Sie wollen schützen und entscheiden selbständig. Das heißt, sie hören nicht wirklich und ihre angriffslust etwas schützen zu wollen ist groß. Das bedeutet wiederum, wenn ihr den Hund falsch erzieht, werdet ihr ihn abgeben müssen/wollen.

Es ist kein Spaßhund für Anfänger!!!

Das ist gut dass ich das erfahre🤔

0
@Beautynosy

Denk daran, ein Hund ist ein Tier.
Tiere haben Instinkte. Jede Rasse unterschiedlich ausgeprägt.
Tiere sind auch keine Spielzeuge, die man kauft und nur dann mit ihnen spielt wenn man gerade Lust hat.

Ich verstehe dich, ein Kangal ist ein schönes Tier.
Aber ich finde ein Tiger ist auch ein schönes Tier. Trotzdem würde ich mir nie einen kaufen, auch wenn es um die Ecke zu verkaufen gibt. Auch nicht als Sonderangebot! :-)

Warum?
Weil ich jeden Tag mit dem Tiger Gassi gehen muss.
Weil er jeden Tag gefütter werden will.
Weil er jeden Tag spielen will.
Ich muss mich jeden Tag, am besten den ganzen Tag, um ihn kümmern.
Ich kann nicht vereisen (wohin mit den Tiger).
Ich kann keine Freunde zu mir einladen, weil er die Wohnung beschützen will.
Auf der Strasse hat er Appetit auf Katzen.
Er hört nicht
und und und ...
und wenn ihn langweilig ist, knappert er die Möbel an.

... und ich habe auch keine Ahnung wie man einen Tiger behandelt.

1

Ein Kangal ist ein Herdenschutzhund und kein Hütehund. Das ist ein gewaltiger Unterschied.

0

Dann bitte den gewaltigen Unterschied erklären.

0

Hat sich erledigt.
Ich meine Herdenschutzhund.

0

Kaukasischer Schäferhund und Kangal

Meine Eltern haben ein sehr großes Problem.

Und zwar wir haben uns einen Kangal geholt damit unser Mischling nicht alleine ist. War aber mehr zufall das wir einen Kangal bekommen haben. Auf jedenfall ist der Mischling verstorben und der Kangal alleine gewesen. Beide wurden vorher auch vergiftet, wer weiß von wem unserer Nachbarn. Das ist ein Jahr her. Und vor ein paar Monaten haben wir uns einen Kaukasischen Schäferhund zugelegt den der vorherige Besitzer abgeben musste, weil der Hund oft bellte und immer über deren Zäune sprang. Die Besitzer wohnten im Wald und der Hund schlief immer im Haus. Abends fing er wegen Füchsen und Wölfen immer an zu bellen und griff diese auch an, meinten die Besitzer. Wir haben jetzt den Hunden alles abgesperrt das sie nach vorne zum Tor nicht können und auch nichts sehen was auf der Straße geschieht. Trotzdem bellen sie immer wenn sie iwas hören. Ich schätze dass der Kaukase schon drauf getrimmt ist zu bellen wenn iwo etwas raschelt. Der Kaukase (männlich) ist 1 Jahr und 2 Monate alt und der Kangal (weiblich), welcher aus dem Tierheim kam, ist 1 1/2 Jahre alt. Die Hunde kommen mit einander eigentlich ganz gut klar aber müssen immer noch beweisen wer der stärkere ist, was oft mit blutigen Wunden endet durch unser Eingreifen. Es fängt spielerisch an durch den Kaukasen aber weil der Kangal keine Lust hast will sie das nicht und knurrt ein wenig.

So, unserer Problem ist eigentlich wie wir den Kaukasen mehr und den Kangal ein wenig das bellen in der Nacht abgewöhnen können. Und das sie auch gehorchen wenn man AUS! sagt und nicht kurz danach weiter machen? Ist es vielleicht falsch ihnen den Weg, fürs erste, zum Tor zu zumachen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?