Können Kangal draußen bleiben?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

ein kangal ist ein toller hund -aber es ist ein anatatolischer herdenschutzhund!

wenn du nicht in anatolien lebst und keine herde hast ist das kein hund fuer dich.

ich weiss, welche probleme muslime mit hunden haben...aber hunde gehoeren zu ihren menschen. keine hund sollte nur draussen leben - es sei denn seine menschen leben auch draussen! ansonsten wird er dann unberechenbar und unsozialisert. mache das bitte mit keinem hund!

entweder du findest einen weg hundebesitz und deine religion zu vereinbaren, oder holst dir keinen hund.

Ich habe vor kurzem eine Reportage im Fernsehen gesehen. Da kam eine Rocker-bande ins Tierheim und suchten für ihr Grundstück den passenden Hund. ich dachte erst, oje. Die Leute haben sich für einen Kangal-Mix entschieden, waren sich durchaus bewußt, welch Arbeit dahinter steckt. Sie nahmen den Hund zur Probe mit. Als das Tierheim zur Kontrolle ein paar Wochen später dort auftauchte, dachte ich: besser kann es für den Hund nicht kommen. Die Rockergruppe bestand aus ca. 20 Mitgliedern, also war immer jemand auf dem riesen Grundstück. Dort stand eine Hütte mit Grill. Dem Hund haben sie eine riesen Hütte gebaut, mit Futterplan, damit der Hund nicht überfüttert wird. Jeder kümmerte sich rührend um den Burschen. Das Grundstück war so groß (Natürlich eingezäunt), dass man mit den Motorrädern große Runden drehen konnte. das gefiel dem Hund sehr. Er rannte immer mit Freude hinterher. Also drehte jeder Mal eine Runde mit dem hund und er war am Abend glücklich.

Der Hund galt im Tierheim als aggressiv und Fremden gegenüber eher misstrauisch. Bei den Rocker entwickelte er sich zum Schmusehund.

Leider ist das ein Einzellfall.

Hallo KangalL,

Du bist Muslimin. Der Kangal kommt aus einer Region in welcher Muslime leben & arbeiten, so solltest Du dich kundig machen. Dort lebt der arbeitende Kangal mit den Hirten zusammen, welche den ganzen Tag mit den Kangalhunden, den Schafen und den Ziegen gemeinsam unterwegs sind!

Es ist also eine Schnapsidee einen Arbeitsspezialisten - wie den Kangal (und andere Hunderassen) anzuschaffen - um sie dann außerhalb einer Wohnung und Anbindung an den Menschen - draußen in einem Verschlag, einem Innenhof oder sogar angebunden auf dem Balkon zu halten....

....nur weil man romantische Vorstellungen von Kuscheln mit Hunden haben sollte.

Hunde haben - auch nach dem Tierschutzgesetz - ein Anrecht auf artgerechte Haltung und Unterbringung und dazu gehört die Anbindung an den Menschen und Teilhabe an der Umwelt.

Das ist bei Menschen die in einer abgeschlossenen Wohnung leben - schon gar nicht möglich solche Bedingungen zu erfüllen!

Es gibt Hunderte (!) von Kangals in Deutschland - welche von solchen "Romantikern" angeschafft und hergeholt wurden - sie sitzen in Tierheimen - und warten darauf - oft lebenslang vergeblich - dass jemand, ein Mensch ihnen ein gutes Zuhause in einer Familie mit Familienanbindung geben kann.

Dein Hund würde bei deinen Bedingungen auf kurz oder lang zu diesen Opfern menschlicher Besitzsucht hinzukommen!

DANKE für diese erstklassige Antwort - 5***** !!!

3

Perfekt geschrieben. Als ich auf der Suche nach einem passenden Hund im Tierheim war, liefen mir einige Kangals über den Weg. Ich finde diese Hunde auch toll, allerdings bin ich der Meinung, dass solch ein Hund eben zur Schafsherde gehört, nicht in eine Wohnung mit beengetn Raum. Auch wenn man regelmäßig spazieren geht, wird man dieser rasse nicht gerecht.

2
@dianaW1980

ja gut, aber wo se schon in tierheimen in städten stecken, besser man nimmt se daraus in ein großes haus mit garten, als den kleinen zwinger den sie im heim haben.

0
@xxguit94

Ein Kangal benötigt geeignete Hundehalter welche dem Hund eine enge Anbindung - wann immer der Hund das möchte - an die Familie - in Haus UND Garten anbieten. Zudem keine ""Möchtegernlöwenbändiger" oder andere "Kompensierhundehalter" - Einfach Leute die ihrer Verantwortung nach artgerechter Haltung nachkommen.

Artgerechte Haltung von Herdenschutzhunden - sind nicht unbedingt nur an der Schafherde - auch individuell von Hund zu Hund unterschiedlich - aber meist nicht in einer Wohnungshaltung in Wohnsiedlungen zu erreichen.

Das "Erretten" aus Tierheimen - welches manchem Kangal und HSH dann Wanderschaften - von Halter zu Halter bescheren kann ist ebenfalls - abzulehnen. Es gibt in Deutschland durchaus Tierheime die keine "kleinen Zwinger" sondern Gruppenhaltung und HSH gerechte Ausläufe kennen.

1

ich nehme an, du gehst einer berufstätigkeit nach. wann also, wenn der hund sowiso draussen leben soll, hättet ihr dann zeit füreinander? nach der arbeit? und was ist mit ausgang, freundschaften pflegen, gesellschaftliche verpflichtungen, essen, schlafen usw? da wäre er doch auch nie dabei, einen hund der im garten oder käfig lebt, kannst du gar nicht gesellschaftsfähig erziehen, der würde ziehmlich unerzogen, wild bleiben und so einen hund kannst du nirgends mitnehmen. ich rate dir von einer hundehaltung ab, mag sein das es in deinem heimatland möglich wäre unter deinen umständen einen kangal zu halten, in deutschland hättest du bestimmt schnell viel ärger.

Huhu Kangal,

so eine Hunderasse sollte man sich nicht zulegen wenn man keine Erfahrung mit Hunden hat, das ist ein gut gemeinter Rat.

Man kann so einen Hund draußen halten, muss sich aber an strenge Auflagen halten. Ich kenne übrigens sehr viele Muslime, die hier eine Ausnahme machen, weil sie sich einen Hund wünschen und ich denke wenn man nicht bereit ist diesen Hund als Familienmitglied mit ins Haus zu lassen, sollte man sich lieber ein anderes Tier holen oder garkeins.

Diese Rasse wurde als herdenschutztier gezüchtet . Wenn er diese Aufgabe übernimmt, bleibt er natürlich draussen . Kannst du ihm diese Aufgabe nicht bieten und lässt ihn den ganzen Tag draussen,ist es nicht artgerecht und er wird sich nicht wohl fühlen. Wenn du Pech hast viel bellen, alles kaputt machen oder Aggressionen an andere Hunde auslassen.

Ein Hund ist ein hochsoziales Rudeltier. Dies vom Rudel auszuschließen ist für den Hund seelische Grausamkeit.

Keiner! Ein Hund ist ein Lebewesen mit notwendigem sozialem Kontakt! Wenn du ihm das nicht bieten kannst, dann entscheide dich für das eine oder das andere!

Hallo KangaLL,

schön, dass dir solche tollen Herdenschutzhunde gefallen...

ABER: ich rate dir ganz dringend davon ab, einen eigenen Kangal zu halten wenn das dein oder euer erster Hund werden würde...

Ich will dich in keinster Weise kränken - aber wenn du so einen tollen Hund nicht wie ein Familienmitglied bei euch leben lassen kannst, dann lass die Finger nicht nur vom Kangal sondern von allen Hunden!

Wenn ich dich nicht überzeugen kann, dann lies doch bitte ganz viel über die tollen Hunde - aber lies bitte auch das, was niemand so gerne liest: diese Hunde in den Händen der falschen Hundeführer können leicht unberechenbar werden...

Bis auf den letzten Satz finde ich deinen Kommentar super! Allerdings wird ein Hund "nie" unberechenbar! Er verliert wohl eher das Vertrauen, weil "sein Mensch" unberechenbar wurde :)

5
@NoradieHexe

diese Hunde in den Händen der falschen Hundeführer können leicht unberechenbar werden...

@NoradieHexe: ich hätte besser schreiben sollen: Kangal die sich ihren Menschen überlegen fühlen, übernehmen in Null-Komma-Nix das Kommando... Das kann gefährlich werden; besonders wenn die Menschen diese Herdenschutzhunde-typische Reaktion nicht verstehen...

4

Dankeschön fressmaschine :) Ich dachte Kangal bleiben draussen ?

0

Was möchtest Du wissen?