Was macht ein Diakon in einer Gemeinde?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das Wort Diakon kommt aus dem Lateinischen und bedeutet "Diener". Ein Diakon hat in der Gemeinde die vielfältigsten Aufgaben. Er dient der Gemeinde im wahrsten Sinne des Wortes. Das kann in der Jugendarbeit sein, bei der Arbeit mit Kindern, in der Altenbetreuung, er organisiert Gemeindeveranstaltungen und vieles mehr. Selbst bei der Vorbereitung und Durchführung von Gottesdiensten kann er, je nach Gemeinde, wichtige Aufgaben übernehmen. Den Diakon gibt es in der evangelischen und der katholischen Kirche. Der Beruf ist an eine entsprechende Ausbildung gebunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Diakon ist eigentlich ein Helfer des Pfarrers/Pastors/Priesters einer Gemeinde. Wirkliche Seelsorge macht er nicht, er macht vielleicht mal einen Krankenbesuch und richtet alles für die Gottesdienste her, was benötigt wird.

Teilweise kümmert sich ein Diakon auch um den Unterricht für die Kinder oder stimmt die Termine für die Kommunion- oder Konfirmandenunterricht ab.

Ist sicher nicht in allen Kirchen oder Gemeinden gleich, aber so ungefähr schon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Farbton2
14.02.2016, 22:30

Vielen Dank :D

0

Das Aufgabengebiet eines Diakons oder einer Diakonin ist weit und wohl auch nicht genau festgelegt. Was er oder sie macht oder nicht macht, hängt auch von den Fähigkeiten und Begabungen und Vorlieben der jeweiligen Person ab.

Seelsorge, Krankenbesuche, Predigt im Gottesdienst - das sind drei Stichworte, die mir greade einfallen.

Aber Google und die Wikipedia wissen mehr als ich :-))

https://de.wikipedia.org/wiki/Diakon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?