Was machen gegen Eisenmangel?

8 Antworten

Eisenpräparate nehmen,und auf Kaffee und Schwarztee verzichten, beides hemmt die Eisenaufnahme,und schwemmt sogar Eisen aus dem Körper.Antibiotika,Schmerzmittel und entzündungshämmende Medikamente vermindern auch stark die Eisenaufnahme der Körpers,Vitamin C dagegen verbessert sie

Eisentabletten schlucken, Ferro Sanol Duodenal, die sind verträglicher, wenn ein Eisenmangel besteht. Wenn man dem nur vorbeugen will, sollte man Gemüse mit hohem Eisenanteil essen. Koffein und Zucker sind zum Beispiel Eisenfresser, darauf sollte man lieber verzichten.

Bei Eisenmangel ist es auch gut zu wissen, dass Vitamin C die Eisenaufnahme begünstigt und andere Substanzen wie Tannine die Eisennahme hemmen:

"Säuren wie z. B. Vitamin C oder Zitronensäure sowie Fleisch, Fisch und Geflügel begünstigen die Aufnahme von Nicht-Hämeisen. Tannine (z. B. aus Rotwein und Schwarztee), Phytate und Lignine (aus Vollkornprodukten und Hülsenfrüchten), Phosphate (z. B. aus Colagetränken), Oxalsäuren (z.B. aus Rhabarbern und Spinat), Calciumverbindungen (z. B. aus Milch) sowie Salicylate (z. B. Aspirin) wirken hemmend auf die Aufnahme von Nicht-Hämeisen."

Quelle: http://www.eisenmangel.ch/Fakten/Ursachen/Eisenzufuhr/Verlust/Eisenhaltige_Nahrungsmittel_Naehrmitteltabelle.php

Dort findest du auch einen super Überblick über eisenhaltige Nahrungsmittel. Bei sehr massivem Eisenmangel ist es sinnvoll, mit dem Arzt über Eisenpräparate zu sprechen und dann zumindest vorübergehend welche einzunehmen.

Was möchtest Du wissen?