Was mach ich wenn eine fremde katze vor meiner Tür sitzt ubd mauzt?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Hallo Woopalooza...,
verlange bitte von uns aus der Ferne keine besseren Vorschläge, was zu tun sein, als du sie selbst vor Ort entscheiden könntest! :- )

Ja, es ist nicht unüblich, dass eine schwer trächtige Katze nach einem geeigneten Platz sucht, um die Jungen dort zur Welt zu bringen. Aber auch, wenn nicht das, so hat sich diese Katze offensichtlich euch ausgesucht.

Ihr habt nur zu entscheiden, ob ihr sie willkommen und in Betreuung heißen wollt?
Ich kann dir sagen, was ich tun würde... Sie höflich einladen und mit einem saftigen Mahl zum Bleiben überreden. Weiteres entscheidet dann ohnehin sie. Für mich ist es immer eine Ehre, wenn Zufall, Vorsehung *zwinker* oder schlicht guter Geschmack der Katze für neue Untermieter sorgt! :- )

Im Schwangerschaftsfalle blieben noch gewisse Vorkehrungen zu treffen. Bleibender Katzenkloplatz, die Klowanne selbst, Nachhilfe zur angemessenen Katzennahrung...  vor allem erstmal Informationen über Katzendienerschaft zu sammeln. Da hast du im Netz die besten Chancen.

Aber erstmal muss das Organisatorische und die Personalfrage für ihre Göttlichkeit gelöst werden. Seid ihr das angemessene Diener- und Dosenöffnervolk, eurem Gast alles Gute zu gewährleisten? :- )

Ich würde es als Kompliment von ihr auffassen, Katzen irren sich nicht!
Ja natürlich, Bitterkraut hat recht, dezent nach ihrem Zuhause erkundigen, Tierschutz und Tierheim fargen


Woopalooza 27.02.2017, 00:21

Ich liebe Tiere, gar keine Frage. Ich bin eher der Hundemensch und hab von Katzen somit gar keine Ahnung. Zumal wir auch beruflich sehr eingespannt sind. Ich denke wir würden ihr in dem Zustand nicht gerecht werden. Obwohl ich sie am liebsten wirklich mit rein genommen hätte. Aber ob es das beste für sie gewesen wäre, weiß ich nicht..

0
Naiver 27.02.2017, 00:30
@Woopalooza

Ja, vielleicht hast du recht, es ist ja auch nicht ohne.
Wie schon gesagt, ein angelehntes Fenster zum Keller, der Karton mit Decken (trotzdem noch Katzenklo davon entfernt) und immer wieder mal dezente (nie aufdringliche!) Blicke  sind auch schon genug.
Wichtig, dieser Karton sollte derart geschützt sein, dass sie nicht etwa panisch "fliehen" müsste, bloß, wenn ihr mal frisches Wasser (etwas entfernt) und Futter - beides dann jedoch regelmäßig - hinstellt und das Katzenklo säubert.
Zum Geburtsmoment solltet ihr sie ganz allein lassen, da braucht sie keine Hilfe und ist lieber alleine! :- )

3

Nimm sie rein. Oder öffen ihr einen Schlupf in den Keller oder so. Und ruf beim Tierschutz an, und sag, dass dir eine katze zugelaufen ist. 

Wenn sie sich an menschen wendet, ist es keine verwilderte Katze. Sie hat sich verlaufen, wurde ausgesprerrt oder dergleichen. Sie hatte auf jeden Fall schon positiven Menschenkonakt und wird vielleicht vermißt. Sie einfach zu ignorieren, ist grausam und unnötig.

Ja. Auch wenn es noch so schwer fällt.

Es ist mitten in der Nacht, du hast keine Ahnung, ob sie ein Zuhause hat und wenn sie trächtig ist und einen warmen Platz zum Werfen sucht, dann wirst du viel Spaß bekommen, wenn du sie reinlässt.

Du wirst dich nämlich dann auch in allen Belangen darum kümmern müssen, diesen Wurf samt Muttertier zu versorgen.

Die findet schon einen Platz und wenn es draußen ist. Sie kennt die Menschen und auch Wohnungen, sonst würde sie nicht an deiner Tür stehen.

Woopalooza 27.02.2017, 00:05

Das klingt natürlich vernünftig

0
michi57319 27.02.2017, 00:08
@Woopalooza

Vernunft versus Gefühl hat schon so Manchen um seine Nachtruhe mindestens gebracht.

Vielleicht ist sie einfach nur fett und hat Hunger. Auch in diesem Fall bleibt sie draußen.

Wenn du eine Katzenbox hast, fang sie ein, ruf ein nahegelegenes Tierheim an und bring sie dorthin.

Häng morgen Zettel auf und frage bei den Nachbarn rum, ob jemand eine trächtige Katze hat.

0
Bitterkraut 27.02.2017, 00:10
@michi57319

Ja, die Nachtruhe, die geht natürlich vor, wie konnte ich die vergessen.... 

2
michi57319 27.02.2017, 00:11
@Bitterkraut

Ich kann nicht verstehen, warum du alles und jeden retten willst. Der vielleicht auch gar nicht gerettet werden muss, oder will.

0
Bitterkraut 27.02.2017, 00:08

Klar, es ist natürlich vieeeel besser, wenn sie draußen wirft, wo sie nix zu fressen hat  und ihre Jungen kaum wärmen kann, Viiiieel besser, nicht wahr. Es ist besser, Tieren nicht zu helfen, wenn sie Hilfe brauchen.... tolle Einstellung.

2
michi57319 27.02.2017, 00:10
@Bitterkraut

Hier gibt es eine Gegend mit reichlich verwahrlosten Katzen. Einer davon zu helfen löst das Problem insgesamt zwar nicht, ist aber eine gute Tat.

Wenn die Fragestellerin genug Geld auf der hohen Kante hat, kann sie es ja wagen.

An meiner Tür stehen auch schon mal Katzen. Da weiß ich, wo sie hingehören und lasse sie manchmal rein. Eine fremde Katze würde ich nicht ins Haus nehmen, auch wenn sie noch so ein Theater macht.

0
Bitterkraut 27.02.2017, 00:11
@michi57319

Ja, wenn, hätte, bla.

Verwildete Katzen suchen keine Hilfe bei Menschen. Die bleiben ihnen fern.

3
michi57319 27.02.2017, 00:12
@Bitterkraut

Hier regiert die grausame Natur, daran bin ich gewöhnt und das hat meine Einstellung maßgeblich geprägt.

Ich kann auch nicht jedes verhungernde Reh retten, welches im Wald im Winter liegenbleibt.

Die verwilderten Katzen wissen sich schon zu helfen.

0
Naiver 27.02.2017, 00:23
@michi57319

michi... habe ich das richtig verstanden, du Bitterkrauts Meinung nicht verstehst und sie, gerade sie, über die Regeln der Natur  belehren willst?
*schmunzel* das sagt mehr über dich als über Bitterkraut! ;- ))

3
Bitterkraut 27.02.2017, 19:11
@michi57319

Du kapierst es wohl nicht. Oder warum vergleichst du Wildtiere mit Haustieren? Warum behaarrst dudarauf, dass es sich um eine verwilderte Katz ehandelt? Bist du Hellseher oder so?

Rehe sind Wildtiere, um die muss sich keiner kümmern. Allerdings tun das Jagdpächter auch und wenn du eins anfäahrst, bist du auch verpflichtet, Hilfe zu holen. 

Hauskatzen sind keine Wildtiere, und wenn sie sich an Menschen wenden, sind sie auch nicht verwildert, sondern vielleicht verlaufen. Es gibt nicht den geirngsten Grund, sich um solche Haustiere nicht zu kümmern. Das bedeutet ja nicht, dass man sie behalten muss, zuständig sind die kommunalen Tierheime/Polizei/Fundbüro.

Empathie gehört wohl nicht zu deinen Eigenschaften. Ich hoffe, du hältst keine Tiere.

0

Ich würde sie rein nehmen, ihr essen was zu trinken und ein Bett zum Werfen hinstellen (Kartonkiste Grösse wie Bananenschachtel und mit Papier unten und Frotee oben auspolstern). Vermutlich will sie nichts als Ruhe. Ob du geeignet bist wird sie dir am nächsten Tag zeigen. Wenn sie ein gutes Frauchen/Herrchen hätte wäre sie jetzt dort. 

Mehr musst du nicht tun, dass ist mehr als genug. Sie braucht einfach einen geschützten Platz.

Sollte sie nicht trächtig sein (kann man fühlen), ist sie vermutlich auf Diät und sucht nach Futter ;-)

Hallo,

auch wenn es vielleicht nicht das Vernünftigste ist und es mich wahrscheinlich um den Schlaf bringen würde, könnte ich sie nicht draussen lassen, wenn sie hinein möchte.

Ich würde sie hineinnehmen, Wasser und etwas Essbares anbieten. Morgen würde ich dann Tierärzte- und Heime durchtelefonieren und Flyer in der Umgebung anbringen.

Wenn sie Kontakt zu Menschen sucht, wird es eine Katze sein, die irgendwo entlaufen ist.

Lieber eine Nacht kaum Schlaf als dass nachher noch irgendetwas passiert.

LG

Hilf ihr, haste ne Kiste Umzugskarton z.B. mach nen paar alte Handtücher oder Decken rein haste ne Wurfbox. Und morgen besorgste nen Katzenklo und Klumpstreu, und Futter für die Alte.

Fragste am besten im Futterhaus, und wenn die kleinen da sind rufste nen Tierarzt zur Kontrolle, wenn nichts ist so nach 10 Tagen, zum Tierarzt kannste auch hin

Bring sie mal zum TA und lass überprüfen ob sie gechippt ist. Falls nicht würd ich sie ins Tierheim bringen oder im Idealfall selbst aufnehmen..

Biete ihr eine einigemaßen sichere Unterkunft an. Einen Umzugskarton im Keller oder so. Die Antwort von Bitterkraut kann ich nur unterstützen. Die eigentlichen Eigentümer kannst du dann immer noch ausfindig machen.

Ich glaube sie ist jetzt weg. Ich vermute dass sie hier jemandem gehört. Ich wohne auf ner Nordseeinsel und hier ist auch Haus an Haus. Bei uns gegenüber ist auch direkt ein Personalhaus. Es hat mir zwar das Herz zerbrochen sie vor der tür sitzen zu sehen aber die Wahrscheinlichkeit dass hier streuner rum laufen ist eher gering.

Sandkorn 27.02.2017, 11:51

Wenn eine Katze mitten in der Nacht vor Deiner Tür sitzt und miaut, also bittet herein gelassen zu werden, hat das sicherlich einen Grund. Ich hätte sie auf jeden Fall ins Haus gelassen, ihr Futter und ein warmes Plätzchen für die Nacht angeboten und ihr am nächsten Tag die Wahl gelassen - bleiben oder wieder gehen.

3

Nein nicht ignoriren nim sie rein filleich wurde sie ausgesetzt und war unkastriert und jetzt ist zeit für die geburt.Dann ruf den Tiersutz an.

Was möchtest Du wissen?