was kostet ein rottweiler im monat?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich habe einen Rottweiler (3) und er frisst nur Trockenfutter, d.h. das ist nicht mal allzu teuer. Was er braucht, ist aber ein Anti-Zeckenmittel, das kostet im Jahr so um die 100 Euro, ebenso die Hundesteuer. Wir waren mit unserem Hund in der Hundeschule. Für Agility ist diese Rasse nicht so gut geeignet, aber normaler Hundesport geht gut. Die Tiere sind ja auch sehr gutmütig ("Ein Gemüt wie ein Fleischerhund!"), anhänglich und lernfähig. Vergessen habe ich den Tierarzt: kann je nachdem teuer werden. Impfung fällt auf jeden Fall jährlich an, mit Untersuchung also ca. 70 € so alles in allem.

 - (Hund, Rottweiler)

okay,also ist er durchaus leistbar!danke! und-ganz toll dein rotti!! ;-))

0
@marion32

Ja, doch, das kann man sich schon leisten. Eine Versicherung solltest Du auch noch abschließen - ein Hund bleibt halt ein Hund.

0

hattest du vorher schon einen hund,oder ist der rotti dein erster??

0

Das Rottweiler sehr gutmütig, anhänglich und lernfähig sind kann ich nur bestätigen, hatte damals auch einen.

0
@MaximaNRW

Ich bin schon mit Hunden aller Art (meistens Mischlinge, aber immer große Hunde) aufgewachsen. Der Rottweiler ist mein zweiter "eigener", der erste war (ich wag's kaum zu sagen) ein Boxer-Staff-Mix, der mit 12 Jahren gestorben ist. Ich kann mir für mich auch keinen "Handtaschenhund" vorstellen.

0
@butz1510

naja,bei mir wäre es der erste!aber mit guter erziehung-natürlich hundeschule-kann da ja normal nix sein,oder??gehe morgen zum züchter und laß mich dort so aufklären!aber würdest du sagen,das er als erst-hund schwierig sein könnte ??

0
@marion32

Nein, die sind nicht schwierig. Wie gesagt: sehr anhänglich und verschmust. Manchmal sind Rottis etwas eigen (=dickköpfig), aber sehr liebenswert und nach dem Besuch einer Hundeschule absolut sozial und gehorsam. Was Du beachten solltest: Rottweiler haaren wie verrückt! Ich muss jeden Tag staubsaugen oder mit einem Gummibesen tätig werden. Ich hatte noch nie einen Hund, der so viele Haare verliert. Ich hätte mir längst einen Hundehaarpullover stricken können.

Und wie das Auto innen aussieht, behalte ich jetzt mal für mich.

0
@butz1510

das mit dem haaren ist gar kein problem,muß eh jeden tag saugen, ;-))aber danke für den tip!! hast mir sehr geholfen!

0
@marion32

Dein Rotti ist wirklich ein Schöner-kann ich nur bestätigen!

0
@butz1510

@ butz1510: Ein Rottweiler ist kein Hund für einen Anfänger.

0

Vergiss auf keinen Fall die Haftpflichtversicherung!

Bei uns in NRW bekommst man große Hunde wie Rottweiler ohne Haftpflicht und ohne Chip sowie "Hundeführerschein", garnicht erst bei der Stadtverwaltung angemeldet.
Ich glaube Besitzer von Rottweiler müssen sogar ein Führungszeugniss vorweisen

0
@MaximaNRW

bin aus österreich,bei uns gibt es diesen hundeführerschein glaub ich noch gar nicht.gechipt ist er schon,hab da schon mit einem züchter gesprochen

0
@marion32

Doch Hundeführerschein gibt es schon nur solltest du mal nachfragen ob die Rasse Rottweiler reinfällt.

0
@BlackMoonWolf

war beim züchter,und hab mich wegen hundeführerschein erkindigt-den braucht man hier bei uns noch nicht.zumindest nicht für den rottweiler

0
@marion32

hi marion32, mit Deiner Aussage bist Du leider auf dem Holzweg! Und langsam kommen mir Zweifel, ob dieser Rottweiler-Züchter der richtige Ansprechpartner für Dich war!!! Ab dem 1.7. diesen Jahres!!!! brauchst Du sehr wohl den Hundeführerschein (egal ob Du jetzt schnell noch einen Hund kaufst oder erst im August/Dezember/usw) Fix ist: Das Gesetz tritt mit 1. Juli in Kraft. Parallel dazu wird Privaten verboten, ihr Tier zum Schutzhund ausbilden zu lassen. Dies führt dazu, das viele Rottweilerzüchter erst einmal auf ihren Hundewelpen sitzen bleiben werden! Also versuchen sie "auf Teufel komm raus" diese an den Mann bzw. die Frau zu bringen: die werden Dir ALLES versprechen was Du hören willst um Dir einen Welpen zu verkaufen....! Informier Dich selbst: http://www.heute.at/news/oesterreich/wien/Hundefuehrschein-Rassentrennung-sorgt-fuer-Unverstaendnis;art931,261015

0

Haltungskosten: ca 75 Euro pro Monat, plus Tierarztkosten (wenn der Hund Krank wird, kostet Spezialfutter sehr viel mehr !)

Ausbildungen: Hundeschulen, ein Rottweiler ist auch kein Anfängerhund


Vom Charakter her gehört der Rottweiler zu den Rassen, die eine äusserst konsequente, aber trotzdem einfühlsame Erziehung benötigen. Ursprünglich als Wachhund gezüchtet, kann er ansonsten nicht nur anderen Hunden gegenüber, sondern auch Menschen, die in sein “Revier” eindringen, aggressiv reagieren.


Er muss schon als Welpe lernen, sich immer und unbedingt unterzuordnen, da er sonst später versuchen könnte, selbst seinem eigenen Herren den Rang streitig zu machen. Falsche Erziehung durch unseriöse Züchter lassen ihn leicht ausser Kontrolle geraten, niemals darf man ihn “scharfmachen”, da er sonst zu einer Gefahr für seine Mitmenschen werden kann.


Eine vernünftige Erziehung zur Disziplin und Einhaltung der Rangordnung machen aus ihm jedoch einen ruhigen, dankbaren Haushund, der sich durch besondere Anhänglichkeit und Treue auszeichnet und sich als angenehmes sowie zuverlässiges Familienmitglied problemlos seinem “Rudel” einfügt.


http://www.welpen.de/hunde-blog/rasseportrait/rottweiler-45.html

Ich hoffe, daß du Hundeerfahrung hast, da ein Rotti kein Anfängerhund ist. Die allgemeinen Kosten sind nicht höher als bei anderen Hunden. Ich weiß aber nicht, in welchem Bundesland du wohnst. Ich würde vorher mal beim Ordnungsamt nachfragen, wie hoch die Steuer ist und ob du Auflagen erfüllen mußt. Das ist von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich geregelt.

Hallo, ein Rottweiler ist kein Anfängerhund, und in manchen Bundesländern in der sogenannten Kampfhundliste Anlage II, also mit Sachkunde- nachweis, evtl. erhöhter Haftpflichtversicherung und Hundesteuer ein teurer Spass. Natürlich kämen dann noch die Kosten für die Genehmigung der Stadt, dass Du den Hund halten darft. Ansonsten ist der Rottweiler kein Anfängerhund und frisst auch eine ganze Menge, hinzu kommen die Kosten für den Tierarzt und unbedingt die Ausbildung in einem Hundesportverein. Überlegs Dir gut.

Was möchtest Du wissen?