Was kann ich gegen starken Knochenkot (Hund) beim Barfen machen?

8 Antworten

Jeden Tag einen Knochen füttern ist der glatte Wahnsinn. Hinzu kommt noch das manche Hunde Knochen überhaupt nicht gut vertragen. Wenn Du Angst hast das Dein Hund evtl. bei der Fleischfütterung zu wenig Kalzium bekommt, kannst Du doch die Mahlzeit mit Quark oder Ricotta aufwerten. Es gibt auch Kalziumcitrat z. B. bei Masterdog, was vom Hund gut verwertet werden kann. Ab und zu mal einen Knochen zum benagen oder ein paar frische Hühnerhälse ist o.k., aber nicht jeden Tag.

Bitte kaufe dir mal ein Buch über das Barfen von Hunde, dein Hund wird mit Kalzium überversorgt, das endet natürlich in Verstopfungen. Sinn des Barfens ist es den Hund eine Mahlzeit selber herzustellen und nicht nur en Knochen mit Rindfleisch zu gebe. Da fehlt noch so einiges damit es nicht zu einer Mangelernährung kommt. Da fehtl noch Gemüse (gekocht), hochwertige Öle, Vitamine und vieles mehr.

Jeden Tag Knochenfütterung das ist nicht gut, bitte maximal 1-2x pro Woche Knochen füttern!

Was möchtest Du wissen?