was kann gegen falsche unterstellungen am arbeitsplatz tun?

3 Antworten

Wenn Susi selber kündigt bekommt sie da nicht eine 3monatige Sperre vom Arbeitsamt? Also gegen die beiden Kollegen ist sie machtlos; mit den Beweisen hapert es. Vielleicht sollte Susi noch mal mit dem Chef reden und diese beiden "Kollegen" mit zum Gespräch nehmen, es müßte doch aus der Welt zu schaffen sein.

Naja, es währe übele Nachrede und der Chef könnte was dagegen tun. Rechtlich könnte sie auch was tun, aber es muss halt nachweisbar sein.

Mir hat man nur falsche Unterstellungen gemacht. Das kann ziemlich gefährlich werden. Sagen 2 Leute das Gleiche, hast du die schlechten Karten. Weg da!!

Warum melden die sich nicht, verarscht?

Hallo, hatte gestern Probearbeiten bei Edeka, die haben mir auch zugesagt, und ich hab so ein Zettel bekommen darauf steht „hiermit bestätige ich Das Frau * nach Kündigung bei Ihrem Jetzigen Arbeitgeber, ein Arbeitsplatz in unseren Unternehmen zur Verfügung steht.“ So jetzt hab ich gekündigt und kann erst am 2.1.18 anfangen dort zu arbeiten, hab versucht denn Chef anzurufen der ist nicht da und seine Handynummer ist nicht zu vergeben. Dann hab ich der einer anderen „Chefin“ in WhatsApp geschrieben das ich erst am 2.1 anfangen kann aber die antwortet nicht obwohl sie es Gelsen hat, und wir haben schon öfters über WhatsApp geschrieben über die Arbeit und das ist komisch das sie jetzt deshalb Nicht Antwortet, hm was soll ich tun ?:/

...zur Frage

Rücktritt vom Arbeitsvertrag vor Beschäftigungsantritt?

Mein derzeitiger Arbeitgeber bietet mir nach der Ausbildung an, mich befristet zu übernehmen. Darauf bin ich eigentlich nicht scharf, weil der Arbeitsplatz mit 4 Stunden Fahrt täglich verbunden wäre. Ich soll meinem Chef diese Woche noch Bescheid sagen, ob ich unterschreibe oder nicht. Ich hab mich auch bereits anderweitig beworben, aber noch keine Zusage bekommen.

Jetzt meine Frage: Kann ich vor Beschäftigungsantritt vom Vertrag zurücktreten? Also zwar unterschreiben, aber wenn ich ein Angebot erhalte, dieses annehmen? War schon bei unserem Personalchef, der konnte mir allerdings auch nicht weiterhelfen..

...zur Frage

Mobbing am Arbeitsplatz was dagegen tun?

Hallo ich arbeite als Maler und Lackierer in einer Leihfirma.

Momentan bin ich bei einem Betrieb, in dem ich vor 2 Jahren schon mal festangestellt war und schon damals bin ich mit Unwohlsein zur Arbeit gegangen, weil der Chef dort ein ziemlicher Choleriker ist. Er hat an allem etwas auszusetzen und selbst wenn man sich die beste Mühe gegeben hat, ist dies nicht gut genug. Jetzt bin ich über die Leihfirma da, es ist genau wie früher wenn nicht sogar etwas schlimmer. Für alles mögliche bekomme ich eine reingewürgt und bin quasi an allem schuld. Meine Firma kümmert sich aber nicht um mich. Sie raten mir einfach nicht darauf zu hören. Heute war es allerdings so schlimm, dass ich auf dem weg zur Baustelle schon überlegt habe einfach gegen einen Baum zu fahren.

Was soll ich tun? Ich bin total fertig. Ich schreibe bereits Tagebuch, wenn wieder etwas vorfällt. Aber kann ich gegen ihn vorgehen? Und was ist, wenn meine Firma sich wirklich gar nicht mehr kümmern wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?