Was ist positiv am Islam?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

am islam gibt es nichts positives.......... und wer dass abstreitet, verschliesst wie immer die augen vor der realität............. man könnte viele schlimmen beispiele nennen.......:)

der islam soll friedlich sein - aha, dann hat mohamed nur aus spass in den letzten jahren seines lebens 80 kriege geführt.........und dann bekämpfen sich nur aus spass muslime seit tausenden jahren gegenseitig, nur wegen ihrem glauben........... und dann wollen die ganzen fanatiker nur spielen, wenn sie "ungläubige" treffen und sie töten, die nicht diesen glauben annehmen wollen und vom recht der freien entscheidung gebrauch nehmen?........oder warum sind die meisten terroristen dieser welt eigentlich muslime?

der islam soll wahr und verständlich sein - ah ja, wie schaffen es dann die ganzen fanatiker immer, gläubige muslime mit ihren eigenen schriften für jeden mist zu überreden?............oder warum liest man überall immer fragen von muslimen, die manchmal den eindruck erwecken, sie kennen nicht mal die einfachsten regeln ihres glaubens?...............

der islam ist menschlich - ups, böses wort für diese religion.......... sieht man sich mal die ganzen gesetze, bestrafungen und gebote richtig an, dann ist das heutige und "westliche" wort von menschlichkeit wesentlich menschlicher als in dieser religion.......... oder warum werden kleine mädchen mit alten männern verheiratet, diese oder jede frau bestraft, wenn sie den "wünschen" der männer nicht entsprechen..................warum wird eigentlich eine frau dafür bestraft, wenn sie vergewaltigt wurde?.....es gibt soooooo viele beispiele, die jeden tag beweisen, dass das wort menschlichkeit in dieser religion überhaupt nicht vorkommt..........zwangsehe, kinderehen, ehrenmorde die nichts mit wirklicher ehre zu tun haben usw....alles dinge die im islam "normal" sind...........

ich könnte dass ewig so weiterführen, da würde jedoch die zeilenanzahl nicht ausreichen.......... all diese dinge zeigen, dass nichts im islam wirklich positiv ist..........

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn sich wirklich alle Moslems an den Koran halten wie er ursprünglich erstellt war würde es allen Menschen sehr gut gehen.
Da aber bestimmte Gelehrte Imam usw diesen mit neuen Aussagen "ergänzen" wird der Glaube als Mittel zum Zweck benutzt um anderen zu schaden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
maxim65 03.06.2016, 16:06

Hast du da ein Beispiel warum es allen guten gehen würde bzw. was der Islam oder du darunter verstehst?

0
newcomer 03.06.2016, 16:33
@maxim65

ich formuliere es etwas deutlicher. Egal ob Christen Moslems oder andere, wenn jeder sich an das hält was sein Gott von ihm erwartet wäre es das Paradies auf Erden. Kein Gott ob Allah, Gottvater usw möchten dass dies was sie geschaffen haben zu schaden kommt.
Oft ist es aber so dass durch viele Laster das Zwischenmenschliche massiv gestört wird:

https://de.wikipedia.org/wiki/Tods%C3%BCnde

Sünden entstehen nach der klassischen Theologie aus sieben schlechten Charaktereigenschaften:

Superbia

1. Hochmut (Stolz, Eitelkeit, Übermut)

Avaritia

2. Geiz (Habgier)

Luxuria

3. Wollust (Ausschweifung, Genusssucht, Begehren)

Ira

4. Zorn (Wut, Rachsucht)

Gula

5. Völlerei (Gefräßigkeit, Maßlosigkeit, Selbstsucht)

Invidia

6. Neid (Eifersucht, Missgunst)

Acedia

7. Faulheit (Feigheit, Ignoranz, Trägheit des Herzens)
0
maxim65 03.06.2016, 16:44
@newcomer

Wie gesagt ähnlich im Chjristentum oder andern Religionen. Das sind ja prinzipiell erstmal Sachen wo jeder sagt "ja kling toll". Leider ist das auch ziemlich allgemein. Um das zu erreichen braucht man auch keine Religion. Wenn man beurteilen will warum der Islam gut ist muss man das was man da schreibt schonn konkret machen. Also was heisst "Wollust" , warum ist das schlecht und wie wäre denn aus Religionssicht der richtige Umgang mit dem sexuellen Begehren? Sex ist schliesslich absolut notwendig und das Mensch so auf Sex reagiert ist ja auch eine Eigenschaft die er vom jeweiligen Gott bekommen hat. Wie wirkt sich das auf das tägliche Leben der Menschen aus? Nur dann lässt  sich entscheiden ob was gut ist oder nicht.

0
Viktor1 03.06.2016, 19:25
@newcomer

Nun - im  Christentum geht es mehr darum das "eine Gebot" zu befolgen, statt irgendwelche Auflistungen von "Verboten" ab zu haken.
Dann ergibt sich das andere von selbst.

0
newcomer 03.06.2016, 19:37
@Viktor1

aus vielen christlichen Geboten sind Grundgesetze geworden so wie Diebstahl Mord usw. Bevor es Gesetze gab hatten die Glaubensgebote im Leben gereicht

0

Ja das würde mich auch mal interessieren was es positives gibt und ganz wichtig positiv für wem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Islam an sich ist wahrscheinlich genau so positiv wie das Christentum. Das schlimme daran ist, dass was die Extremisten daraus machen. Die nutzen Ihren Glauben um Menschen zu töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
DerBuddha 03.06.2016, 19:17

sie nutzen die schriften dieses glaubens, denn wenn es nicht so wäre, würden sie keine muslime finden, die ihnen folgen........

0
RipeClown 03.06.2016, 21:15

Sie nutzen nicht mal die Schriften. Sie denken sich neue Hadithe aus und legen den Qur'an falsch aus.

0

Islamische Mystik resp. Sufismus finde ich ziemlich interessant. Gruß, q.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für außenstehende gibts so gut wie ne was positives.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nederal 03.06.2016, 16:00

das kann aber auch oft umgekehrt sein. Nicht umsonst ist der sohn vom nachbarn immer besser erzogen

0

Alles .
Befasse dich mit den Islam , mit dem Koran und der Sunnah und dann wirst du sehen was der Islam ist .
Vergiss was die Medien sagen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?