Was ist eine Priesterkaste?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ein Kaste ist immer eine Gruppe, in die man nicht selber z.B. durch Leistung reinkommen kann. In der Regel gehört man zu einer Kaste durch Geburt und Vererbung.

z.B. kann man den Hochadel als Kaste betrachten, in die man nur durch Geburt reinkommen kann.

In der Antike war es häufig so, dass Priesterämter in einer Familie blieben und veerbt wurde. Dann spricht man von einer Priesterkaste.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Kaste ist in diesem Zusammenhang laut Duden "sich streng absondernde Gruppe, Gesellschaftsschicht [deren Angehörige ein übertriebenes Standesbewusstsein pflegen]"

http://www.duden.de/rechtschreibung/Kaste

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das ist ein elitärer haufen, in den man nur durch geburt reinkommen kann (kastenwesen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist eine Gruppe von Menschen, bei der man durch Geburt zum Priesterdienst bestimmt ist.

Im Hinduismus sind es mehr oder weniger die Bramanen, im Judentum die Nachkommen von Aaron.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gute Frage! PatrickLassan hat bis jetz die hilfreichste Antwort

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?