Was ist die Bergpredigt kurz zusammengefasst?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die Bergpredigt IST eine kurze Zusammenfassung dessen, was Jesus gelernt hat. Die kann man nicht weiter verkürzen. Wenn du wissen möchtest, was drinsteht, wirst du sie dir schon durchlesen müssen. (Keine Sorge, ist nur eine Seite.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zusammenzufassen ist diese dichte, konzentrierte Predigt nicht leicht, aber mir scheint ihre Kernbotschaft die zu sein: Habe Mut, liebevoll, aufrichtig und mit ungeteiltem Herzen zu leben, und Dein Leben wird sich lohnen.

Hier steht die Bergpredigt: Kapitel 5, 6 und 7 aus dem Evangelium nach Matthäus. (Dies ist die Gute-Nachricht-Übersetzung. Oben rechts kannst Du andere Übersetzungen einstellen.)

http://www.bibleserver.com/text/GNB/Matth%C3%A4us5

http://www.bibleserver.com/text/GNB/Matth%C3%A4us6

http://www.bibleserver.com/text/GNB/Matth%C3%A4us7


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zu der Bergpredigt gibt es eine andere Variante, die ich deutlich besser finde, die Feldrede. Leider ist die weniger bekannt, hat nichtmal eine Wikipedia-seite.

Bergpredigt: Bibel, neues Testament, Matthäus-evangelium Kap. 5-7

Feldrede: Bibel, neues Testament, Lukas-evangelium Kap. 6, Vers 17-49

http://www.bibleserver.com/text/EU/Lukas6

Kurz: seid nett zueinander. vergebung usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung


Was ist die Hauptaussage der Bergpredigt und kann man sie heute noch anwenden?

Die Bergpredigt (Matthäus, Kapitel 5 bis 7) -- eine maximal 30 Minuten dauernde Predigt -- mit viel, sehr viel praktischem Rat.




Meinungsverschiedenheiten beilegen


Er sagte: "Wenn du nun deine Gabe zum Altar bringst und dich dort erinnerst, dass dein Bruder etwas gegen dich hat, so lass deine Gabe dort vor dem Altar und geh weg; schließe zuerst mit deinem Bruder Frieden; und dann, wenn du zurückgekommen bist, bringe deine Gabe dar" (Matthäus 5:23, 24).
.

Die Initiative zu ergreifen und mit anderen Frieden zu schließen,
hat höchste Priorität; es ist sogar wichtiger als eine religiöse
Pflicht zu erfüllen, wie das im mosaischen Gesetz vorgeschriebene Darbringen von Opfergaben auf dem Tempelaltar in Jerusalem.

Andernfalls sind Handlungen der Anbetung Gott unannehmbar. Jesu Rat ist heute noch genauso praktisch wie vor Jahrhunderten.



Die Gefahren der Unsittlichkeit meiden.

Er sagte ihnen mahnend: "Ihr habt gehört, dass gesagt wurde: 'Du sollst nicht ehebrechen.' Ich aber sage euch,
dass jeder, der fortwährend eine Frau ansieht, um so in Leidenschaft zu ihr zu entbrennen, in seinem Herzen schon mit ihr Ehebruch begangen hat" (Matthäus 5:27, 28).


Wieso ist es so gefährlich, wenn man sich "lediglich" gedanklich damit beschäftigt?

Wie Jesus sagte, kommen Hurereien und Ehebrüche aus dem Herzen (Matthäus 15:18, 19).

Wir sind also gut beraten, unser Herz (als Sitz der Beweggründe) zu behüten (Sprüche 4:23).

Die Bergpredigt enthält auch den ausgezeichneten Rat, seine Feinde zu lieben,

freigebig zu sein, materielle Dinge im Vergleich zu geistigen Werten richtig einzustufen und dergleichen mehr (Matthäus 5:43-47; 6:1-4, 19-21, 24-34).

.


Jesus zeigte seinen Zuhörern sogar, wie sie Gottes Hilfe suchen können, indem er sie beten lehrte (Matthäus 6:9-13).

'Der Messias, der Führer', verleiht seinen Nachfolgern die nötige Kraft und rüstet sie aus, allgemein menschliche Probleme auf christliche Art und Weise zu meistern.


Sechsmal leitete Jesus in der Bergpredigt seine Aussagen mit der Formulierung ein "Ihr habt gehört, dass gesagt wurde" oder "Außerdem ist gesagt worden", legte dann jedoch einen anderen Gedanken dar, indem er sagte: "Doch ich sage euch" (Matthäus 5:21, 22, 27, 28, 31-34, 38, 39, 43, 44).

.


Daraus lässt sich folgern, dass seine Zuhörer es gewohnt waren, auf eine bestimmte Weise zu handeln, nämlich nach den mündlichen Überlieferungen der Pharisäer.

Jesus hingegen zeigte ihnen nun einen anderen Weg —einen Weg, der den wahren Geist des mosaischen Gesetzes widerspiegelte.


.


Dadurch leitete Jesus eine Wende ein, und er tat es auf eine Art, die es seinen Nachfolgern leicht machte, sie anzunehmen.

.

Jesus veranlasste die Menschen tatsächlich, drastische Änderungen in ihrem Leben vorzunehmen, auf religiösem wie auf sittlichem Gebiet, und zeichnete sich auch dadurch als echter Führer aus.


Seine Worte waren damals so wertvoll wie heute -- allerdings nur -- wie die Schlussworte der Predigt es anschaulich schildern -- wenn man sie beherzigt -- und deshalb geht es hier -- wenn Du möchtest -- noch ein wenig weiter:

Was versteht man unter den Begriffen "Christentum" und "Christenheit"?

(Stichwort Christentum auswählen)


----------------------------------------------

Quelle:

Bibelant wortenpool.de, Stichwort: Bergpredigt



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Viktor1
27.11.2016, 19:53

Ziemlicher Unfug, hier fremde Referate hinein zu kopieren und auch noch schön lang gezogen, damit man gleich abgeschreckt wird dies zu lesen.

0

https://de.wikipedia.org/wiki/Bergpredigt

Die Bergpredigt  ist ein Textabschnitt des Matthäusevangelium 

(Mt 5-7) im Neuen Testament (NT), 

mit dem Jesus von Nazaret seine Lehre verkündet.

 Damit beginnt dort sein öffentliches Wirken.

 Die Predigt richtet sich an das aus allen Teilen Israels zusammengeströmte Volk (EU).

 Ihm legt Jesus den in der Tora offenbarten Willen Gottes neu und mit endgültiger Verbindlichkeit aus.

 Die Bergpredigt hat als jüdische Tora-Auslegung das Christentum sowie auch nichtchristliche Denker und andere Religionen beeinflusst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Predigt auf einem Berg !

Das war eine der kürzesten Zusammenfassung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?