Was ist der wertvollste Gegenstand, den du jemals in deiner Hand halten durftest?

18 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hatte zwar vorhin schon geantwortet, aber den hier vergessen:

Einen Verrechnungsscheck über 1,2 Mio Euro 😁. War leider nicht meins 😉

WOW😂😂...Mein Tipp für dich: Den nächsten Check einfach einbehalten und als "besondere Spesen" verrechnen!👍😁

1

Ich vermute irgendwelche Prozesschemikalien im Job, da kommen schnell mal 4 oder 5-stellige Kilopreise zusammen.

Und natürlich ein fertiges Produkt, das durchaus >100 k€ kosten kann. Das fasst man zwar mit zwei Händen an, aber auch eher der Sicherheit und nicht des Gewichts oder der Größe wegen.

Nen 100 g Goldbarren hatte ich auch schon mal in der Hand, aber das war wahrscheinlich nicht das Wertvollste.

Darf ich dich fragen, was das für Endprodukte sind?

0

Vermutlich 60.000 Euro in bar (das ist physisch weitaus weniger als es sich anhört, wenn es in 200ern vorliegt).

Linsen für Laserscanköpfe, weiß zwar nicht den genauen Preis aber mein Ausbilder meint eine Linse ist teilweise so viel Wert wie manche Mercedes. Es gibt billigere Linsen aber in einer Box sind schonmal 10 drin.

90.000 Euro in Bar.

Wobei ich die Millionen Jahre alten Donnerkeile faszinierender finde. Ein Bekannter wollte die ineinerander stecken und zerkratzen, das empfand ich wie einen Sakrileg.

Finde es überhaupt komisch, dass es für Fossilien keinen Schutz gibt. Die werden auch beim Abbau von Gesteinen u.ä. zu Tausenden zerstört.

Aber das erste Bild, was meine Tochter mir gemalt hat, das hat für mich eigentlich mehr Wert als die 90.000 Euro.

Für Fossilien gibt es an bestimmten Fundorten durchaus Schutz. Aber man kann (und sollte) nicht alle Fossilien "schützen", denn dann dürfte kein Kalksteinbruch, kein Zementwerk mehr arbeiten.

0

Was möchtest Du wissen?