Was ist der Unterschied zwischen Theologie und Religionswissenschaft?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Religionswissenschaft beschäftigt sich mit allen konkreten Religionen, religiösen Gemeinschaften sowie (religiösen) Weltanschauungen und Ideologien.

Wären die Theologie sich um die Lehre von Gott und Göttern im Allgemeinen beschäftigt, allerdings mit christlichen Wurzeln (lässt sich nciht ohne Probleme auf andere Religionen übertragen).

Etwas salopp erklärt: Th. heißt du bist Christ(o.ä.) und suchst Beweise, rationale Zusammenhänge usw. in deinem Glauben, allerdings ist deine Arbeit NICHT ergebnissoffen. Das heißt Gott und Glaube sind gefestigt, werden nur rational ergründet.

Wissenschaft ist allerdings immer "ergebnissofen" (du weisst quasi nie wo du landest).

RW. heißt du bist Irgendjemand der sich allgemein mit Religionen, ihren Ursprüngen, Wirken, Mitgliedern, Wurzeln usw beschäftigt, die ganze Sache quasi objektiv und "von oben" betrachtet.

Ich würde sagen: Theologie: katholische und evangelische Religion (wobei ich finde, dass mein Studiengang durchaus offen ist für ergebnisse...gerade in Dogmatik) Religionswissenschaft: Alle Religionen, du beschäftigst dich eher mit dem wissenschaftlichen aspekt als mit dem geistlichen.

0

So ist es, und genau aus diesem Grund ist Theologie nach der Wissenschaftstheorie KEINE Wissenschaft :)

0

Sorry, aber die "hilfreichste Antwort" ist nicht ganz korrekt: Es gibt durchaus auch islamische, jüdische etc. Theologie.

Der Unterschied besteht in der Herangehensweise:

Theologie beschäftigt sich mit einer Religion und zwar ihrem Innersten: Wer/was ist Gott? In welchem Verhältnis stehen Mensch und Gott? Was müssen Menschen tun, um Gott nahe zu sein? ...

Religionswissenschaft interessiert sich für die Auswirkungen (in verschiedenen Religionen): z.B. Religionspsychologie: Welche Vorstellung hat dieser Mensch von Gott und wie wirkt sich das auf sein Selbstbild und Verhalten aus? Religionsaestetik: Wie ist eine Kirche aufgebaut? Was bewirkt es, wenn man zu einer Heiligenstatue aufschauen muss? Religionssoziogie: Wie verhalten sich gläubige Menschen gegenüber Gleichgläubigen und Andersgläubigen? Religionsökonomie: In welcher Wechselwirkung stehen Religion und Wirtschaft? usw. usf. Es gibt jede Menge Subdisziplinen der RW. Die Religionsgeschcichte liegt ihnen zugrunde: Unter welchen Umständen ist eine Religon wann wie entstanden und wie und wieso hat sie sich seitdem entwickelt.

Zur Theologie muss mich ggf. nochmal ein Theologe ergänzen, da ich RW studiere und mich nur soweit mit Theologie auskenne um mich von ihr abgrenzen zu können.

1
@hannnnchen

Ich studiere Theologie und in meinem Studium wird nicht nur auf die Verbinung Gott-Mensch eingegangen sondern auch sehr viel auf die GEschichte der Religion. Zum Beispiel: -Christentum und antike Gesellschaft -Christentum im Mittelalter -Fränkische Kirchengeschichte -Einführung in das AT und die GEschichte Israel ABER auch Philosophie: -seneca -platon -aristoteles -augustinus

Natürlich haben wir auch Dogmatik und beschäftigen uns mit glaubesnfragen. Auch kirchenrecht ist vertreten :)

0
@Eleana88

Danke für die Ergänzung, da hast du natürlich völlig recht. Ich hab letztes Semester (im Rahmen der RW) auch eine Theo-Vorlesung zur Geschichte des antiken Christentums besucht. Aber mit deinen Insider-Worten klingts deutlich besser als wenn ich versucht hätte, den Inhalt der Theologie wiederzugeben ;-)

Auch islamische Theologie beschäftigt sich natürlich nicht nur mit Gott-Mensch, sondern auch der Rolle der Sharia oder den Überlieferungen des Propheten usw. Und natürlich jede Menge Geschichte und Co., wobei man sagen muss, dass christl. Theologie aufgeklärter mit ihrer Geschichte umgeht als die islamische (nicht negativ gemeint, sondern reine Feststellung). So wird hier eben offen damit gearbeitet, dass es verschiedene menschliche Autoren der Bibel gab, die u.a. von ihrer persönlichen Erfahrung berichten, wohingegen der Koran uneingeschränkt und unverändert das direkte Wort Gottes wiedergibt (aus Sicht der islam. Theologie, bis auf einige wenige Ausnahmen)

0

Mit der Theologie kannst du einen kirchlichen Abschluss machen und dementsprechend arbeiten, mit der Religionswissenschaft auch als Lehramt oder an Universitäten oder... Am besten, du informierst dích über die Inhalte direkt an deiner Uni in der Nähe, hier der Suchlink zu den Studiengängen: http://www.hochschulkompass.de/studium.html

Du kannst auch mit einem Theologiestudium als Lehrämtler arbeiten.

0

Bachelor Abschluss in Theologie muss nicht gleichzeitig ein kirchlicher Abschluss sein. Das ist eher auf konfessionellen Hochschulen der Fall. In staatlichen Hochschulen ist es ein ganz normaler Bachelor Abschluss.

1

Sorry, aber die "hilfreichste Antwort" ist nicht ganz korrekt: Es gibt durchaus auch islamische, jüdische etc. Theologie.

Der Unterschied besteht in der Herangehensweise:

Theologie beschäftigt sich mit einer Religion und zwar ihrem Innersten: Wer/was ist Gott? In welchem Verhältnis stehen Mensch und Gott? Was müssen Menschen tun, um Gott nahe zu sein? ...

Religionswissenschaft interessiert sich für die Auswirkungen (in verschiedenen Religionen): z.B. Religionspsychologie: Welche Vorstellung hat dieser Mensch von Gott und wie wirkt sich das auf sein Selbstbild und Verhalten aus? Religionsaestetik: Wie ist eine Kirche aufgebaut? Was bewirkt es, wenn man zu einer Heiligenstatue aufschauen muss? Religionssoziogie: Wie verhalten sich gläubige Menschen gegenüber Gleichgläubigen und Andersgläubigen? Religionsökonomie: In welcher Wechselwirkung stehen Religion und Wirtschaft? usw. usf. Es gibt jede Menge Subdisziplinen der RW. Die Religionsgeschichte liegt ihnen zugrunde: Unter welchen Umständen ist eine Religon wann wie entstanden und wie und wieso hat sie sich seitdem entwickelt.

Zur Theologie muss mich ggf. nochmal ein Theologe ergänzen, da ich RW studiere und mich nur soweit mit Theologie auskenne um mich von ihr abgrenzen zu können.

Themen in der Theologie u.a.: historisch kritische Methodenlehre, Religionsphilosophie, Religionsgeschichte, interreligiöser Dialog, Theologie in den Medien. Auch Seminare der Religionswissenschaft finden sich oft auf dem Stundenplan der Theologen. Ich beobachte zunehmend eine Vermischung von Theologie und Religionswissenschaft im Studienverlauf.

1

theologen glauben an gott und tragen dies nach außen.

religionswissenschaftler müssen nicht religiös sein. sie machen sich über religionen gedanken und versuchen sie zu durchleuchten.

Diese spirituelle Art der Theologie wie du sie hier darstellst, wird seit den 60ern nicht mehr gelehrt. Es ist viel wissenschaftlicher geworden und deine Religionszugehörigkeit ist scheissegal wenn du Theologie studierst. Keiner fragt nach deiner Konfession und es wird nicht vorausgesetzt. Katholische/evangelische Theologie ist sowas wie christliche Religionswissenschaft.

0
@KamiKatze69

Das ist leider wahr. Das Zerbrechen der Einheit von Theologie und Spiritualität sehe ich als einer der schlimmsten Entwicklungen der Theologiegeschichte.

0

Religionswissenschaften befassen sich mit verschiedenen Religionen (Christentum, Islam, Hinduismus, Buddhismus, Wicca, Voodoo, etc.; z. T. im gegenseitigen Vergleich), Theologie umfasst nur die katholische oder evangelische Konfession: Die Bibel und deren Auslegung im Wandel der Zeit.

Es gibt auch jüdische und islamische Theologie

1