Was ist besser, wenn man Energie sparen will: heißes Wasser aus dem Wasserhahn im Wasserkocher zu erhitzen oder kaltes?

8 Antworten

Das kommt drauf an….

Im Kraftwerk wird aus Öl oder Gas Strom gemacht. Dabei werden aber nur etwa 40% des Energiegehaltes in Strom umgewandelt, der Rest geht als Abwärme verloren. Entsprechend teuer ist Strom.
In einer Zentralheizung wird das Wasser direkt vom Öl bzw. Gas erwärmt. Da wird dann der gesamte Energiegehalt genutzt.
Vom Prinzip her ist es also günstiger, das Warmwasser aus der Zentralheizung zu nehmen.

Der Spareffekt kann aber auch nach hinten losgehen:
- Wenn man erst lange Wasser laufen lassen muss, bis das warme kommt, ist der Spareffekt hinüber, weil die gesparte Energie zur Erwärmung der Rohrleitung verpufft
- Wenn das Wasser in einem elektrischen Boiler erzeugt wird, ist der Wasserkocher günstiger, da er weniger Wärmeverluste hat.

Weil die Heizung im Haus dein warmwasser gleicj mit erzeugt, ist das Warmwasser aus dem Wasserhahn günstiger, als es mit dem wasserkocher aif dieses Niveau anzuheben.

Die Heizung braucht ja auf konstanter Temperatur, wenn sie einmal hochgefahren ist, nicht mehr so viel Energie.

Zwei Tipps:
1. Schließ die Spülmaschine und Waschmaschine auch ans Warmwasser an.

2. Keine starke Nachtabsenkung bei der Heizung und lieber Tags und Nacht auf vernünftigem Niveau heizen. Das spart und beugt Schimmel vor.

Kaltes Wssser. Dauert nicht lange.

Um das Wasser aus dem Wasserhahn zu erwärmen, wird extra Energie benötigt.

13

Wieso wird da extra Energie benötigt? Die Menge Energie pro Liter erhitztem Wasser ist doch immer die gleiche?

0

Energiesparender: Wasser zum Nudelkochen im Topf oder im Wasserkocher erhitzen?

Soll ich zum Nudelnkochen erst das kalte Wasser im Wasserkocher erhitzen und dann mit den Nudeln in den Topf schütten oder direkt im Kochtopf (mit Deckel) erhitzen? Was ist energiesparender? Quellen?

...zur Frage

Wieso lässt sich kaltes Wasser schneller erhitzen alles warmes Wasser?

Ich habe mal gehört, dass sich kaltes Wasser schneller erhitzen lässt als warmes Wasser. Oder falls ich mich verhört habe: Heißes Wasser gefriert schneller als kaltes Wasser. Zuerst würde ich gerne wissen, ob das stimmt und dann: Wieso denn eigentlich?

...zur Frage

Warmes oder kaltes Wasser in den Wasserkocher was braucht weniger Energie?

Hallo,

was ist ökologisch und wirtschaftlich sinnvoller? Beim Befüllen des Wasserkochers heißes Wassser aus dem Hahn nehmen?

Entweder muss der Wasserkocher mehr arbeiten oder das Wasser muss von der Zentralheizung/Boiler erwärmt werden.

Also was ist besser?

Ich bin gespannt!

Danke für Eure Tipps

...zur Frage

Was bringt Heizkörper-Wärme-Reflexionsfolie wirklich an Energieeinsparung?

Bei Lidl gibt es ab heute Heizkörper-Wärme-Reflexionsfolie zum günstigen Preis. Hat jemand solche Folie hinter der Heizung und kann mir kurz sagen, ob es wirklich einen spürbaren Vorteil bei der Energieeinsparung bringt? Muss man den Heizkörper weniger aufdrehen? Mich interessiert das, die sagen nämlich, die Energieeinsparung durch Wärmerückstrahlung betrage bis zu neunzig Prozent (!!!). Das wäre ja schon enorm und dann würde ich so Folie auch glatt kaufen. Ist aber nix spürbar, mache ich mir den Stress nicht.

...zur Frage

Warum leitet ein kaltes Kabel den elektrischen Strom besser als ein heißes?

Zum Thema Energie usw. im Fach Physik. Bitte Antworten (schnell und einfach und gut :D) 'Warum leitet ein kaltes Kabel den elektrischen Strom besser als ein heißes?'

...zur Frage

Was braucht mehr Energie: warmes Wasser in den Wasserkocher zutun oder kaltes Wasser?

Also wenn man warmes Wasser in den Wasserkocher tut brauch man ja nicht so viel Energie um das Wasser zum kochen zubringen, aber man braucht ja Energie um heißes Wasser zu bekommen. Also was ist Schlauer: Warmes Wasser oder Kaltes ? :) Danke im vorraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?