Was hat das giftige Kupfersulfat in Baby- Folgemilch zu suchen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kupfer ist ein essentielles Element für den menschlichen Körper. Eine Agronomin hat mich mal darauf aufmerksam gemacht. Agronomen wissen betreffend Ernährung häufiger besser bescheid als Ärzte, da sie bei der Tierhaltung darauf bedacht sind, dass die Tiere möglichst gesund sind. Unter anderem ist Kupfer wichtig für die Eisenresorption. In einigen alternativen Ausrichtungen wird jedoch behauptet, dass Kupfer die Eisenresorption hemmt (z.B. orthomolekulare Medizin). Deshalb besser Finger weg von alternativer Medizin. Hier ist ein Link mit den wichtigsten Infos: http://flexikon.doccheck.com/Kupfer?PHPSESSID=1233422c336788be2c5989c20aff4699 Ich denke, dass bei der Zugabe von Kupfer in Kindernahrung um eine Absicherung geht. Erwachsene erhalten über die natürliche Ernährung genügend Kupfer. Ob das wirklich notwendig ist, Kupfer in Kindernahrung noch hinzuzufügen, weiss ich nicht. Vielleicht wurde es gar nicht künstlich hinzugesetzt, sondern ist ein natürliche Bestandteil. Am besten, den Kinderarzt konsultieren.

Laut Etikett?? Wieso steht das denn da drauf? Wenn, dann ist die Milch vielleicht in Kupferkesseln erhitzt worden, klingt aber sehr ominös.

Bei der vorgeschriebene Zutatenangabe: Kupfersulfat.

0
@JuergenM

Vielleicht versteh ich es, wenn du ein Foto anhängen würdest.

0

also kupfer ist in der milch von meiner tochter auch drin, aber kein kupfersulfat? wir nehmen schon immer beba, weiß ja nicht welche milchnahrung ihr verwendet. kupfer ist in geringen mengen für den körper wichtig.

Was möchtest Du wissen?