Was haltet Ihr von Autos, die Automatik-Getriebe haben?

21 Antworten

Ich bin sehr lange Mercedes mit Automatik gefahren. Ist übrigens eines der besten Getriebe. Der Nachteil ist auch wenn der mal abgeschleppt werden muss, das kann man vergessen oder für Kurzfahrten seh langsam, nicht schneller als 30 glaube ich.

Ein riesen Vorteil, man hat eine Hand frei, für was auch immer ;-)

Ich fand es auf jeden Fall angenehmer. Es war ein 260 E und danach einen 260 E mit Schaltung, kann nicht behaupten das ein Automatik mehr Benzin verbraucht. Kommt bei beiden auch auf die Fahrweise an und was eingestellt ist beim Automatik. Ein Knopfdruck und er schaltet früh hoch, was ich auch im Winter einsetze. Und da liegt der 2. Nachteil. Wenn es glatt ist und man nimmt bei etwas höherer Drehzahl abrupt Gas weg, weil vielleicht etwas über den Weg läuft, schmiert der hinten weg. Beim Schaltwagen kann man dann noch Kupplung treten.

Sollte das Automatikgetriebe mal kaputt gehen, was bei Daimler selten passiert, kann das sehr teuer werden, so 1600 Euro. Ich habe zum Glück einen Bekannten der das reparieren kann, das können nicht viele.

Wie das bei neuen Modellen ist weiß ich nicht, aber früher war es so, da bei Daimler Automatik quasi Standard war, waren die besser als das Schaltgetriebe von Daimler.

Ein Automatikgetrieb entbindet einem von dem nanuellen Gangwechsel und das anfahren am Berg ist auch etwas einfacher. Du solltest nur darauf achten das das Automatikgetriebe fünf oder mehr Gänge hat, das sorgt für eine etwas geringeren Kraftstofverbrauch. zu eine Limosine gehört für mich ein Automatikgetriebe.

Ich wünschte ich hätte die Einführung der Vollautomatik bei LKW noch selbst erleben können: Den vorletzten Akt kenne ich von SCANIA: ein Display auf dem Armaturenbrett zeigte den "Vorschlag" für den nächsten Gangwechsel an, den ich dann per Kupplungspedal annehmen konnte, oder per winzigem Joystick auch ändern konnte.

Bei einem Auto ab ca. 125 PS ist es ein sehr schönes Fahren. Bei einem mit nur 50 PS ist es eine Qual.

Die heutigen ATM sind so komfortabel das Du schon bald nichts anderes mehr fahren möchtest.

Das Sportlich ist auch nicht weg, denn viele ATM kannst Du auch manuell schalten. Nennt sich z.B. sequentielle Automatik.

Hier mal etwas technisches dazu:

http://www.kfz-tech.de/Vollautomatik-Getriebe.htm

50ps ist doch immer eine qual.

0

Automatik ist sehr angenehm und komfortabel zu fahren. Keine Frage. Ebenfalls verschleißt die Kupplung nicht so schnell. Allerdings ist der Bremsenverschleiß deutlich höher als zu einem Auto mit manuellem Pendant.

Wieso haben dan nmeine Bremsen länger gehalten als bei vielen die mit einem Schaltwagen fahren? Es gibt keine hörene Bremsverschleiß wegen dem Automatikgetriebe, das hängt vom perönliche Fahrstiel ab. Bei dem meiste Automatikfahrzeugen muß ich zwar die Bremse Treten damit der Wagen nicht nach vorne kriescht, aber wenn das Fahrzeu steht verschleißt dabei nicht die Bremse.

0
@Drachentoeter

Wenn Du nur im Automatikmodus fährst, ohne jemals manuell einzugreifen ist der Bremsenverschleiß freilich höher (keine oder nur geringe Motorbremsfunktion). Es sei denn man fährt mit Schaltgetriebe ohne jegliche Motorbremse.

0
@Benjy

Man hat auch ein Motorbremse, nur muß man seine Fahrstil etwas ändern gegenüber eines Schaltwagen.

1
@Drachentoeter

Wer mit einem "Stiel" fährt, macht irgend etwas verkehrt! Du meinst "Stil"!!!

0

Was möchtest Du wissen?