Was haltet ihr vom Julius K9 ( Hundegeschirr)?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Das kommt darauf an, wofür Du es nutzen möchtest.

Ich habe diese Geschirre für Bergwanderungen, wo es mal nötig werden könnte, daß ich den Hund bei schwierigeren Klettereien unterstützen muß. Wobei ich, wenn ich mir wieder eins kaufen müßte, eher auf das Ruffwear Webmaster Harness gehen würde.

Zum normalen Gassigehen finde ich sie nicht so gut. Würde da eher ein gut gepolstertes Führgeschirr nehmen (wenn es denn unbedingt ein Geschirr sein soll ^^)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AnnaMaria009
18.04.2016, 10:06

Ich möchte dieses Geschirr für den Hundesport haben 

1

Hallo, ich habe gute und schlechte Erfahrungen mit dem Julius K9 gemacht. Meine Schäferhündin fühlte sich beim spazieren und beim Fahrrad fahren gar nicht wohl in dem Geschirr. Auch bei der Fährtenarbeit war es sehr hinderlich für den Hund, aufgrund des breiten Brustgurtes und eingeschränkter Schulterfreiheit. 

Beim Schutzdienst hat sich das Geschirr aber als sehr nützlich erwiesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe es damals benutzt, weil ich meiner Hündin in Sachen Leinenführigkeit nochmal ein wenig Nachhilfe geben wollte/musste. Es hat seinen Zweck erfüllt und sie war durch das Geschirr sehr kontrollierbar. Die Erfahrung habe ich mit anderen Geschirren leider nicht gemacht. Die sind - obwohl sie gepasst haben - ständig verrutscht und ich musste die ganze Zeit wieder daran rumzuppeln, damit sie wieder richtig sitzen.
Ich bin allerdings kein großer Fan von Geschirren über einen längeren Zeitraum hinweg. Außerdem saß bei meiner Ridgeback Hündin der Brustgurt auch viel zu weit vorne, sodass er ihr irgendwann in den "Achseln" richtige Schürfwunden gescheuert hat. Daraufhin hab ich das Ding dann wieder weggelassen und benutze es nurnoch bei Bedarf. :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinem alten Hund war es sehr von Vorteil, da ich ihn Dank dem breiten Bauchgurt und dem Griff oben am Geschirr auch mal unterstützen konnte auf schwierigem Terrain. Der Hund war 40 Kg schwer und 65 cm gross.

Bedingung ist, dass man  die richtige Grösse kauft, und das Geschirr so lange verstellt, bis es rundum gut passt....d.h. nicht nur am Bauch, sondern auch an der Brust.

Ich würde es immer wieder kaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wir haben das Geschirr,es war das einzige,was perfekt gesitzt hat.(Wir haben einen Dobermann)

Für kleine,zierliche Hunde ist es glaub,vor allem am Anfang zu fest und steif.Aber nach einer kürzeren Zeit wird das Geschirr weicher.

Es ist innerhalb paar Sekunden angezogen,einfach um den Kopf und zu.

Aus unserem alten Geschirr ist unser Dobi wirklich bei jedem Spaziergang irgendwie rausgekommen,beim Julius K9 noch nie,einmal ist er fast raus gekommen bzw. das Geschirr war recht weit vorne aber ziemlich schnell war es wieder in seiner alten Position.

Den Griff finde ich ganz praktisch, z.b wenn mal ein Radfahrer vorbeifährt und man den Hund kurz festhalten möchte ohne gleich die Leine dran zu machen.

Die Leine kann man dank dem großen Ring sehr schnell und einfach am Geschirr befestigen.

Preis/Leistung stimmt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Früher fand ich die Geschirre klasse. naja, man kam ja kaum an denen vorbei ;-) Doch nachdem ich von dieser Studie erfahren habe, wo man erstmals Hunde während ihrer Bewegung, geröntge hat, bin ich davon ab. Denn dabei kam heraus, dass Hunde wesentlich mehr aus der Schulter raus sich fortbewegen, als bisher gedacht.

Daher benutze wir am meisten das Pro Harness von EQDog und das Front Range Harness von Ruffwear.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun ich habe mir das mal als Alternative für ein Halsband gekauft und meine Hündin und ich sind damit ganz gut klar gekommen.

Ich finde auch, dass hier Preis / Leistung stimmt.

Wichtig ist halt nur, dass es ordentlich angepasst ist

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte für meinen Berner am Anfang auch Julius K9 Geschirre (Gurtband- und Powergeschirr). Allerdings stellte ich fest, dass er sie nicht sonderlich mochte.

Im Freizeitbereich war es ok aber beim Mantrailing war der doch recht steife Brustgurt hinderlich für ihn.

Ich verzichte jetzt ganz auf die K9-Geschirre und habe für die Freizeit ein Maßgefertigtes und fürs Mantrailing ein Niggeloh Follow.

In beiden Geschirren scheint er sich um einiges wohler zu fühlen.

Das soll aber nicht heißen dass ich die K9-Geschirre schlecht finde denn ich kenne auch einige Hunde die sich darin wohlfühlen.

Der Hund muss damit klarkommen. Deshalb ist es wichtig den ihn zum Anprobieren mitzunehmen oder zumindest, wenn man merkt, dass es ihm unangenehm ist es zurück schickt.

Die Sprüche/Logos des K9 dienen auch nur den Menschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei meinem Hund hat es sich als nicht ausbruchssicher gezeigt. 

Ein Hund in Panik schlüpft da ganz schnell raus deswegen würde ich es bei einem ängstlichen Hund nicht empfehlen.

Es gibt bessere Geschirre die allerdings auch sehr viel teurer sind.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Berni74
18.04.2016, 10:57

Ein Hund in Panik schlüpft da ganz schnell raus

Die Erfahrung teile ich ;-)

Habe einen Y--Brusturt rangemacht, dann kann keiner mehr ausbrechen. Gibts von Trixie und Original von Julius K9.

1

Kommt srauf an wofür du es verwenden möchtest.

Eignet sich als arbeitsgeschirr um dem hund zu signalisieren dass jetzt zb. Flächensuche, dummiteaining,... Angesagt ist.

Als zuggeschirr für zughundesport nicht geeignet und auch fürs Mantrailing nicht zu empfehlen.

Zudem ist es je nach Statur des hundes nicht ausbruchsicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie von allen Norweger Geschirr nichts.

Dir sitzen bescheiden und behindern den Hund im natürlichen Bewegungsablauf in der Schulter.

Ich bevorzuge ein gutgepolstertes Führgeschirr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Norwegergeschirre sitzen bei den Hunden nicht richtig. Dann lieber ein normales Geschirr nehmen und in jedem Fall in den Hundeladen und es anprobieren.

Ich habe ein schönes von Anny-X, das ist gepolstert, sitzt super und kommt eben auch zum Einsatz, wenn ich mit dem Hund wandern gehe. Richtig halten kannst du den Hund mit dem Norweger nicht, die sind ja auch eher für Zug gedacht. Die Ruffwear finde ich auch gut! Die sitzen meist auch super. Im Mai ist wieder Hund&Katz in Dortmund, da kannst du die auch austesten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MiraAnui
18.04.2016, 10:21

Norweger sind keine Zuggeschirre und gefährlich für den zweck

2
Kommentar von xttenere
18.04.2016, 13:39

zum Ziehen gibt es spezielle Geschirre. Nordic Geschirre, und dazu gehören unter anderem das Julius K9 und das Norweger...eignen sich nicht zum ziehen, da die Verletzungsgefahr des Rückens gross ist.

1

Was möchtest Du wissen?