Was haltet ihr davon wenn ein Mann mehrere Frauen hat?

37 Antworten

glaub das ist immer eine Sache wie man aufgewachsen ist, was man selbst für Wünsche und WErte hat...ob man persönlich selbst damit klar kommt...ob man als Frau und auch als Mann die Grenze kennt...geht es nur um das sexuelle oder allgemein eine Beziehung mit mehreren...man sollte sich immer bewusst das das kein Lebsensstil falsch ist, solange es Menschen gibt, die sich darauf einlassen

Genauso wie wenn eine Frau mehrere Männer hat, da frage ich mich, wieso eine Beziehung eingehen, wenn man sie nicht möchte, bzw. seine Zeit lieber mit anderen verbringt^^

Wenn es nur Tendeleien sind, ohne das man in einer Beziehung ist, empfinde ich es als nicht schlimm, man geht ja auch nicht jemandem Fremd.

Wenn man aber in einer Beziehung ist und andere Frauen/Männer umgarnt etc. dann kann man auch die Beziehung beenden meiner Meinung nach, außer eben es ist abgesprochen das jeder, tun und lassen darf was er will. Worin dann aber eine feste Beziehung einen Vorteil hat, verstehi net ganz.

Meine Meinung könnte hier aber auch geprägt von meinen Erlebnisse sein die ich als Kind hatte. Aber da war ich zumindest der Meinung, bevor man andauernd Fremd geht, kann man doch wenigstens den Grips haben, sich von seiner Frau zu trennen, anstatt sie die ganze Zeit zu kränken.

Es ist wie mit einem Fahrrad, ohne Vorderreifen zu fahren.

Es ist ein toller Stunt und sieht cool aus, aber auf lange Sicht dürfte es schwer sein, diese Art Balance zu halten.

Also ich selbst wäre vermutlich traurig, wenn ich nachhause käme, und mich darauf freute, die Zeit mit meiner Frau zu verbringen, nachts neben ihr zu schlafen, ( ich meine jetzt nicht Sex )... ihren Atem zu hören, zärtlich aneinander gekuschelt zu schlafen.....

und sie würde mir sagen, dass heute ein anderer Mann dran ist.

Ich nehme stark an, dass "FRAU" auch nicht anders empfindet.

Daher, wenn man schon eine Ehe, oder eheähnliche Gemeinschaft haben will, sollte man auch füreinander da sein, und das Miteinander genießen....in so einer Lebensform würde ich keine weiteren Sexualpartner haben wollen, weder für mich... noch es meiner Partnerin zugestehen.

Im Sinn der Gleichberechtigung muss es dann auch erlaubt sein, dass eine Frau mehrere Männer hat. Im Moment darf diese Frage noch diskutiert werden, aber glaube mir, in zehn, zwanzig Jahren wird man das nicht mehr in Frage stellen dürfen, so wie das heute mit homosexuellen Partnerschaften ist.

Denn: wenn einer drei liebt und sich nicht für eine entscheiden kann, wieso soll er sie dann nicht alle heiraten und Kinder adoptieren dürfen. Nur die Liebe zählt. - Das ist doch auch die Argumentation in der gegenwärtigen Debatte zu den Lebenspartnerschaften.

Was möchtest Du wissen?