Was darf mein Chinchilla essen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also wenn du genaueres detailliert über die naturnahe ernährung von chins erfahren möchtest kannst du mich gerne in einer nachricht anschreiben. Die ernährung von chins ist nicht einfach und auch nicht günstig. Ich selbst hab 8 chins und nur notfällchen die ich alle umgestellt habe. Pellets sind generell eher nicht geeignet das sie auf dauer krank machen können. In pellets ist melasse usw. enthalten was sie nicht brauchen. Ich würde dir raten dir mal die seite http://www.chinchilla-scientia.de/ anzuschauen. Auf diebrain steht alles nur im groben und sehr oberflächlich. Z.b. die liste mit den geeigneten hölzern und kräutern ist fast kompletter quatsch. Du solltest als kraftfutter auf saaten umstellen. Da fängst du am besten mit einer mischung aus leinsaat, sesam, sonnenblumenkerne, kürbiskerne, kardisaat an. Ölsaaten werden in der regel sehr gut vertragen. Der hauptteil des futters sollten jedoch getrocknete kräuter, blüten, blätter und gutes heu ausmachen! Dies garantiert auch den optimalen zahnabrieb. Chins sind futterselektierer das bedeutet dass sie sich aussuchen welche inhaltsstoffe die an dem und dem tag brauchen und fressen dann die entsprechenden kräuter wenn man ihnenn genügend zur verfügung stellt. Meine kräutermischung besteht z.b. aus 27 verschiedenen kräutern, meine blattmischung aus 15 verschiedenen blattsorten und die blütenmischung nochnmal aus 20 verschiedenen blüten.frischfutter sollte ebenfalls auf dem speiseplan stehen aber langsam angefüttert werden. Hierzu eignet sich vor allem frische haselnussäste mit blättern, chicorée, apfel, löwenzahn, spitz- und breitwegerich. Alles aber langsam und erstmalnnur in kleinen mengen geben sonst kann es zu matschkot kommen. Ganz wichtig ist bei dir dass du deinem chin schnellstmöglich einen partner suchst. Dass er sich nicht vergesellschaften lässt ist quatsch. Man muss nur den richtigen partner finden und das ist bei chins nicht unbedingt leicht. Wenn er sich nicht mit böckchen versteht lass ihn bei einem chinchillaerfahrenen tierarzt kastrieren und setzt ein weibchen dazu (bjtte drauf achten dass chins noch bis zu 4 wochen nach einer kastra decken können) mit dem richtigen tierarzt ist es auch nicjht so gefährlich wie oft angenommen wird! Bitte kauf keine tiere aus zoohandlungen und informier dich über die richtigen vergesellschaftungsmethoden. Notfallstationenn oder tierheime können dir oft bei der vergesellschaftung helfen und nehmen die tiere auch wieder zurück wenn es nicht passt. Wenn chins keinen partner bekommen können schlimme verhaltensstörungen wie fellbeißen oder selbstverstümmelungen entstehen.

Hallo,

ich habe selber 2 Chinchilla und ich kaufe ihnen immer Futter ohne Getreide (Chinchilla Futter aber auch lekerchen )

LG Emily

Lies dazu mal hier:
http://www.diebrain.de/ch-futter.html

Dein Chinchilla braucht übrigens Artgenossen. Sie sind nicht sehr leicht zu vergesellschaften, also solltest du auch darüber zuerst genau auf diebrain.de nachlesen. Aber allein bleiben sollte das Tier nicht!

Was möchtest Du wissen?