Was braucht man geologie zu studieren?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

"Brauchen" tust du wohl nur die Abitur?

Fächer, die sicher hilfreich wären, sind meiner Meinung nach Mathe, Physik, Chemie, Erdkunde/Geographie (nur der geologische Teil bzw. die physische Geographie, nicht Humangeographie) und ev. Biologie (v.a. für die Paläontologie, sonst eher weniger wichtig).

Das tolle an der Geologie ist auch deren Vielseitigkeit ^^

Geologie ist ein relativ vielseitiges Studienfach. Neben Informationen zum Aufbau der Erde, die Du vielleicht auch schon in Erdkunde hattest und die man gegebenenfall einfach auswendig lernen muss, gibt es viele andere Bestandteile. Für die Paläntologie ist Biologie nicht schlecht, einige Seminare beschäftigen sich aber auch mit Chemie, Mikroskopieren, Lagerstättenkunde usw. In manchen Kursen lernt man Gesteine zu erkennen und zu benennen. Du solltest auch grundsätzlich Freude an Erhebungen und Untersuchungen draußen haben, Exkursionen sind Teil des Studiums und finden bei jedem Wetter statt. Dann gibt es Kurse zur Methodik, wie man einen gefügekompass verwendet, wie man Geologische Karten liest, wie man ein Profil zeichnet usw.

Wie in den meisten Studienfächern ist ein großer Teil der Literatur auf Englisch. Damit solltest Du zurecht kommen. Überlege Dir auch wo Du später mal arbeiten willst, der Arbeitsmarkt für Geologen ist eher eng.

Abitur. Erdkunde, Biologie und Chemie sind als Fächer hilfreich.

Was möchtest Du wissen?