Was brauche ich (rechtlich), um auf meinem Feld eine Cross-Rennstrecke zu eröffnen?

2 Antworten

Erste Anlaufstelle ist auf jeden Fall die Gemeindeverwaltung. Dort wirst du sicher vieles erfahren über diverse Instanzen, die da mitzureden haben. Wir hatten hier bei uns in der Gegend ein ähnliches Ansinnen (Trainingsgelände für Motocross-Fahrer unter 18 Jahren!). Zum einen müssen die Nachbarn (egal, wie weit weg ihre Anwesen sind!) zustimmen, dann Gemeinde und Landkreis und schließlich die Träger öffentlicher Belange (Bund Naturschutz, Wasserwirtschaftsamt, womöglich Forstamt, Jagdgenossenschaft, ...); Wenn überhaupt denkbar, wird es viele Auflagen geben: Alters- und Betriebszeitenbeschränkungen, Absperrungen, Lärmschutzmaßnahmen, Maßnahmen zur Vermeidung von Bodenverunreinigungen durch Betriebsmittel, weitreichende versicherungsrechtliche Maßnahmen u.v.m. Und für etwaige Geländeanpassungen sind zudem weitere baurechtliche Vorschriften zu beachten.

Zu dem, was onemore geschrieben hat gibt es rechtlich nichts mehr anzufügen. Es könnte aber gut sein, dass du Umweltauflagen erfüllen musst und die eventuell von einem Mitglied eines Umweltverbandes kontrolliert werden. Mit anderen Worten ein Mitglied des örtlichen Jagtvereins.... Fischereivereins.. oder was auch immer die lautstärke deiner Quads misst. Ansonsten hast du sicher grössere Chancen, wenn du nicht nur Motocross als Event anbringst. Du könntest auch Mountainbikerennen veranstalten, openairs, Freilichttheateraufführungen..... einfach alles, was irgend wie passen würde. Je grösser das allgemeine Interesse dest besser sind die Chancen.

Was möchtest Du wissen?