was bedeutet " du stehst unter welpenschutz"?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Dass man noch zu jung/neu ist um, für seine Vergehen/Fehler, zur Rechenschaft gezogen zu werden.

Welpen genießen bei erwachsenen Hunden oft noch Narrenfreiheit - in einem gewissen Rahmen. Sie werden von erwachsenen Hunden zwar etwas erzogen aber nie angegriffen - vorausges. der erwachsene Hund ist normal sozialisiert ;)

das stimmt so nicht. welpen haben nur in ihrem eigenen rudel schutz, nicht in fremde. da kann es sogar passieren, dass fremde welpen totgebissen werden. ist ein normales verhalten, um die ressourcen für die eigenen welpen zu erhalten.

0
@Neufiliebe

super gesagt----man welche "antworten" hier gut bewertet werden ist schon hart.. "welpenschutz" gilt im eigenen rudel--sonst nirgends.

0

Klasse mach dir ne Kerbe in deinen Colt - mit dem schwachsinn wirst du wieder einige Welpen und junghunde auf dem Gewissen haben.

Wobei der erste Satz, wenn er auf Menschen bezogen wird - was für sich hat, aber der Rest ist gefährlich

DH Neufi Und das alös beste Antwort Kopfschüttel

0
@Jademuschel

@Jademuschel: sehe ich genauso. Das ist die unsinnigste Erfindung, seit es GF gibt.

0
@Jademuschel

Seid ihr alle zu dämlich um zu lesen?! Ich schrieb extra "oft" und "in einem gewissen Rahmen" und "normal sozialisiert". Sorry, dass ich keine 2-Seitige Abhandlung über das Sozialverhalten der Hunde geschrieben habe, in der ich auf alle Eventualitäten eingegangen bin.

Der Fragesteller wollte eine verständliche Antwort zum Thema "Sprichwort Welpenschutz" und keinen Fachaufsatz über die Hundepsyche augenroll

Darauf bin ich im ersten Satz eingegangen, der Rest sollte nur kurz anreißen, woher das ganze kommt...

Manmanman, weswegen einem hier ans Bein gepisst wird... Ich wünsch Euch viel Spaß beim weiter auf die Brust trommeln.

0
@sachichnich

Zitat: Sie werden von erwachsenen Hunden zwar etwas erzogen aber nie angegriffen - vorausges. der erwachsene Hund ist normal sozialisiert ;)Zitat Ende. Ich bin nicht zu dämlich um das zu lesen.

Was war an dieser Falschaussage denn nun falsch zu verstehen?

0

Sachinicht@ Dein Kommentar ist falsch zu verstehen bzw. Du wolltest Dich anders ausdrücken könnte ich mir vorstellen. "Welpenschutz" gibt es nur in einem festem Rudelverband, aber auch "nur" in einem gewissem Maße. Bei unseren Hunden haben Welpen sicherlich eine höhere Tolerantgrenze als ein erwachsener Hund. Liegt zu einem an ihrem Ausdruck und Verhalten( z.B. sofort auf den Bauch legen oder sich klein machen...Leftzen benabbern etc)Zum anderem reichen sie noch nicht nach Sexualhormonen, die dem anderem was signalisieren. der Welpe wird da als Neurum gerochen, ähnlich wie bei den Kastraten. Alles andere ist mehrfach durch hochdotierete Verhaltensforscher wiederlegt worden und geistert leider immer noch durch die Lande.

0
@Buddysuperdog

oh man oh man wieso nimmt ihr alles so ernst war doch ne ganz jute antwort

0

Hallo, im Wolfs- oder Hunderudel unterliegen Welpen einem besonderen Schutz des gesamten Rudels (bei Wölfen beteiligen sich übrigens alle an der Fütterung der Welpen, wie ich kürzlich in einem Wolfspark in Frankreich gelernt habe). Die Welpen dürfen sich einiges mehr erlauben als ältere Tiere und werden mit besonderer Toleranz und Nachsicht behandelt. Wenn sie allerdings übertreiben, gibt es auch mal eine kurze 'Ansage'. Leider herrscht immer noch die irrige Meinung, dass jeder Welpe bei jedem erwachsenen Hund Welpenschutz hätte - mit manchmal fatalen Folgen für den Welpen, der durch diese Unwissenheit in gefährliche Situationen mit erwachsenen Tieren gezwungen wird. Denn nicht jeder adulte Hund hat 'Bock' auf so einen kleinen nervigen Fellknäuel. Ob dieser Begriff nun auch auf den menschlichen Bereich übertragbar ist, weiß ich nicht, davon habe ich noch nie gehört. Gruß, Kerstin

bnesser kann man es nicht erklären Kerstin...super 100DDH´s LG

0

das heißt soviel wie: du kannst noch fehler machen. wenn du neu bist kannst du noch nicht alle gepflogenheiten, regeln (in der jeweiligen firma, club oder verein oder sonst wo) kennen!

Heißt, dass bei dir über Sachen hinweggesehen wird, für die ein älterer gradestehen müsste (siehe unterschiedliche Behandlung wenn dir ein Welpe oder ein ausgewachsener Hund auf die Couch pisst)

das bedeutet sinngemäß"...du bist noch etwas jung und da sehen wir über die Fehöler die du machst etwas großzügiger hinweg" Das wurde aus der Hundefachwelt kopiert, da in einem festen Rudel(und nur da) ein Welpe bei Rüppelattacken z.B. beim Alphatier ohne größere Bestraffung ablaufen. Üblich wäre ein körperliche Zurückweisung, aber bei Welpen gibt es nur ein Abwehren in liebkosender Art. Bezogen heißt das auf die Menschenwelt: Du bist in der Ausbildung und gehst etwas grob mit einem Kollegen um. Wenn Du lange dabei bist, hätte der Kollege Dich Zurechtgewiesen, da Du aber gerade in die Lehre gekommen bist verzeiht man Dir diesen Fehler mit einem netten Hinweis, dass Du Dich da verbessern mußt und keiner trägt es Dir nach. nach einer gewissen Eingewöhnungszeit erwartet man aber, dass Du weißt wie Du Dich korrekt zu verhalten hast... dann ist der "Welpenschutz" abgelaufen.

Bei Hunden im festem Rudelverband tritt das mit der Geschlechtsreifung ein.

Was möchtest Du wissen?